Aktuelle Reisehinweise & FAQs - Deutschland: Verbot touristischer Übernachtungen bis 18. April 2021
Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 304 Bewertungen
Im Osten des kanarischen Archipels, nicht weit von der marokkanischen Küste, liegt die Insel Fuerteventura. Hier leben rund 100.000 Menschen unter afrikanischer Sonne, welche aber durch den stetigen Passatwind gemildert wird, so dass das ganze Jahr hindurch ein angenehmes Klima herrscht. Fuerteventura ist schon seit vielen Jahren bei all jenen Touristen bekannt und beliebt, die weitläufige Sandstrände zum Ausspannen in der Sonne suchen, doch auch wenn Ihr Interesse beim Wassersport liegt, ist Fuerteventura ein ideales Revier für Sie. Am besten als Urlaubsunterkunft geeignet ist ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung, von der aus Ihnen alle Angebote der Insel offen stehen. Aber auch die umliegenden Inseln wie auch Marokko sind mit dem Schiff oder dem Flugzeug binnen kurzer Zeit zu erreichen, so dass Ihnen in Ihrem Urlaub ganz bestimmt nicht langweilig werden wird.

Die vielen Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf der Insel Fuerteventura stellen wir Ihnen auf dieser Seite übersichtlich vor.

Weiterlesen
Fuerteventura,
Datum beliebig, 2 Personen

Ferien auf Fuerteventura

Ferienwohnungen und Ferienhäuser auf Fuerteventura bieten Platz für die ganze Familie. Die Kanaren-Insel ist vor allem bekannt für ihre tollen Sandstrände und das warme und trockene Klima. Der Atlantik bietet perfekte Surf-Bedingungen, sodass auch aktive Urlauber voll auf ihre Kosten kommen.

Allgemeines

Fuerteventura ist die zweitgrößte Insel der Kanaren, unterscheidet sich aber aufgrund ihrer Lage sehr von Teneriffa oder La Palma beispielsweise. Wie ihre Nachbarn gehört auch Fuerteventura politisch gesehen zu Spanien, obwohl die Kanarischen Inseln geographisch betrachtet ein Teil Afrikas sind. Zusammen mit Lanzarote bildet Fuerteventura die östliche Grenze des kanarischen Archipels. Die Insel trennt sich auf in den größeren, nördlichen Teil Maxorata und in den südlichen, bekannteren Teil Jandía. Die Insel beheimatet rund 105 000 Einwohner. Mit Blick auf die Größe der Insel gilt Fuerteventura damit als sehr dünn besiedelt im Vergleich zu ihren Nachbarn. Mieter einer Ferienwohnung auf Fuerteventura erreichen die Insel über ihren internationalen Flughafen, welcher sich in der Nähe des Hauptortes Puerto del Rosario befindet. Es empfiehlt sich zudem, zumindest für einen Tag einen Mietwagen zu buchen, um Fuerteventura vom Ferienhaus aus auf eigene Faust zu entdecken.

Bizarre Schönheit

Fuerteventura verfügt über wenig Vegetation, was auf die Nähe zu Marokko zurückzuführen ist. Wer Urlaub auf Fuerteventura macht und bisher nur die anderen Kanarischen Inseln gesehen hat, darf nicht glauben, dass ihn hier Ähnliches erwartet. Die Landschaft ist karg und einsam, was Naturliebhaber trotzdem immer wieder fasziniert.

Im Nordosten, rund um das Apartment in Corralejo, befinden sich imposante Sanddünen, die zum Naturpark Corralejo gehören. Im Gegensatz dazu steht der Westen mit rauer Steilküste. Der höchste Berg der Insel ist der Pico de la Zarza mit gerade einmal 800 m. Wie seine Nachbarn, ist auch Fuerteventura vulkanischen Ursprungs und bildet das älteste Eiland der Kanaren. Wer unter anderem zum Wandern auf die Insel kommt, muss mit Einschränkungen rechnen. Der Berg La Montana Tindaya jedoch ist ein beliebtes Ausflugsziel für den Aktivurlaub. Er gilt als „heiliger Berg“, da hier Überreste von Ureinwohnern gefunden wurden.

Abgesehen von der ursprünglichen Kargheit der Insel findet man beim Urlaub auf Fuerteventura immer wieder künstlich angepflanzte Gärten, Beete, aber auch landwirtschaftlich genutzte Flächen für beispielsweise die Aloe Vera Zucht. Für Kinder besonders interessant sind die kleinen Atlashörnchen, welche teilweise sehr zutraulich sind.

