Zu den Angeboten

Finden Sie jetzt die Unterkunft für den perfekten Urlaub auf Rügen. Von luxuriöser Strandvilla, über das Ferienhaus für die ganze Familie bis hin zur schmucken Ferienwohnung oder dem modernen Bungalow: Wir haben die passende Unterkunft für Sie auf Rügen.

In der Ostsee vor Stralsund liegt die beschauliche Ostseeinsel Rügen: Deutschlands größte Insel und ihre kleinen Nachbarinseln begeistern mit über 500 Kilometern Küste und den meisten Sonnenstunden im Jahr. Auch für Kinder gibt es auf der abwechslungsreichen Ferieninsel in Mecklenburg-Vorpommern viel zu entdecken. Ebenso beliebt ist Rügen auch für den Urlaub mit Hund. Zu den beliebtesten Urlaubsorten gehören Binz, Sassnitz,Putbus und Sellin. Die schönsten Sehenswürdigkeiten und alles rund um Ferien auf Rügen erfahren Sie weiter unten in unserem Mini-Reiseführer.

Buchen Sie jetzt Ihr Ferienhaus oder Ihre Ferienwohnung auf Rügen!

Weiterlesen
Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 7668 Bewertungen
Rügen,
Datum beliebig, 2 Personen
Verfügbarkeit
Unterkunft
Haustiere
Preis
0 €
> 3.000 €
Preis beliebig
Ausstattung
Kundenbewertung (mind.)
Entfernungen

Wohin auf Rügen? Die schönsten Orte der Insel

Binz: „Der Weiße Traum“ der Insel Rügen

Binz, das größte Seebad der Insel Rügen lockt jedes Jahr viele Besucher an. Die prächtigen Villen im Stil der Bäderarchitektur verleihen der Gemeinde ihren verträumten Charme. Wer entspannen möchte, besucht die Binz-Therme. Hier sprudeln mehrere Jodsole-Quellen und reichern damit das heilkräftige Thermalwasser an. Tolle Schiffsrouten gibt es ab der Binzer Seebrücke zu den Kreidefelsen.

Sassnitz: Erholungsort und Hafenstadt

Auch von Sassnitz aus können die majestätischen Kreidefelsen begutachtet werden. Sie sind Teil des Nationalpark-Zentrums Königsstuhl. Das U-Boot Museum im Hafen von Sassnitz auf Rügen lädt mit seiner vollständig erhaltenen Einrichtung zu einer Erkundung ein. Doch der Hafen bietet noch viel mehr. So gelangt man zum Beispiel über die eindrucksvolle Footbridge direkt in den Stadthafen. Mole und Leuchtturm von Sassnitz sind bekannte Foto-Motive und gehören zu den beeindruckendsten Sehenswürdigkeiten der ganzen Insel.

Feine Dame ganz in Weiß: Sellin

Das absolute Highlight ist definitiv die Seebrücke von Sellin, Wahrzeichen und beliebtes Postkartenmotiv der Insel. Die lange Holzbrücke führt über den Strand und ein Stück ins Meer hinein, bis sie schließlich in einem Pier mündet. Ob bei Nacht oder bei Tag, diese Schönheit müssen Sie gesehen haben. Ebenfalls sehenswert ist auch die Tauchgondel an der Seebrücke. Sie taucht bis zu vier Meter tief in die Ostsee.

Das ehemalige Fischerdorf Baabe

Am Mönchgraben zwischen Ostsee und Baaber Beek liegt dieses kleine Dorf. Beim Betreten von Baabe stößt man zunächst auf das Mönchguttor, das den Beginn der Halbinsel Mönchgut markiert. Durch den Ort führt eine wunderschöne Allee, die sich perfekt zum Spazierengehen eignet. Hierbei sollten Sie einen Abstecher in die Bollwerkstraße machen. Dort erwarten Sie das Zuckerhuthaus und das Küstenfischermuseum. Wenn Sie all das nicht zu Fuß erkunden möchten, können Sie auch einfach mit der Bäderbahn fahren.

Glowe: Rügens romantisches Urlaubsörtchen

Zwischen der Halbinsel Jasmund und der Halbinsel Wittow liegt das schöne Glowe. Vor allem für Hundebesitzer ist dieser Ort perfekt, da die Küste sehr hundefreundlich gestaltet ist. Vor allem der Strand scheint hier häufig sehr leer und ruhig, also perfekt zum Entspannen. Auch Glowe hat einen wunderschönen Hafen mit einem Wasserwanderrastplatz.

