Zu den Angeboten

Cappuccino oder Chianti, Strandurlaub zu zweit oder Familienurlaub mit Kindern – Italien ist ein Alleskönner! Mieten Sie eine authentische Ferienwohnung oder ein Ferienhaus in Italien und tauchen Sie ein in das italienische Lebensgefühl. Bei uns finden Sie das Ferienhaus und die Ferienwohnung Ihrer Träume in den schönsten Urlaubsorten Italiens, vom Gardasee über die Toskana bis hin zur italienischen Adria und den zauberhaften Inseln Sardinien, Sizilien oder Elba.

Buchen Sie jetzt Ihr Ferienhaus in Italien!

Weiterlesen
Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.3/5 aus 5402 Bewertungen
Italien,
Datum beliebig, 2 Personen

Ferienhaus oder Ferienwohnung in Italien mieten und "la dolce vita" genießen

In Italien, Europas "Stiefel", erwartet jeden Ferienhaus-Urlauber eine Fülle an unterschiedlichen Landschaften, Kultur und Geschichte. Es ist ein Land mit vielen Facetten, von den Bergen im Norden bis zu den Inseln im Süden. Ob ein erholsamer Strandurlaub an der Adria, ein Wanderurlaub in der Toskana oder eine Kunstreise nach Florenz oder Venedig - Italien hat für jeden Geschmack etwas zu bieten. So abwechslungsreich wie das Land, so auch unser Angebot an Ferienhäusern- und Wohnungen in Italien: Ob ein Strandhaus direkt am Meer der Adria, ein günstiges Ferienhaus für die ganze Familie, ein Apartment für zwei oder eine luxuriöse Villa mit Pool, wir haben genau die Unterkunft, die zu Ihnen passt!

Lassen Sie sich verzaubern von "la dolce vita", geschichtsträchtigen Städten und feinen Sandstränden. Mit einer Ferienwohnung oder einem Ferienhaus in einem der schönen Urlaubsorte verbringen Sie unvergessliche Tage in Italien.

Mieten Sie Ihr Ferienhaus in Italien direkt beim Profi: e-domizil

Unser Angebot an Unterkünften in Italien umfasst die ganze Bandbreite von Ferienunterkünften für die ganze Familie und für jeden Geschmack. Entdecken Sie wunderschöne Häuser direkt am Meer oder entscheiden Sie sich für ein Ferienhaus mit Pool, um jederzeit ins kühle Nass springen zu können. Wer kein ganzes Haus braucht, für den ist eine Ferienwohnung oder ein Apartment in Italien die richtige Wahl. Auch diese gibt es mit unterschiedlichen Ausstattungen und in jeder Preisklasse – bei uns finden Sie sowohl günstige Ferienhäuser für einen preiswerten Familienurlaub in Italien als auch besonders luxuriöse Villen für das gehobene Urlaubserlebnis.

Bei Fragen wenden Sie sich jederzeit an unser Service-Team, das Ihnen an jedem Tag in der Woche gern zur Seite steht.

Ideen für Ihren Urlaub in Italien

Von Nord nach Süd bieten sich Ihnen auf Ihrer Reise durch Italien verschiedene Landschaften, große und kleine Städte und auch ganz verschiedene mögliche Aktivitäten. Wir haben einige Ideen für Sie zusammengestellt:

Familienurlaub in Italien

Italienurlaub mit Kindern geplant? Kein Problem, der Familienurlaub steht hier besonders hoch im Kurs und die besonders kinderfreundlichen Italiener sind auf die kleinen Besucher bestens eingestellt. Außerdem gibt es die bei Kindern beliebte Pizza, Pasta und beste Eiscreme an jeder Ecke, ein kulinarisches Paradies für die Kleinen! Bei Familien besonders beliebt ist auch der Agriturismo in Italien, also Urlaub auf Bauernhöfen oder Landgütern, bei denen Sie oft auch in den Genuss fantastischen Essens kommen.

Die beliebtesten Urlaubsorte für einen Italien-Urlaub mit Kindern:

  • Gardasee
  • Sizilien
  • Apulien
  • Südtirol
  • Toskana

Strandurlaub in Italien

Ein Italien-Urlaub am Meer hat viele Gesichter. Ob das beliebte Bibione an der Adria, die Costa Smeralda auf Sardinien, Venedig oder die Toskana; das glasklare Wasser und die feinen Sandstrände Italiens bringen uns zum Träumen. Packen Sie den Sonnenhut ein und nehmen Sie sich eine Auszeit am Meer!

