Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4/5 aus 5 Bewertungen

In der heutigen Zeit vermutet man, dass der Spitzname des US-Bundesstaates New York, „Empire State“, auf George Washington höchst persönlich zurückgeht. Einst wie jetzt ist dieser Bundesstaat politisch, kulturell und wirtschaftlich eines der wichtigsten Zentren der Vereinigten Staaten, und beherbergt mit New York City auch eine der atemberaubendsten Metropolen der Erde. Während eines einzigen Urlaubs in dieser riesen Weltstadt lassen sich die zahllosen Attraktionen kaum alle besichtigen– mit Sicherheit werden Sie daher wiederkommen wollen, wenn Sie erst einmal vom New-York-Virus angesteckt wurden. Aber auch abseits des „Big Apple“ hat der Staat New York viel zu bieten – landschaftlich vor allem die vom Tal des Hudson River, dem Erie- und Ontariosee sowie den Appalachen und den Adirondack Mountains geprägte Natur, wo auch Aktivurlauber und Naturfreunde ein wahres Dorado für Wanderungen, Bootstouren, Angel-Ausflüge und andere naturnahe Aktivitäten finden. Ebenfalls zum Staate New York zählen die berühmten Niagarafälle – zusammen mit den zahlreichen anderen Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in New York sind dies alles Ziele, die Sie besuchen und erleben können, wenn Sie sich für ein komfortables und gemütliches Ferienhaus oder natürlich auch eine Ferienwohnung in New York als Unterkunft entscheiden. Andere bedeutende Städte im Staate New York sind indessen Buffalo, Rochester, Albany und Syracuse – kurzum: Langweilig wird Ihnen bei der Vielzahl an sehenswerten Orten im Staate New York ganz sicher nicht!

Weiterlesen
New York,
Datum beliebig, 2 Personen

Urlaub in New York: Ein Staat der Gegensätze

Die meisten denken, wenn sie New York hören, an die lebendige Millionenmetropole der USA, obwohl hinter New York nicht nur die Stadt steht, sondern ein ganzer Staat, der nicht unterschiedlicher sein könnte. Wer ein Ferienhaus in New York mietet, sollte unbedingt beide Seiten des US-Bundesstaates kennen lernen.

Der Staat New York

New York ist ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika und liegt im Nordosten an der Atlantikküste. Er zählt zu den Mittelatlantikstaaten und ist nach Kalifornien und Texas der bevölkerungsreichste Staat in den USA. Rund 19,4 Millionen Einwohner gibt es in New York. Jährlich kommen mehr als 50 Millionen Besucher dazu, die hier in einer Ferienwohnung oder einem Hotel Urlaub machen. New York hat den Beinamen Empire-State, was bei seiner wirtschaftlichen Leistung nicht gerade verwunderlich ist. Wer aber glaubt, dass New York City als wichtigste Stadt auch gleichzeitig Hauptstadt ist, der täuscht sich. New Yorks Hauptstadt heißt Albany.

New York: Urlaub in der Stadt der großen Träume

“I want to wake up in that city that never sleeps“ singt Frank Sinatra in seiner New York Hymne. Tatsächlich teilen Millionen von Menschen diesen Traum. New York City ist eine Weltstadt, die wirklich niemals schläft. Kaum eine Stadt auf diesem Planeten ist so multikulturell und amerikanisch zugleich. New York City ist die bevölkerungsreichste Stadt der USA mit über 8 Millionen Einwohnern. Zusammen mit Rhode Island bildet sie den „Downstate New York“. Wer eine Ferienwohnung in New York City mietet, der sollte sich unbedingt Zeit nehmen, diese aufregende Stadt zu entdecken.

NYC ist in fünf Stadtbezirke eingeteilt, welche selbst noch einmal aus mehreren Stadtvierteln bestehen. Einer der bekanntesten Bezirke ist wohl Manhattan mit Upper East und Upper West Side. Er ist schon aus der Luft zu erkennen mit seinen hohen Gebäuden, von denen es in New York rund 5800 Stück gibt, die über 12 Etagen hinausragen. Hier findet man natürlich auch den wohl bekanntesten Wolkenkratzer der Stadt: das Empire State Building. Außerdem befindet sich in Manhattan Midtown das Theater District mit der berühmten Metropolitan Opera, dem Broadway und einem der Wahrzeichen der Stadt: Dem Times Square. Zudem befindet sich auch China Town auf der Insel Manhattans. New York-Urlauber sollten dieses Viertel unbedingt besuchen, da es so anders ist als der Rest der Metropole. Zwischen den ganzen Hochhäusern Manhattans befindet sich die St. Patricks Cathedral. Sie bildet einen erstaunlichen Kontrast zu den ganzen modernen Gebäuden. Zum Erholen und Sport treiben gehen New Yorker, sowie Urlauber in den Central Park in Manhattan.