Der Kneippkurort Göhren

Das Ostseebad Göhren ist zum einem ein wunderbarer Badeort. Doch damit noch nicht genug. Shoppen an der Bernsteinpromenade, wandern und den größten Findling, den Buskam, bestaunen oder vielleicht doch das Wassersportprogramm testen? Göhren bietet viele abwechslungsreiche Aktivitäten. Wer lieber Wellnessurlaub wünscht, der kann sich im Seebad mit Kreideanwendungen und Saunabesuchen verwöhnen.

Putbus, die weiße Stadt auf Rügen

Die jüngste Stadt auf Rügen ist Putbus, doch mit dem Ortsteil Lauterbach hat sie das älteste Seebad, mit dessen Gründung auch die Bäderarchitektur auf Rügen Einzug hielt. Den weiß gestrichenen Häusern der früheren Residenzstadt ist der Beiname „weiße Stadt auf Rügen“ zu verdanken. Weil es hier jedoch auch viele Rosen gibt, wird Putbus auch „Rosenstadt“ genannt. Der Schlosspark mit dem Wildgehege ist eines der Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt. Hier lassen sich Rot- und Damwild beobachten. Sehenswert ist auch die Orangerie, die Schlosskirche. Beliebt sind auch die Putbuser Festspiele und das Segel- und Hafenfest.

Altefähr – idyllisch & urig

Am Meeresarm Strelasund liegt der malerische Erholungsort Altefähr. Alte Ziegelbauten prägen das Straßenbild. An der feinsandigen Strandpromenade lässt es sich wunderbar spazieren, baden und erholen. Ein idyllischer Park mit dem ehemaligen Kurhaus gehört zu den Highlights des Ortes, ebenso wie die spätgotische St.-Nikolai-Kirche, in der sich meisterhafte Wandmalereien aus dem 15. Jahrhundert bestaunen lassen.

Thiessow – mitten im Biosphärenreservat

Inmitten des Biosphärenreservats Südost-Rügen auf der Halbinsel Mönchgut liegt Thiessow. Hier lässt sich viel unberührte Natur vorfinden. Außerdem gibt es einen feinen Sandstrand, der bis nach Sellin reicht. Bevor Badeurlaub in Mode kam, war Thiessow ein beschauliches Fischerdorf, hatte jedoch durch das Lotsenwesen eine besondere Stellung inne. So gehören heute der Lotsenturm, der einen phänomenalen Ausblick auf ganz Mönchgut und bis zum Festland gewährt, ebenso wie das ehemalige Lotsenwohnhaus zu den Haupt-Attraktionen von Thiessow.

Halbinsel Wittow, die natürliche Schönheit

Die Halbinsel Wittow bildet den nördlichsten Teil Rügens. Hier herrscht meist eine frische Brise, was der Halbinsel den Beinamen „Windland“ eingebracht hat. Die Gemeinden Breege, Putgarten, Altenkirchen und Dranske verteilen sich auf der Halbinsel. Eine schmale Landverbindung, die sogenannte Schaabe, verbindet Wittow mit der benachbarten Halbinsel Jasmund. Von Rügen aus erreichen Sie Wittow jedoch nur mit der Fähre. Im Norden finden Sie den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft, eine einzigartige Landschaft, die bei Wanderern und Radfahrern sehr beliebt ist. Besonders bekannt und als Ausflugsziel beliebt ist das „Kap Arkona“, eine Steilküste im Norden. Aber auch einen feinen Sandstrand gibt es auf Wittow, sodass auch Sonnenanbeter auf ihre Kosten kommen. Mit der Wittower Fähre kommen Fußgänger wie auch Fahrzeuge von Rügen auf die Halbinsel Wittow. Sie gab auch dem Ortsteil Wittower Fähre der Gemeinde Wiek ihren Namen.

Bergen im Herzen der Insel Rügen

Bergen auf Rügen liegt ganz im Zentrum der Insel und gilt als ihre Hauptstadt. Häuser im Fachwerkstil, eine Kirche im Backsteinbau sowie ein Kloster hüllen die Stadt in ein mittelalterliches Ambiente. Der ganz in der Nähe gelegene Nonnensee dient verschiedensten Vogelarten als Brutrevier und den Einwohnern von Bergen als Naherholungsgebiet. Einen wunderbaren Ausblick auf die Stadt bietet der Ernst-Moritz-Arndt-Turm. Actionreichere Attraktionen sind die Inselrodelbahn, der Rutschenturm und der Kletterwald.

