Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.3/5 aus 82 Bewertungen

Die Nordseeküste Niedersachsens ist ein sehr populäres Reiseziel in Deutschland für Erholungsuchende, Familien und Sportler. Besonders Norderney, die zweitgrößte der Ostfriesischen Inseln, erfreut sich großer Beliebtheit. Ein Urlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus auf Norderney wird ganz bestimmt zu einem unvergesslichen Erlebnis. Die rund 26 Quadratkilometer große Insel mit etwa 6.000 Einwohnern besticht mit ihren traumhaften Stränden sowie ausgezeichneten Wellness- und Kureinrichtungen. Daher ist Norderney für einen erholsamen Bade- oder Kururlaub an der Nordsee bestens geeignet. Auch für Familien mit Kindern stellt die Insel mit ihrer reizvollen und artenreichen Natur ein schönes Ferienziel dar. Norderney ist Teil des Nationalparks Niedersächsisches Wattenmeer, der seit 2009 zum UNESCO-Weltnaturerbe gehört. Eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Norderney ist außerdem eine ausgezeichnete Basis für Segler oder Surfer. Buchen Sie jetzt ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung auf Norderney und erleben Sie einen Traumurlaub an der Nordsee!

Weiterlesen
Norderney,
Datum beliebig, 2 Personen

Ihr Traumurlaub auf Norderney

Bei einem Urlaub in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung auf Norderney stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen. Möchten Sie zu zweit, im Kreis der Familie oder auch als Single eine entspannende Auszeit verbringen, ist die Nordseeinsel eine ausgezeichnete Wahl. Besonders beliebt ist sie als Badeurlaubsort. Aber auch ein Aktivurlaub gestaltet sich auf Norderney abwechslungsreich, so kann man hier neben schwimmen beispielsweise auch sehr gut laufen, Rad fahren, segeln oder surfen.

Die Ferienunterkünfte befinden sich überwiegend im Westen der Insel im Stadtzentrum von Norderney. In unmittelbarer Nachbarschaft liegen die Nordhelm- und die Fischerhafen-Siedlung. Der Rest der Insel ist kaum bebaut – hier können Sie Natur pur genießen und an den herrlichen Stränden relaxen.

Ihre Vorteile einer Unterkunft von e-domizil auf Norderney

Darf es eine Ferienwohnung mit Meerblick nah am Strand sein? Oder ein Ferienhaus, in das auch ihr Hund mit einziehen darf? Bei unserer großen Auswahl an Ferienunterkünften auf Norderney ist sicher das perfekte Zuhause auf Zeit für Ihren Urlaub an der Nordsee dabei. Die Wahl einer Ferienwohnung oder eines Ferienhauses bietet auf der vielseitigen Insel zahlreiche Vorteile. Von Ihrer Unterkunft aus sind Sie ganz flexibel und können Ausflüge in die schönsten Gegenden der Insel unternehmen. Sie können sich in Ihrer Ferienwohnung oder Ihrem Ferienhaus wie zuhause fühlen; in vielen Unterkünften ist auch das Mitbringen von Haustieren gestattet. Falls noch Fragen offen bleiben sollten, beraten wir Sie sehr gern über unsere Service-Hotline. Ihr Traumurlaub auf Norderney kann beginnen!

Erholung und Badespaß an den Stränden Norderneys

Auf Norderney warten 15 Kilometer traumhafter weißer Sandstrände auf Sie. An den vier verschiedenen touristisch erschlossenen Stränden, die im Sommer zum Baden und im Winter zu erholsamen Spaziergängen einladen, findet bestimmt jeder sein Plätzchen. Die Insel ist für die zahlreichen bunten Strandkörbe bekannt, die reihenweise die weißen Dünen säumen. Einen eigenen Strandkorb können Sie an jedem Strandabschnitt mieten. Um etwas Geld zu sparen, können Sie Ihren neuen Lieblingsplatz bereits einige Zeit vor Ihrer Anreise sogar online von zuhause aus buchen.

Falls Sie sich für einen Badeurlaub auf Norderney entscheiden, ist ein klein wenig Vorbereitung sicher hilfreich. Wir stellen Ihnen die verschiedenen Strände der Insel vor, damit Sie ganz bestimmt den passenden für Ihren Traumurlaub finden.