Die schönsten Strände in Italien

  1. La Cinta Beach auf Sardinien: einfach fantastisch! Feinster Sandstrand auf drei Kilometern, wunderbares Wasser, jahrhundertealte Wacholderbäume und Lagunen vor weißen Sanddünen – einfach schön!
  2. Capo Vaticano in Kalabrien: Teilweise nur per Boot sind die einsamen Strände der mediterran bewachsenen Steilküste zu erreichen. Die Praia I Focu ist eine besonders schöne kleine Felsenbucht, ein bisschen wie in der Karibik ist es hier.
  3. La Pelosa Beach auf Sardinien:Die Strandschönheit ist lange kein Geheimtipp mehr, aber immer noch wunderschön. Pudriger Sand, türkisblaues Wasser und der Blick auf die Insel Asinare machen diesen Strand einzigartig!
  4. Strand von Cala Mariolu auf Sardinien: alle Strände auf Sardinien sind von zauberhafter Schönheit und dieser zählt zu den schönsten unter ihnen. Zu erreichen ist er nur per Boot.
  5. Strand von Cavoli auf Elba: Auf der Insel Elba finden Sie diesen von mediterraner Macchia eingerahmten Strand vor, der auf der ganzen Insel ausgeschildert ist.
  6. Spiaggia die Conigli auf Lampedusa: Dieser Strand zählt zu den schönsten Europas! Während die Insel Lampedusa wenige landschaftliche Highlights bietet, ist dieser von Felsen gesäumte Strand einfach paradiesisch!
  7. Cala Rossa auf Sizilien
  8. : Per Fähre von Sizilien aus zu erreichen ist die Felsenküste mit glasklarem Wasser in verschiedenen Blau-Nuancen.
  9. Strand von Tropea in Kalabrien: Zauberhafte Lage unterhalb der Altstadt von Tropea und zahlreiche Buchten im weiteren Verlauf der Küste.
  10. San Vito Lo Capo auf Sizilien: Der Strand schimmert rosa durch die kleinen Korallensplitter im Sand.
  11. Bibione an der Adria: nicht unbedingt ein typischer naturbelassener Strand, aber mit einer langen Promenade über 15 km und vielen Angeboten für Kinder wie gemacht für einen soliden Familienurlaub in Italien.
  12. Cala del Gesso in der Toskana: Auf der Halbinsel Monte Agentario liegt dieser schöner Strand mit ansprechenden Felsformationen und üppiger Vegetation. Geheimtipp: Unterhalb der Wasseroberfläche befindet sich die Grotta delle Pumodorine.
  13. Lido die Maronti auf Ischia:Im Golf von Neapel auf der Insel Ischia, die vulkanischen Ursprungs ist, ist dieser Strand mit gräulichen Kieseln zu finden.
  14. Strand von Eraclea Minoa auf Sizilien:Steile Kreidefelsen und ein kilometerlanger Sandstrand, eingerahmt von Pinienwäldern, machen diesen Strand zu einem der schönsten ganz Italiens.
  15. Strand von Meta in Kampanien: Mit dem Vesuv stets im Blick badet ihr hier unterhalb einer aufregenden Steilküste, das seichte Wasser ist ideal für Kinder.
  16. Strand von San Michele: Hier, auf der Insel in der Lagune vor Venedig, duftet es nach Pinien und Wald, das Wasser ist türkis, der Strand weiß und die Küste üppig grün: einfach traumhaft!

Urlaub mit Hund in Italien

Wer mit seinem Vierbeiner baden möchte, sollte auf die mit „Bau Beach“ gekennzeichneten Hundestrände achten oder an einen der zahlreichen Badeseen in Norditalien fahren. Der Süden könnte im Hochsommer zu heiß für Hunde sein, aber in haustierfreundlichen Unterkünften findet Ihr Liebling immer ein schattiges Plätzchen zum Entspannen. Als Unterkunft empfehlen wir Ihnen ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung mit eingezäuntem Garten. Ob in einer Unterkunft das Mitbringen eines Haustieres erlaubt ist, sehen Sie in der Beschreibung. Selbstverständlich können Sie die Unterkünfte auch danach filtern.

Gerne günstig: Urlaub in Italien

Schnäppchenjäger aufgepasst: Ein Urlaub in Italien ist nicht nur vielversprechend, sondern kann auch recht günstig sein. Neben günstigen Flugverbindungen oder der Anreise mit dem eigenen Auto finden Sie auch viele tolle Angebote für günstige Ferienwohnungen und Ferienhäuser in Italien. Ein Wochenende am Gardasee oder an der Adria lässt sich auch zum Schnäppchenpreis ergattern – da urlaubt es sich doch gleich doppelt so schön! Benutzen Sie einfach die Sortierung nach Preis, um die günstigsten Unterkünfte angezeigt zu bekommen.