Welche Sehenswürdigkeiten gibt es auf Rügen?

  1. Rasende Roland
  2. Fürstenresidenz zu Putbus
  3. Sassnitzer Hafen (mit Mole und Leuchtturm)
  4. Seebrücke Sellin
  5. Sandstrand von Prora und das ehemalige KDF
  6. Kap Arkona
  7. Kreidefelsen mit dem Königsstuhl
  8. Bäderarchitektur in Ostseebädern
  9. Nationalpark Jasmund
  10. Jagdschloss Granitz auf Rügen

Was kann man auf Rügen unternehmen?

Hiddensee besuchen

Einen Besuch wert ist ganz klar die Insel Hiddensee. Sie ist die autofreie kleine Schwester von Rügen. Auf Hiddensee erwarten Sie Ausflüge zum Gerhart-Hauptmann-Haus, zu den Leuchttürmen, zur Lietzenburg oder auch in den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft. Auch die Inselkirche kann besucht werden. Besonders im Sommer finden dort viele Konzerte und Lesungen statt.

Durch den Nationalpark Jasmund wandern

Der Nationalpark Jasmund beherbergt Seeadler, Damhirsche, Schwarzwild und in feuchten Gebieten sogar Nattern. Auch viele Frosch- und Vogelarten sind hier zu finden. Wer die Natur liebt, sollte unbedingt eine Wanderung durch den Park unternehmen. Der Nationalpark ist seit 2011 UNESCO-Weltnaturerbe und schützt die ältesten Buchenwälder Deutschlands. Wer besonders kreativ ist, kann dort natürlich auch die Umgebung, wie schon Caspar David Friedrich, malen oder sie einfach als traumhaftes Fotomotiv nutzen.

Aussicht vom Kap Arkona genießen

Das Kap Arkona ist eine Steilküste auf der Halbinsel Wittow und außerdem eine Kultstätte der Ranen, einem früheren westslawischen Volk der Insel Rügen. Das Kap ist eine fast 50 Meter hohe Steilküste, von der man bei gutem Wetter eine gigantische Aussicht hat. Eine ebenfalls gute Aussicht hat man von den vielen Leuchttürmen am Kap Arkona. Nur einen Steinwurf entfernt liegt das malerische Fischerdorf Vitt, welches Sie mit einer kurzen Wanderung, einer Fahrradfahrt, einer Arkonabahnfahrt oder sogar einer Kutschfahrt erreichen können. Auf dem Weg dorthin passieren Sie die Veilchentreppe südlich des Burgwalls. Die Treppe führt Sie direkt an den Strand, wo sie unter anderem einen Findling im Wasser sehen können.

Einen Ausflug auf die Insel Ummanz unternehmen

Im Scharproder Bodden, westlich vor Rügen gelagert liegt die Insel Ummanz. Sie ist von Rügen über eine 250 Meter lange Brücke zu erreichen. Dort angekommen ist vor allem für Wassersportler einiges geboten. Aber auch zum Segeln oder einfach zum Baden am feinen Sandstrand ist Ummanz bestens geeignet. Waase, der größte Ort der Insel beherbergt unter anderem die St. Marien Kirche und ein Museum. Wer auf die dünn besiedelte Insel kommt sollte allerdings nicht auf zu viel Abenteuer aus sein, denn die Besonderheit von Ummanz ist die Ruhe und die Entspannung in der Natur.

Durch Breege spazieren

Ein weiteres schönes Ausflugsziel ist der Ort Breege. Er liegt im Norden Rügens am Breeger Bodden. Der Ort lockt mit seinem Yachthafen und vor allem den Kapitänshäusern aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Zusammen mit dem Ortsteil Juliusruh bildet Breege ein weiteres Ostseebad. Der kleine Ort ist perfekt für romantische Zweisamkeit aber auch ein Paradies für Aktivsportler und Wanderfreunde.