Westbadestrand

Der Westbadestrand auf Norderney ist vor allem für den Familienurlaub gut geeignet. Er liegt in Hafennähe, ist aber gleichzeitig nur einige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt. Kinder können sich hier auf einem Piratenspielplatz oder einer Hüpfburg richtig austoben. Sogar einen Klettergarten gibt es direkt am Strand.

Nordbadestrand

Badeurlauber profitieren am Nordbadestrand, der in die Badefelder Nordstrand I und II aufgeteilt ist, von tollen Restaurants, sanitären Anlagen und zahlreichen Freizeitangeboten. Im Sommer ziehen verschiedenste Veranstaltungen und Festivals besonders junge Touristen an den Nordbadestrand. Wie am Westbadestrand gibt es auch hier von Mai bis September ein breites Strandsport-Angebot.

Weiße Düne

Der herrliche Oststrand mit dem Namen „Weiße Düne“ ist mit seiner beeindruckenden Dünenlandschaft auf jeden Fall einen Besuch wert. Der fünf Kilometer vom Stadtzentrum gelegene Strand garantiert Entspannung pur: Hier kann man im Juli und August ganz spontan vor Ort eine professionelle Massage buchen und sich in einem separaten Bereich massieren lassen. Außerdem beinhaltet die „Weiße Düne“ den Norderneyer Hundestrand.

Oase

Der unbewachte Oststrand mit dem verheißungsvollen Namen „Oase“ ist ein sehr naturbelassener Strand. Im östlichen Teil befindet sich ein FKK-Bereich. Die Oase liegt ungefähr sieben Kilometer östlich der Stadtmitte und lädt zu ausgedehnten Spaziergängen durch atemberaubende Natur ein. Außerdem kann man hier die Vorzüge einer tollen Strandsauna mit Panoramablick und Sonnenterasse genießen. Ein beliebtes Ziel für Strandwanderer und Fotomotivjäger ist ein im vergangenen Jahrhundert gestrandetes Schiffswrack.

Was kann man auf Norderney unternehmen?

Wer nicht jeden Tag seines Urlaubs mit Sonnenbaden am Strand verbringen möchte, hat in Norderney zahlreiche weitere Freizeitaktivitäten zur Auswahl. Mit diesen Ideen wird Ihr Urlaub in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung auf Norderney perfekt!

Laufen oder Nordic Walking

Wo könnte Laufen schöner sein als am Strand? Norderney bietet viele tolle Laufstrecken, wie zum Beispiel den Promenadenrundweg. Er umschließt auf einer Strecke von etwa acht Kilometern die Stadt und führt überwiegend direkt am Meer vorbei, sodass Sie beim Laufen einen herrlichen Ausblick und die Salzwasserluft genießen können. Schön ist auch der Naturparklauf, bei dem Sie an der Thalasso-Plattform und dem Leuchtturm vorbeikommen.

Radfahren

Auch begeisterte Radfahrer kommen auf Norderney auf ihre Kosten. Besonders schön ist eine Radtour an der Promenade entlang der Küste oder durch die Dünenlandschaft. Hier kann es allerdings auch mal etwas steiler werden. Fahrräder und E-Bikes können Sie unkompliziert in der Stadt ausleihen.

Wellness

2014 wurde die Insel offiziell zum ersten Thalasso-Nordseeheilbad erklärt. Als populärer Kurort hat Norderney selbstverständlich ein breites Spektrum an Wellness- und Erholungsmöglichkeiten zu bieten. So erfahren Sie etwa im „bade:haus norderney“ die heilende Kraft des Meeres an Leib und Seele. Genießen Sie verschiedene Thalasso- und Wellnessangebote wie Meerwasserbäder, Dampfbäder, Saunen und Massagen. Nordsee-Feeling pur!

Reiten am Strand

Alles Glück dieser Erde liegt bekanntlich auf dem Rücken der Pferde. Mit Rückenwind und Meeresluft in der Nase am Nordseestrand entlangzureiten, ist ein unvergessliches Erlebnis. Die Insel verfügt über zahlreiche Reitrouten am Strand und durch die Dünen. Für kleine Gäste wird auf Norderney auch Ponyreiten und Reiten an der Longe angeboten.

Beachvolleyball

Wem das Sonnenbaden am Strand nicht genug ist, kann sich beim Beachvolleyball auspowern. Ausreichend Netze sind vorhanden und der actionreiche Ballsport darf an allen Stränden ausgeübt werden.