Lieblingsorte: die schönsten Urlaubsziele in Italien

Von den Alpen, der üppigen Natur und den Oberitalienischen Seen in Norditalien über das geschichtsträchtige Landesinnere und den immer sonnigen Süden und seine Inseln: Italien müssen Sie einfach sehen!

Sehnsuchtsort Toskana – Natur, Kultur & Gaumenfreuden

Kunst und Kultur, das gehört zu Italien wie Pizza oder Lasagne. Die lange Geschichte des Landes wird Sie mit ihren unzähligen Schätzen verzaubern. Durch geschichtsträchtige Städte wie Siena oder Florenz bummeln und bei einem echt italienischen Gelato entspannen – vermehren Sie diese Urlaubsfreuden, indem Sie Ihr Ferienhaus in der Toskana mieten, am liebsten am Meer. Wussten Sie, dass die Insel Elba zur Toskana gehört? Verbinden Sie doch einen Kurzurlaub in der Stadt mit einem Strandurlaub in der Toskana!

Beim Anblick der gewundenen Weinberge und Obstplantagen zieht es nicht nur Gourmets hinaus in die Natur. Auf den 14 verschiedenen Weinstraßen in der Toskana lässt es sich prima radeln oder wandern, während man einen Zwischenstopp mit herrlichen Kostproben einlegen kann.

Die beliebtesten Urlaubsorte an der Adria

Die Küste der Adria in Italien ist eines der beliebtesten und abwechslungsreichsten Urlaubsziele des „Stiefels“, wie Italien liebevoll genannt wird. Die kleinen Küstenorte mit ihren sonnenverwöhnten Sandstränden sind perfekt für einen Badeurlaub in einer Ferienvilla am Meer. Ihre Unterkunft kann auch als Ausgangspunkt für Unternehmungen in der Region Venetien dienen, in der Highlights wie Venedig oder Padua auf Ihren Besuch warten.

  1. Der Ferienort Bibione ist unverzichtbar, wenn Sie sonnige Strände suchen, die auch für den Familienurlaub geeignet sind. Ein Ferienhaus mit Kindern zu mieten ist zudem weit entspannter als im Hotel zu wohnen, denn so können sich Ihre Kinder nicht nur in der Unterkunft austoben, sondern auch am gut 11 km langen Strand von Bibione Sandburgen bauen und Muscheln sammeln. Hobby-Segler können hier ebenfalls ihrem Hobby frönen, während andere lieber mit einem guten Buch am Strand entspannen.
  2. Von Ravenna aus sind es keine 20 Autominuten bis zum nächsten Strand – ideal also für einen Tagesausflug mit den Kindern ans kühle Nass. Die Stadt selbst ist die perfekte Kulisse für einen Sommerurlaub mit dem gewissen kulturellen Etwas. Ganze 8 UNESCO-Weltkulturerbestätten zählt Ravenna, darunter die Basilika von San Vitale aus dem 6. Jh., die mit aufwendigen Mosaiken verziert ist. Aufgrund der vielen Bauten, die farbenprächtige Mosaike aufweisen, nennt man Ravenna auch die Stadt der Mosaike. Wandeln Sie auf den Spuren jahrhundertealter Geschichte und verbringen Sie entspannte Stunden am Strand – mit einer Ferienwohnung in Ravenna in Italien wird Ihr Urlaubstraum wahr.
  3. Markusdom, Dogenpalast, Rialto-Brücke – Italien-Fans wissen, dass diese weltberühmten Sehenswürdigkeiten in Venedig zu finden sind. Doch neben Gondelfahrten und künstlerischen Bauwerken lässt es sich in Venedig auch prima am Wasser entspannen. Die schönsten Sandstrände finden Sie auf der Insel Lido.
  4. In der weniger bekannten Region Friaul liegt die seit jeher beliebte Hafenstadt Triest. Über 500 Jahre gehörte sie zu Österreich und ist daher für Hobby-Historiker ein echtes Eldorado. Strandurlauber können sich dagegen entscheiden, ob sie in Triest direkt oder im benachbarten Slowenien die Füße in die glasklare Adria halten möchten. Am Strand sonnen und eine frische Brise atmen – mit einem Ferienhaus im wunderschönen Triest können Sie all das und noch mehr.