Weitere Bezirke sind Queens und Bronx, die wohl multikulturellsten Stadtteile. Insgesamt ist NYC sehr international, was auf die Einwanderungs-Geschichte der Stadt zurückzuführen ist. Queens ist der größte New Yorker Bezirk im Westen von Long Island und verfügt über beide New Yorker Flughäfen. Rund 100 verschiedene Nationen leben hier. Queens war früher Zentrum der Jazzszene in New York und fungiert heute noch als Treffpunkt vieler Künstler. Genauso wie die Bronx, wo die Hip-Hop-Kultur ihren Ursprung fand. Da diese einen wichtigen amerikanischen Export darstellt, wurde sie zum New Yorker Kulturerbe erklärt. Außerdem liegt in der Bronx der Bronx Zoo, der größte in einer Stadt liegende Zoo der USA.

Der vierte Bezirk New Yorks ist Brooklyn mit der markanten Brooklyn Bridge, die Manhattan mit Brooklyn über den East River verbindet. Wer eine der Ferienwohnungen in Brooklyn mietet, wird Zeuge der afroamerikanischen Bedeutung dieses Bezirks. Außerdem hat Brooklyn aufgrund seiner späten Eingemeindung Ende des 19. Jahrhunderts eine gewisse Eigenständigkeit bewahrt.

Als letzter Stadtbezirk ist Staten Island zu nennen, welches durch eine kostenlose Fähre für Fußgänger erreichbar ist. Zudem wichtig sind Liberty Island, auf dem sich die weltbekannte Freiheitsstatue befindet, und Ellis Island im Hudson River mit der historischen Einwanderer-Aufnahmestelle. Diese sollte bei einem Urlaub in New York unbedingt besichtigt werden, da sie eine große geschichtliche Bedeutung für Amerika hat. Long Island ist bei vielen Amerikanern aber auch wegen seiner Strände und der wunderbaren Angelmöglichkeiten beliebt.

Upstate New York

New York City verfügt über rund 210 Museen, 500 (Kunst-)Galerien, über 140 Theater und mehr als 18 000 Restaurants jeglicher Art, abgesehen von den ganzen Kaufhäusern in der Stadt. Doch nicht nur NYC sollte bei einem Ferienhaus-Urlaub in New York besichtigt werden. Der gesamte Bundesstaat gilt als beliebtes Urlaubsziel in den USA.

Wenn man Rhode Island und New York außen vor lässt, wird das restliche Gebiet „Upstate New York“ genannt. Es ist geprägt von den Apalachen-Ausläufern, die zwischen 300 und 1000 m hoch sind. Der höchste Berg des Bundesstaat, der Mount Marcy, liegt in den Adirondacks. Außerdem wird der Staat von großen Flüssen wie dem Hudson River durchflossen. In der Nähe vieler Ferienhäuser in New York befinden sich kleine bis mittelgroße und große Seen, die als Naherholungsgebiet dienen. Dazu zählen unter anderem die Finger-Lakes, Lake George und Ontario Lake, welcher zu den fünf großen Seen Nordamerikas gehört und zwischen Kanada und New York liegt. Zu einer der schönen Sehenswürdigkeiten zählen die Thousand Islands, die tausend Inseln im Saint Lawrence River beim Ontario-See. Hier befindet sich auch das Boldt Castle, welches besichtigt werden kann.

Neben den Seen gibt es auch beeindruckende Wasserfälle bei einem Urlaub in New York zu bestaunen. Allen vorweg sind natürlich die Niagarafälle zu nennen, welche von der kanadischen Seite aus am besten zu sehen sind. Aber auch die Taughannock Falls sind durchaus sehenswert.

New York ist vor allem bei Einheimischen für seinen wundervollen Indian Summer bekannt. Wenn sich im Herbst die sommergrünen Laubmischwälder des Landes in ein faszinierendes Farbenmeer verwandeln, kommen viele in ihr Ferienhaus in New York, um dieses Schauspiel mitzuerleben. Im Sommer reizt eher der Küstenbereich mit schönen Stränden zum Badeurlaub in New York. Das Wetter ist im Sommer sonnig, die Temperaturen liegen bei 25-30°C, was für diese Region eigentlich untypisch ist. Im Winter liegt die allgemeine Temperatur dann nur noch bei 0°C.

Hinweise für die Reise nach New York

Rund um NYC gibt es 3 Flughäfen, die international angeflogen werden. Für die Einreise in die USA benötigen Besucher ein Visum, welches im Voraus beantragt werden muss. Außerdem sind tierische und pflanzliche Produkte im Koffer bei der Einreise verboten. Sein Geld sollte man vorher in Dollar wechseln, wobei es auch in New York einige Möglichkeiten gibt, sollte man doch entgegen der Annahme mehr benötigen. Wichtig beim Shoppen: Immer dran denken, dass in Europa andere Zollbestimmungen herrschen, die genau festlegen, was mit nach Hause genommen werden darf und was nicht. Außerdem dürfen Klamotten etc. nur bis zu einem Warenwert von 430 Euro nach Europa eingeführt werden. Wer mit dem Hund anreist, muss ebenfalls bestimmte Atteste für das Tier vorlegen.

Wer ein Ferienhaus in New York mietet, sollte sich vorher über die Einreisebestimmungen in die USA, aber auch über die Zollbestimmungen für Europa bei der Rückreise informieren.