Wattenmeer erkunden

Wer sich für die faszinierende Flora und Fauna des Wattenmeers interessiert, sollte auf jeden Fall im WattWelten UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer-Besucherzentrum vorbeischauen. Lassen Sie sich in den Ausstellungen und auf Exkursionen von der artenreichen Natur des Weltnaturerbes Wattenmeer verzaubern.

Kultur und Kino am Kurplatz

Auch (Pop-) Kultur kommt auf Norderney nicht zu kurz: Das nostalgische denkmalgeschützte Kurtheater am zentralen Kurplatz bietet Unterhaltung in Form von Theaterstücken oder Kinofilmen. Zudem finden am Kurplatz viele Events statt, beispielsweise die populären Kurkonzerte mit dem Warschauer Symphonieorchester.

Die schönsten Spots und Sehenswürdigkeiten auf Norderney

Die zweitgrößte Ostfriesische Insel hat einige touristische Attraktionen und Sehenswürdigkeiten zu bieten. Damit Ihr Urlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus auf Norderney einzigartig wird, geben wir Ihnen einen kurzen Überblick über die schönsten Ausflugsziele. Die wichtigsten Wahrzeichen der Insel sind folgende:

  • Kap Norderney
  • Windmühle „Selden Rüst“
  • Norderneyer Leuchtturm

Das Kap Norderney dient als Wappenzeichen der Insel und wurde im 19. Jahrhundert als Orientierungshilfe für Schiffe gebaut. Die etwa zwölf Meter hohe Bake ist öffentlich zugänglich.

Ebenfalls charakteristisch für Norderney ist die Windmühle mit dem Namen „Selden Rüst“ (Seltene Ruhe). Die einzige Windmühle der Ostfriesischen Inseln beinhaltet ein Restaurant mit Teestube und ist für Veranstaltungen buchbar.

Ein weiteres Sightseeing-Muss ist der 54 Meter hohe Norderneyer Leuchtturm, der mit einem einzigartigen Blick über die Insel und das Wattenmeer besticht.

Das Schiffswrack am Ostende der Insel ist ein beliebtes Ausflugsziel für Groß und Klein. Wer diese Sehenswürdigkeit nicht verpassen möchte, sollte sich einen Tag für die Strandwanderung zum Ostende freihalten.

Auch der Wasserturm bietet eine wunderschöne Aussicht über die Küste und den Strand. Wer die 205 Stufen erklimmen möchte, muss sich vorher als Teil einer kleinen Gruppe anmelden.

Das eindrucksvolle Kaiser-Wilhelm-Denkmal ist ein 13 Meter hoher Obelisk. Es wurde 1898 als Zeichen der Reichseinigung aus 75 Steinen aus verschiedenen Städten des Deutschen Reichs erbaut.

Auch die schöne Inselkirche Norderney, ein unter Denkmalschutz stehendes neugotisches Bauwerk, ist einen Besuch wert.

Die Aussichtsplattformen am Nordstrand, am Zuckerpad und am Dünensender bieten herrliche Aussichten und gemütliche Sitzplätze, die zum Verweilen einladen.

10 Tipps für Ihren Urlaub mit Kindern auf Norderney

Norderney ist ein schönes Ziel für einen Urlaub mit Kindern. Damit der Erholungs- oder Aktivurlaub auch für die Kleinen zu einer unvergesslichen Zeit wird, hier die besten Ideen für kindgerechte Aktivitäten und Ausflugsziele:

  1. Geführte Wattwanderung: Die Artenvielfalt im Wattenmeer entdecken
  2. Besuch des Familien-Thalassobads im „bade:haus norderney“
  3. Indoor-Spielplatz Kap Hoorn
  4. Piratenspielplatz am Westbadestrand
  5. Ponyreiten und Strandausritte
  6. Schiffsausflug zu den Seehundbänken
  7. Bimmelbahnfahrt über die Insel
  8. Wassersport: Kajaken, Segeln, Windsurfen oder Stand-Up-Paddling
  9. Minigolf-Fun für die ganze Familie
  10. Vielseitiges Kinderprogramm des Conversationshauses am Kurplatz

Urlaub mit Hund auf Norderney

Norderney ist mit seinen weitläufigen Stränden, dem erfrischenden Meer und der grünen Natur ein echtes Hundeparadies. Wer seinen Vierbeiner im Urlaub gern bei sich hat, liegt mit einem Urlaub in einer Ferienwohnung oder in einem Ferienhaus auf Norderney goldrichtig. In vielen Unterkünften sind Hunde erlaubt und auf der Insel bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, den Urlaub gemeinsam mit Ihrem Hund zu genießen. Am Strand „Weiße Düne“ gibt es einen abgegrenzten Bereich, in dem Ihr Vierbeiner nach Herzenslust im Sand herumtoben und im Meer planschen kann. Vom 1. März bis zum 31. Oktober besteht auf öffentlichen Plätzen und Wegen eine offizielle Anleinpflicht. Eine Ausnahme gilt auf der Wiesenfläche des Alten Fliegerhorstes, wo Hunde leinenlos herumtollen dürfen.

