Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.5/5 aus 592 Bewertungen
Berlin ist die Hauptstadt und zugleich Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland. Als eigenständiges Bundesland präsentiert sich Berlin als Metropole mit einer weit ausgeprägten Museumslandschaft, einem beeindruckenden Nachtleben sowie einem mit vielen Gesichtern gezeichnetes Kulturangebot, das von den Berlinern Philharmonikern bis hin zu den Filmfestspielen reicht. Berlin ist eine Stadt am Puls der Zeit und setzt die neuesten Trends in Lifestyle, Musik und Kunst. Andererseits führt sie ihre historischen Traditionen mit ausgezeichneten Museen, Orchestern und Bühnen fort.

Ferienwohnung Berlin

Eine große Auswahl an Ferienwohnungen in Berlin finden Sie hier:

Weiterlesen
Berlin (Stadt),
Datum beliebig, 2 Personen

Facettenreichtum in Berlin – Ferienhaus & Ferienwohnung in der deutschen Hauptstadt

Berlin ist nicht nur Hauptstadt der Bundesrepublik Deutschland, sondern gleichzeitig auch eines ihrer Bundesländer. Mit einer weit ausgeprägten Museumslandschaft, einem beeindruckenden Nachtleben sowie einem vielfältigen Kulturangebot lockt die Metropole jährlich unzählige Touristen an. Nur Paris und London können im europäischen Vergleich mehr Übernachtungsgäste verbuchen. Berlin ist somit definitiv eine Stadt am Puls der Zeit. Sie setzt Trends in Lifestyle, Musik und Kunst und ist auf der anderen Seite wie ein offenes Geschichtsbuch, das uns viel über die Vergangenheit lehren kann. Mit einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Berlin lernen Sie Deutschlands Hauptstadt mit all ihren Facetten kennen und bestimmt auch lieben.

Sehenswertes Berlin

Berlin ist eine Stadt voller Highlights, die man bei einem einzigen Besuch nicht alle abhaken kann. Deshalb reisen die meisten nicht nur einmal in die pulsierende deutsche Hauptstadt. Bei jedem Besuch entdeckt man neue Ecken und Plätze, Sehenswürdigkeiten oder auch Restaurants, die den Besucher sofort wieder für die Metropole begeistern. Die berühmteste Sehenswürdigkeit in Berlin ist natürlich das Brandenburger Tor. Von dort aus sollte man auch unbedingt bis zum Reichstag laufen, den man auch besichtigen kann. Hier lohnt sich eine Voranmeldung, muss man sonst doch recht lange anstehen, um das Gebäude erkunden zu können. Darüber hinaus sollte man sich den Ausblick vom Fernsehturm aus nicht entgehen lassen und das bunte Treiben auf dem „Alex“ (Alexanderplatz) beobachten. Freunde des Gruselns werden das 2013 eröffnete Berlin Dungeon lieben, wo in schaurig schöner Atmosphäre die Geschichten und Legenden von Berlin erzählt werden. Eine weitere Sehenswürdigkeit, die man unbedingt besucht haben muss, ist der weltberühmte Checkpoint Charlie zusammen mit dem Mauermuseum. Hier in der Friedrichstraße befand sich der populärste Grenzübergang zwischen Ost- und Westberlin. Das Mauermuseum berichtet von spektakulären Fluchtversuchen während der Trennung zwischen Ost und West. Neben all diesen Sehenswürdigkeiten gibt es zahlreiche weitere interessante Orte, die man bei einer Städtereise in Berlin gesehen haben sollte. Am besten, man informiert sich vorab über die Orte, die man gerne besuchen will. Oftmals kann man bereits im Voraus Tickets reservieren, sodass man in Berlin keine Zeit mit Anstehen verschwendet, sondern die Highlights in Ruhe genießen kann.

Berlin – Paradies für Museumsgänger

Berlin hat nicht nur zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu bieten, sondern ist vor allem auch für seine vielen Museen bekannt. Es gibt Museen für Geschichtsinteressierte, Kunstliebhaber und Kulturfreunde. Das „Neue Museum“ dokumentiert beispielsweise von der Altsteinzeit bis ins Hochmittelalter die Entwicklung der vor- und frühzeitlichen Kulturen Eurasiens. In Schloss Charlottenburg können Besucher die höfische Geschichte Brandenburg-Preußens verfolgen, während die „Alte Nationalgalerie“ eine der bedeutendsten deutschen Kunstsammlungen aus dem 19. Jahrhundert zeigt. Geschichtsinteressierte zieht es eher in Museen wie das „Berliner Unterwelten-Museum“, zur „Topographie des Terrors“ oder aber auch ins „DDR Museum“. Für jeden Geschmack ist in Berlin mit Garantie das passende Museum dabei, sodass auch an Regentagen keine Langeweile aufkommt.

Kulinarische Vielfalt

Die deutsche Hauptstadt zeichnet sich vor allem durch ihren Mix an unterschiedlichen Kulturen aus. Osteuropäische Einwanderer, Asiaten, Muslime und gebürtige Deutsche leben hier Seite an Seite und verpassen Berlin einen ganz besonderen Flair. An jeder Ecke gibt es exotische und auch regionale Spezialitäten zu probieren. Allen voran sollten Freunde des Fast Food in Berlin natürlich eine Curry Wurst probiert haben. Die Bude „Curry 36“ ist für ihre selbstgemachten Soßen berühmt. Auch ein Döner, der, entgegen vieler Vermutungen, in Berlin erfunden wurde, steht auf dem Speiseplan vieler Berlin-Besucher. Freunde der Kulinarik sollten unbedingt einen der Street Food Märkte Berlins besuchen. Die Markthalle Neun ist bekannt für ihre vielfältigen Angebote, genauso wie der Berlin Village Market sonntags in Friedrichshain. Ein günstiges, aber bestimmt sehr gutes Mittagessen bekommt man in der gemütlichen „Repke Spätzlerei“ oder im „Café Nest“, wo den Gästen Spaghetti mit Blattspinat und Mascarpone oder auch eine Tomaten-Orangen-Suppe serviert werden. Knusprig dünne Flammkuchen warten im Café „Bully’s Bakery“ auf alle Hungrigen. Und wer einmal die leckere, deftige Berliner Küche ausprobieren möchte, besucht die „Schöneberger Weltlaterne“, „Mutter Hoppe“ oder das Restaurant „Zur Gerichtslaube“ mit seinem tollen Gewölbe.

Beliebte Regionen