Den Baumwipfelpfad erkunden

Gehen Sie auf Augenhöhe mit mächtigen Baumkronen urwüchsiger Buchen auf dem barrierefreien Baumwipfelpfad des Naturerbe Zentrums Rügen in Prora spazieren. Auf 1.250 Metern und in einer Höhe von bis zu 17 Metern lässt sich der Buchenmischwald aus einer neuen Perspektive kennenlernen. Der Eintritt kostet für Erwachsene 12€ und für Kinder ab 6 bis 14 Jahren 9€ (Stand: Juli 2020). Das Familienticket gibt es für 25€. Sie erreichen das Naturerbe Zentrum Rügen ganz bequem von allen Urlaubsorten der Insel, auch mit Bus und Bahn.

Eine Bootstour entlang der Kreidefelsen unternehmen

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten Rügens zählt die steile Kreideküste. Sie liegt nördlich der Hafenstadt Sassnitz auf der Halbinsel Jasmund in einem Buchenwald. Der größte und bekannteste unter den Kreidefelsen ist der Königsstuhl. Eine besonders schöne Art der Erkundung dieser eindrücklichen Felsformationen ist eine Fahrt mit einem Ausflugsschiff. Solche Bootstouren können Sie z.B. von der Selliner Seebrücke aus unternehmen.

Wandern auf dem Hochuferwanderweg von Sellin nach Baabe

Nur ca. einen Kilometer lang, jedoch wunderschön und dank einiger Höhenunterschiede auch nicht zu einfach ist der Hochuferwanderweg zwischen den Ostseebädern Sellin und Baabe. Hier erwartet Sie ein wunderschöner Ausblick nach dem nächsten, auf die Weite der Ostsee, den einladenden Strand, die entfernt gelegenen Kreidefelsen, die Seebrücke von Sellin oder auch das Ostseebad Göhren. Sie können den Weg in beide Richtungen gehen, wenn Sie in Sellin beginnen, finden Sie den Anfang des Weges in der Wilhelmstraße, ganz in der Nähe der Seebrücke. Der Weg führt durch den Küstenwald und endet an der Strandpromenade von Baabe.

Welche Strände sind die schönsten auf Rügen?

Die schönsten Strände für einen Strandurlaub auf Rügen finden Sie in:

  • Sellin
  • Binz
  • Sassnitz
  • Göhren: Nordstrand & Südstrand
  • Baabe
  • Schaabe
  • Vitte
  • Juliusruh
  • Prora
  • Dranske: Ostseestrand & Boddenstrand
  • Schaprode
  • Thiessow
  • Altefähr
  • Putgarten
  • Lobbe
  • Glowe
  • Ummanz
  • Vitt
  • Kloster
  • Lohme
  • Mukran
  • Drewoldke
  • Bakenberg

Was unternehmen mit Kindern auf Rügen?

Familienurlaub auf Rügen ist sehr beliebt – kein Wunder, hier gibt es auch für kleine Urlauber viel zu sehen und zu erleben.

Eine Fahrt mit dem Rasenden Roland

Die Nummer 1 Attraktion für Ihren Urlaub auf Rügen mit Kindern ist eine Bahnfahrt mit dem Rasenden Roland. Die Dampflok von 1895 fährt gemütlich von Seebad zu Seebad und zeigt Ihnen die schönsten Plätze der Insel. In diesem rollenden Museum können Sie mehrmals täglich eine nostalgische Fahrt durch das fast 100 Kilometer umfassenden Schienennetz genießen. Gerade für Kinder ist diese Fahrt ein Riesenspaß.

Naturerbe-Zentrum mit Baumwipfelpfad

Der oben beschriebene Baumwipfelpfad ist natürlich auch für Kinder ein absolutes Highlight. Hier können Sie sogar mit einem Kinderwagen entlang der Baumwipfel flanieren und die Natur von oben bestaunen. Für kleine Gäste gibt es hier viele Highlights, z.B. die „Baumwipfel – Comic – Rallye“ oder Holz-Kletterelemente, die Spannung in die Baumwipfel-Erkundung bringen.

Inselrodelbahn Bergen

Die nördlichste Rodelbahn Deutschlands befindet sich in der Erlebniswelt Rugard in Bergen. Dort erwartet Sie – sowohl im Sommer, als auch im Winter - eine rasante Abfahrt mit knapp 30 Metern Höhenunterschied. Auch ein Rutschenturm, ein Kletterwald und noch viele weitere Attraktionen bietet die Erlebniswelt.