Kulinarische Highlights

Auch in kulinarischer Hinsicht zeigt sich Norderney sehr vielseitig: Wer einfach nur ein typisch nordisches Fischbrötchen probieren möchte, kommt auf der Insel genauso auf seine Kosten wie echte Gourmet-Fans. Ostfriesische Spezialitäten werden vor allem im Restaurant De Leckerbeck serviert. Eine große Auswahl an den unterschiedlichsten Gerichten gibt es in der Giftbude, einem Strandrestaurant am Westbad.

Wer sich im Urlaub mal ganz wie ein Einheimischer fühlen möchte, sollte folgende ostfriesische Gerichte probieren:

  • Grünkohl mit Pinkel (Grützwurst)- Snirtjebra: Scharf angebratener und geschmorter Schweinebraten
  • Matjes: In Salzlake gereifte Heringe
  • Grön Hein: Eintopf mit Bohnen, Birnen und Speck

Darüber hinaus gibt es auf Norderney auch griechische, italienische und französische Restaurants und alles, was sonst noch das Herz begehrt.

Klima und beste Reisezeit auf Norderney

Wann die perfekte Reisezeit für Ihren Urlaub auf Norderney ist, kommt ganz auf Ihre Vorstellungen und geplanten Aktivitäten an. Das ganze Jahr über ist die Insel ein beliebtes Reiseziel, die meisten Urlauber kommen aber in den Monaten Mai bis Oktober. Mit Niederschlag muss man zwar auch in dieser Zeit rechnen, allerdings ist dann die Wassertemperatur vergleichsweise mild und der Wind weniger stark als das restliche Jahr über. Für Wassersport gelten auf Norderney aufgrund des Windes konstant gute Bedingungen. Aber auch Strandspaziergänge, Wattwanderungen und Radtouren sind mit wasserabweisender Funktionskleidung immer möglich.

Während der Ferien in Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen ist die Insel meist viele Monate im Voraus ausgebucht. Falls Sie in dieser Zeit Ihren Urlaub in einem Ferienhaus oder in einer Ferienwohnung auf Norderney verbringen möchten, sollten Sie also früh buchen.

Anreise und öffentliche Verkehrsmittel auf Norderney

Norderney ist am besten über eine etwa einstündige Fahrt mit der Fähre zu erreichen. Um zur Anlegestelle der Fähre zu gelangen, gibt es mehrere Möglichkeiten. Entscheiden Sie sich für die Anreise mit dem Zug, fahren Sie bis zum Bahnhof Norddeich Mole. Von dort steigen Sie nach einem kurzen Fußweg auf die Fähre um. Die Fährfahrkarte können Sie direkt zu Ihrem Zugticket dazubuchen oder aber vor Ort neben der Anlegestelle kaufen. Wichtig zu wissen: Ihr Fährenticket ist zugleich Ihre NorderneyCard, mit der Sie auf der Insel aufgrund der Zahlung des Gästebeitrags viele kostenlose oder vergünstigte Leistungen in Anspruch nehmen können. Wer mag, kann die Karte auch bereits vor seinem Urlaub vorbestellen.

Möchten Sie mit dem eigenen PKW anreisen, können Sie diesen entweder mitnehmen – in diesem Fall ist ein Stellplatz für die Fähre zu reservieren – oder auf einem der Parkplätze am Bahnhof Norddeich Mole abstellen. Norderney ist zwar nicht autofrei, es gibt jedoch saisonale Fahrbeschränkungen, über die man sich informieren sollte. Auf der Insel sind alle Ziele auch ohne PKW bequem zu erreichen. Am Hafenterminal warten nach Ihrer Fahrt mit der Fähre bereits Taxen und Busse, sodass sie bequem in ihre Unterkunft gelangen. Auch die Anreise mit dem Flugzeug oder mit dem eigenen Boot nach Norderney ist möglich.

Beliebte Regionen

Beliebte Orte