Paradiesische Inselschätze in Süditalien

Die unfassbare 55 km lange Costa Smeralda im Norden von Sardinien ist prädestiniert für einen Ferienhaus-Urlaub direkt am Meer. An der Smaragdküste kann man nicht nur das Farbenspiel des Meeres bewundern, sondern auch eine Wanderung zum Sandstrand Cala Goloritze im Osten der Insel unternehmen, der auf der ganzen Welt bekannt und beliebt ist. Ob Sie eine Ferienvilla, einen Bungalow oder ein kuscheliges Apartment suchen, die gastfreundlichen Sarden heißen Sie in Ihrer Ferienunterkunft herzlich willkommen. Entdecken Sie auch den gebirgigen Teil der Insel – bei Wanderungen fühlt sich auch Ihr Hund richtig wohl.

Im Tyrrhenischen Meer, zur Toskana gehörend, liegt die malerische Insel Elba. Von einem Ferienhaus auf Elba aus haben Sie die Möglichkeit, auch die verstecktesten Strände und kleineren Städte zu erkunden und am Sandstrand vor der Kulisse schroffer Granitfelsen zu entspannen. Verpassen Sie nicht den goldenen Sandstrand Biodola oder einen Ausflug in die Inselhauptstadt Portoferraio.

Hoch über Sizilien ragt der Vulkan Ätna, der das Bild der Insel prägt. Auch die Landschaften sind vom vulkanischen Einfluss gezeichnet und stehen in hinreißendem Kontrast zu alten Fischerhäfen und modernen Seebädern. An der über 1.200 km langen Küste liegen Badeorte wie San Vito lo Capo oder Wandergebiete wie der Nationalpark Zingaro. Wer dem geschäftigen Treiben auf den Straßen Palermos zusehen möchte, ist in einem der vielen Cafés oder Parks am besten aufgehoben.

Natur, Wanderwege und Seen – Urlaub in einem Ferienhaus in Norditalien

Sommers wie winters finden Sie in Südtirol Urlaubsorte zum Verlieben! Hier trifft die Gemütlichkeit der Alpenbewohner auf die typisch südländische Lebensfreude. Auch die Großstädte wie Bozen oder Meran wirken irgendwie beschaulich. Ein Ferienhaus in den Bergen von Südtirol ist ideal für den Familienurlaub oder all diejenigen, die einfach vom Alltag ausspannen möchten. Das Klima in den Höhenlagen ist gesund für Körper und Seele und an den Seen ist es wie am Mittelmeer – perfekt also für einen sommerlichen Aktivurlaub in einer Fewo oder Skiurlaub in einer romantischen Berghütte. Südtirol erreichen Sie bequem mit dem Auto, Ihre Ausflüge vom Ferienhaus aus sind aber auch prima mit dem Fahrrad machbar. Oder Sie wandern durch wunderbare Bergformationen wie den „Drei Zinnen“, das Wahrzeichen der Dolomiten. Entdecken Sie die nördlichste Region in Italien und atmen Sie frische Bergluft!

Eine Kombination aus Bade- und Wanderurlaub ermöglichen die oberitalienischen Seen. Hier kann man mit Kind und Kegel an einen der sieben Seen, darunter der Gardasee, der Lago Maggiore und der Comer See, reisen und die schönen kleinen Orte und Naturparks erkunden. Ein Bad im azurblauen See ist danach die perfekte Erholung. Die kleinen Städtchen und Dörfer entlang der Seen versprechen Ruhe und Entspannung bei einem kleinen Bummel oder einem Kaffee mit Blick auf den Marktplatz.

3 Geheimtipps für den Ferienhaus-Urlaub in Italien

  1. Ein wahrhaft verwunschener Ort ist das winzige Dorf Monteriggioni in der Toskana. Wenige Hundert Einwohner leben in diesem ruhigen mittelalterlichen Städtchen, dessen Burganlage aus dem 13. Jahrhundert sich inmitten von Weinbergen und Olivenhainen über der Ebene erhebt. Ein Spaziergang über die fast 600 m lange Burgmauer kostet nur 2,00 € und ist den Aufstieg zehnmal wert.
  2. Vom Schandfleck zur europäischen Kulturhauptstadt – Matera in der Region Basilikata hat eine wendungsreiche Geschichte hinter sich. Ihre antiken Höhlensiedlungen „Sassi di Matera“ machen sie außerdem zu einer der ältesten Städte der Welt. Noch bis in die 50er Jahre haben Menschen in den Höhlenwohnungen, die direkt in den Tuffstein geschlagen sind, gelebt. Heute sind die Sassi eine weltweit einzigartige Urlaubskulisse.
  3. Wem Venedig zu überlaufen ist und wer dennoch nicht auf das typische Flair verzichten möchte, der sollte unbedingt Chioggia besuchen. Die bunten Häuschen und schmalen Kanäle machen dem Ruf des kleinen Fischerstädtchens als „Klein-Venedig“ alle Ehre. Ein Bummel über die Brücken, vorbei an heimeligen Cafés, ist hier abseits der Touristenmassen besonders entspannend.