Schmachter See

Nahe dem Binzer Ostseebad liegt der Schmachter See. Zum Ende der Eiszeit noch eine Gletscherzunge, ist der Binnensee heute der perfekte Ort, um die goldenen Sonnenuntergänge der Insel in einer ganz besonderen Atmosphäre zu beobachten. Auch dieser See ist ein Zentrum der Ruhe, da hier viele Vögel brüten und Rast machen. „Das Amphitheater der Feuchtwälder“ ist eine Waldexkursion durch den Buchenwald am Schmachter See zu dem das Naturerbe Zentrum RÜGEN Sie herzlich einlädt. Unweit vom See befinden sich zudem Großsteingräber aus der Steinzeit. Auch hier können Sie an einer geführten archäologischen Tour teilnehmen.

Hängebrücke von Sassnitz

Die Hängebrücke von Sassnitz verbindet das Stadtzentrum mit dem Hafen. Dir Brücke, die einen Höhenunterschied von 22 Metern überwindet, wird auch „Balkon mit Meerblick“ genannt. Von dort hat man einen guten Blick über das Meer, das U-Boot im Hafen und einige Museen. 2010 wurde die meisterhafte Bauleistung sogar mit dem deutschen Brückenbaupreis ausgezeichnet.

KID’S CLUB Binz

Der KID’S CLUB ist gerade bei schlechtem Wetter eine tolle Option für Familien. Auf einer Fläche von 1300 m² gibt es reichlich Abenteuer zu erleben. Hier lässt es sich nach Herzenslust toben, turnen, spielen und selbst an Koch- und Backkursen teilnehmen können die Kinder hier.

Ferienlager Thiessow

Das Ferienlager in Thiessow auf Rügen bietet für Kinder ab 8 jede Menge Spaß und Action. Von Ranger-Touren über Minigolf bis hin zum Absolvieren von Schwimmabzeichen ist hier alles möglich.

Pirateninsel – ein Indoorspielplatz in Putbus

Ob Funpark, Trampolin, Fußball oder Elektrokarts – auf dem 2000 m² großen Gelände werden Kinderträume wahr. Hier gibt es auch das „Haus-Kopf-über“, wo alles auf dem Kopf steht – ein besonderes Erlebnis für Kinder.

Miniaturenpark „Rügenpark“ in Gingst

Über 100 maßstabgetreue Modelle von berühmten Bauwerken gibt es hier zu entdecken. Auf einer Fahrt mit der Eisenbahn werden die einzelnen Modelle vorgestellt und erklärt.

Dinosaurierland Rügen in Bobbin/Glowe

Kinder lieben Dinos! Und hier gibt es jede Menge von ihnen zu bestaunen. Auf einem Erlebnispfad versetzen zahlreiche lebensnahe Dinosauriermodelle die neugierigen Entdecker in die Urzeit. Außerdem kann man im Dinosaurierland Bogenschießen, Dinoskelette ausgraben und vieles mehr!

Karls Erdbeerhof in Zirkow

Hier steht alles im Zeichen der Erdbeere. Ob Kinderbauernhof, rasante Fahrgeschäfte wie die „Pfannkuchen-Schleuder“, Ponyreiten, Abenteuer-Spielplatz oder das große Indoor-Tobeland: das Thema Erdbeere zieht sich durch den ganzen Park in Zirkow. Natürlich kann man sich hier auch mit einer besonders leckeren Erdbeermarmelade eindecken.

Kletterparks auf Rügen

Ob der Kletterwald in Bergen oder der Waldseilpark in Altefähr: Beide bieten lehrreiche Abenteuer in luftiger Höhe. Der Waldseilpark ist auch noch am Wasser gelegen und bietet spezielle Kinderparcours – ein schönes und auch sportliches Erlebnis, nicht nur für Kinder.

Gibt es noch Geheimtipps für den Urlaub auf Rügen?

Insel Vilm

Dieses Schmuckstück, das einst Erich Honeckers Privatrefugium war, liegt vor der Südküste Rügens und ist heute ein Naturschutzgebiet. Man gelangt nur vom Hafen Lauterbach mit dem Motorschiff „Julchen“ nach vorheriger Anmeldung dorthin. Auf der Insel selbst erwartet Sie dann eine Führung, bei der Sie auf den Spuren der DDR wandeln können. Die Insel ist fast gänzlich unberührt - nur knapp zehn Häuser erinnern an die einstige Besiedelung. Also los geht´s: Unternehmen Sie einen einmaligen geschichtlichen Ausflug in der wunderschönen Natur Vilms.