Strandurlaub auf Fuerteventura

Fuerteventura ist dank der Lage zu Afrika ein sehr beliebtes Reiseziel für Strandurlauber, die das ganze Jahr über nicht auf Sonne verzichten wollen. Über 300 Sonnentage im Jahr vermeldet die Wetterstation der Insel. Das ist der beste Durchschnitt der Kanaren. Der Sand auf dem Eiland ist häufig gesprenkelt, da sich erodiertes Vulkangestein mit zerriebenen Muscheln und dem Sand der Sahara mischt. So findet man in der Nähe der Finca im Norden, wie auch beim Bungalow am Strand im Süden weißen und schwarzen Sand vor.

Einen Strandurlaub auf Fuerteventura kann man von Norden bis Süden entlang der Ostküste machen. Bei Costa Calma und auf der Halbinsel Jandía kann man prima Wind- und Kitesurfen, da hier der Wind sehr stark ist. Aber auch im Norden bei den Fuerteventura-Ferienhäusern in der Nähe von Corralejo ist dies durchaus denkbar. Andere Wassersportarten sind Segeln, Wasserski und Jetski, die meistens in den größeren Touristenzentren wie Caleta de Fustes oder Morro Jable angeboten werden. Auch Tauchen ist auf den Kanaren möglich, wobei man auf Fuerteventura niemals an der felsigen Westküste ins Wasser gehen sollte, da die Strömungen hier lebensgefährlich sind.

Wer zum Familienurlaub auf Fuerteventura gekommen ist bzw. gerne mal auf die Strände in den Touristenorten verzichtet, der sollte mit dem Mietwagen die Ostküste abfahren. Hier gibt es viele naturbelassene, lange Strände, an denen man seine Ruhe findet, während die Kinder im feinen Sand Burgen bauen. Viel Ruhe hat man auch im Landesinneren, wo man beispielsweise eine stilechte, geräumige Finca mit Pool mieten kann. Der Pool bringt die nötige Erfrischung nach einem ausgedehnten Sonnenbad. Aber bitte die Sonnencreme nicht vergessen!

Sehenswertes

Die kleinen Orte entlang der Küste und die Dörfchen im Landesinneren sind schöne Ausflugsziele, wenn man mit dem Mietwagen die Insel erkundet, oder an einer Inselrundfahrt teilnimmt.

Besonders beliebt ist der Oasis-Park in La Lajita. Er ist eine Mischung aus Zoo und botanischem Garten mit zahlreichen Tiershows und Kamel-Safari. Das begeistert vor allem die Kleinen beim Familienurlaub.

Das Ecomuseo de Algocida in Tefia im Hinterland besteht aus restaurierten alten Bauernhöfen, die Fuerteventura-Urlaubern die Lebensweise und das Handwerk der Zeit vor dem Tourismus näher bringen. Dieses Freilichtmuseum ist ein häufig angesteuertes Ausflugsziel bei Inselrundfahrten.

Der Freizeitpark El Brasero in der Nähe der Bungalows bei Tarajalejo ist vor allem bei Reitern und Pferdenarren sehr beliebt, da zum Park ein großer Reitstall mit Reitschule gehört. Von hier aus kann man sogar Ausritte an den Strand unternehmen. Außerdem können Kinder im Pool plantschen oder das große Meerwasseraquarium bestaunen.

Wer die Meerestiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten will, sollte beim Urlaub auf Fuerteventura an einer Glasbodenschifffahrt oder einer Whale-Watching Tour teilnehmen. Außerdem gibt es auch Katamaranfahrten an die Westküste, wo ein 50 Jahre altes Schiffswrack liegt.

Unterkunft auf Fuerteventura

Beim Fuerteventura-Urlaub gibt es zahlreiche unterschiedliche Möglichkeiten der Unterkunft. Einige Ferienwohnungen in den Urlaubsorten liegen in schönen Ferienanlagen mit tollen Gärten und Pool zur gemeinschaftlichen Nutzung. In diesen Anlagen kann man teilweise sogar einen geräumigen Bungalow mieten. Andere Ferienhäuser auf Fuerteventura befinden sich direkt am Strand mit tollem Meerblick, während eine Finca im Hinterland meist umgeben von schönen Palmen zur Entspannung am Pool lockt.

Egal, wo man sich auf Fuerteventura befindet, ein Urlaub auf den Kanaren verspricht in jedem Fall viel Sonne und lange Strände, die man nicht mehr vergisst.

Beliebte Regionen