Klima & Beste Reisezeit für Ihren Urlaub in Italien

Von den Gebirgszügen bis ans Mittelmeer ist das Klima in Italien recht verschieden. Ihr Ferienhaus in Italien am Meer mieten Sie am besten, wenn die Wassertemperaturen angenehm steigen. Dabei ist der August der beliebteste Reisemonat – hier lohnt es sich, schnell zu buchen. Für Radler, Wanderer und andere Aktivurlauber ist das Gebiet rund um die norditalienischen Seen und Südtirol ganzjährig ein tolles Reiseziel, da das Klima hier angenehm mild ist. Im Frühling können Sie auch schon nach Sizilien reisen, denn hier blühen bereits im März die ersten Pflanzen und das Thermometer steigt erstmals auf 20 Grad. Und auch im Herbst ist es auf den süditalienischen Inseln noch warm genug, sodass Urlaubsfreuden hier nicht von schlechtem Wetter getrübt werden. Die Wintersportsaison in den Alpen und den Abruzzen beginnt circa Ende November und dauert bis April.

Unterwegs in Italien

Der Straßenverkehr in Italien

Wenn Sie mit dem eigenen Auto nach Italien fahren, gestaltet sich die Einreise recht einfach. Lediglich, wenn Sie über die Schweiz einreisen, müssen Sie mit Kontrollen an der Grenze rechnen. Fahren Sie über Österreich, lohnt es sich, vorher noch einmal zu tanken, da Benzin in Italien in der Regel teurer ist. Fast überall müssen Sie Autobahnmaut bezahlen und das Abblendlicht ist wie in vielen anderen europäischen Ländern Pflicht.

Beschilderung: Anders als in Deutschland sind die italienischen Autobahnschilder grün und die Schilder der Staatsstraßen blau, das kann kurz verwirren. Allerdings ist die Beschilderung nicht immer und überall ausreichend, Sie sollten daher stets ein Navi dabei haben. Tatsächlich gibt es auch Schilder, die Sie nicht befolgen sollten. Wenn Sie außerhalb einer Ortschaft auf Schilder mit 30, 20 oder gar 10 km/h stoßen, ist damit keine Höchstgeschwindigkeit gemeint – diese Schilder werden hier als Hinweis auf eine nahe Baustelle aufgestellt, passen Sie sich also einfach den anderen Autos an.

Durch die Stadt: Ins Stadtzentrum fährt man besser nicht, denn die Jahrhunderte alten Straßen sind für den heutigen Verkehr einfach nicht ausgelegt. Nutzen Sie lieber die öffentlichen Verkehrsmittel in den Innenstädten. Beachten Sie auch, dass es in Italien eine Ampelphase weniger gibt; von Rot wechselt die Ampel direkt auf Grün, es gibt keine rot-gelbe Zwischenphase.

Parken: Wer einen Strafzettel vermeiden will, sollte die verschiedenen Kennzeichnungen für Parkplätze und Parkverbote kennen. Weiße Bordsteinmarkierungen zeigen kostenlose Parkplätze an, blaue Markierungen kostenpflichtige. In schwarz-gelben Zonen herrscht Parkverbot, während gelbe Markierungen das Parken nur für Anwohner, Taxis und Busse erlauben.

Unterwegs mit den öffentlichen Verkehrsmitteln

Um in die Städte zu gelangen, sind die öffentlichen Verkehrsmittel in Italien die günstigere Alternative, denn in manchen Städten wurde bereits eine Citymaut für Autos eingeführt. Die beliebtesten Verkehrsmittel sind Busse – mit Ausnahme von Venedig, wo Vaporetti (Wasserbusse) verkehren. Bus- und Bahntickets sind in Italien recht preisgünstig im Vergleich zu Deutschland, nur auf der Langstrecke muss man ein bisschen tiefer in die Tasche greifen.