Schloss Dwasieden

Im 19. Jahrhundert wurde das imposante Herrenhaus Schloss Dwasieden erbaut. Seit einer Sprengung 1948 sind davon allerdings nur noch Teile erhalten. Aber auch die Ruine von Dwasieden lässt erkennen, wie prunkvoll das Schloss einmal gewesen sein muss. Daher finden dort auch heute noch einige Male im Jahr Exkursionen statt. Auch alte Bunker und ein Soldatenfriedhof aus dem Zweiten Weltkrieg befinden sich in nächster Nähe zur Schlossruine.

Kranichflug auf Ummanz

Wer ein ganz faszinierendes Naturspektakel sehen möchte, der kommt im Herbst auf die Insel Ummanz. Dort kann er die „Vögel des Glücks“ – die Kraniche – bei Ihrem Zug von Skandinavien in den Süden beobachten. Von Ende September bis Ende Oktober können Interessierte unter der Woche am Abend an den Kranichtagen teilnehmen.

Eignet sich Rügen für einen Urlaub mit Hund?

Rügen mit Hund, das passt perfekt zusammen. Es gibt viele Hundestrände, kilometerlange Wander- und Radwege, Naturparks und sogar in den Rasenden Roland können Sie Ihren Vierbeiner mitnehmen. Auch die meisten Restaurants servieren den Hunden Wasser. Besonders wohl werden Sie sich in einer unserer vielen hundefreundlichen Unterkünfte fühlen. Bei uns finden Sie für Ihren Rügen Urlaub mit Hund garantiert das perfekte Ferienhaus oder die beste Ferienwohnung.

In diesen Orten gibt es einen Hundestrand oder für Hunde freigegebene Strandabschnitte. Davon abgesehen darf man sich außerhalb der Hauptsaison an nahezu allen Rügener Stränden ganztägig mit dem Hund aufhalten.

  • Baabe
  • Binz
  • Göhren
  • Sellin
  • Thiessow
  • Dranske
  • Glowe
  • Nonnevitz
  • Prora

Eignet sich Rügen für einen Angelurlaub?

Rügen eignet sich sogar sehr ausgezeichnet für einen Angelurlaub! Viele Angler zieht es hier in die Natur. An den Küsten und Boddengewässern Rügens kann man sich dem Wrackangeln, Brandungsangeln und Watangeln widmen, während die offene Ostsee zum Hochseeangeln einlädt. Passende Unterkünfte, am besten mit Fischputzplatz und Trockenräumen, finden Sie bei uns Angelurlaub auf Rügen.

Was hat Rügen kulinarisch zu bieten?

Auf Rügen kommt vor allem Regionales auf den Tisch – egal ob Tüfften (so nennt man die Kartoffeln), Spargel oder Kohl: Hauptsache frisch. Auch Zander, Hecht und Aal werden täglich gefischt und verarbeitet. Im Frühjahr findet zunächst die Heringswoche statt, im Mai dann die Hornfischwoche. Eine weitere Themenwoche ist die Kohlwoche, die ist allerdings erst im Herbst. Wer weder Gemüse noch Fisch mag, der wird auf jeden Fall beim Nachtisch glücklich. Die Rote Grütze mit Vanillesoße beendet traditionell das Menü.

Wann ist die optimale Reisezeit für Rügen?

Auf Rügen herrscht ein maritim-gemäßigte Klima. Das bedeutet, dass dort eine Mischung aus dem warmen Ostseeklima und dem eher gemäßigten Klima vom Rest Deutschlands entsteht. Für Rügen heißt das: Hier gibt es die meisten Sonnenstunden des Landes und sehr angenehme Badesommer. Im Winter wird es zwar kühler jedoch meist nicht viel unter 0. Wenn Sie also im Meer schwimmen und sich sonnen möchten, sollten Sie in den warmen Sommermonaten nach Rügen reisen. Wenn Sie allerdings auf Entdecker- oder Wandertour sind, ist Rügen dafür das ganze Jahr gut geeignet.

Wie gelangt man am besten nach Rügen?

Wenn Sie mit dem Flugzeug anreisen möchten, müssen Sie den nächstgelegenen Flughafen in Rostock ansteuern. Falls Sie jedoch direkt mit Bus, Bahn, Fähre oder Auto auf die Insel wollen, geht es auf zur Strelasundquerung und schon sind Sie auf Rügen.