Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.7/5 aus 155 Bewertungen

Mit einer Ferienwohnung am Königssee in Oberbayern verbinden Sie einen Badeurlaub ideal mit unvergesslichen Erlebnissen in prächtiger Natur. Der Gebirgssee im Berchtesgadener Land zählt zu den schönsten und saubersten Seen in Bayern und liegt eingebettet zwischen steilen Berghängen, was ihm einen fjordartigen Charakter verleiht. Lassen sie sich vom Blick auf den Watzmann und die umliegenden Berge begeistern, den Sie bei einer Rad-, Wander- oder Klettertour rund um den Königssee genießen können. (Für die gemütlichen Tage lohnt sich eine Schifffahrt auf dem Königssee, zum Beispiel zur Wallfahrtskirche St. Bartholomä, dem Wahrzeichen des Sees.) In den kalten Monaten wird der Königssee zum Paradies für Ihren Winter und Skiurlaub. Finden Sie jetzt die schönste Unterkunft für Ihren Urlaub am Königssee!

Weiterlesen
Königssee,
Datum beliebig, 2 Personen

Urlaub am Königssee

Der Königssee liegt in der Gemeinde Schönau am Königssee im Landkreis Berchtesgadener Land eingebettet zwischen den Berghängen des Watzmann und des Hagengebirges. Er zählt zu den beliebtesten Reisezielen im Berchtesgadener Land und ist so sauber, dass er Trinkwasserqualität hat. Von Ihrem Ferienhaus oder Ihrer Ferienwohnung am Königssee aus können Sie wunderschöne Ausflüge unternehmen. Besonders die schroffen Berge, die grünen Wiesen und natürlich das wunderbar klare Wasser locken jährlich viele Urlauber an den Königssee. Wie bei vielen Alpenregionen liegt auch hier die Hauptsaison im Winter, wenn begeisterte Wintersportler auf den frisch präparierten Pisten das Abenteuer suchen.

Ferienhaus oder Ferienwohnung am Königssee mieten

Das steile Bergland, das sich bis zum Rande des Sees erstreckt, macht das Wohnen direkt am See eher schwierig. Die meisten Ferienunterkünfte am Königssee befinden sich daher in Schönau am Königssee, der Gemeinde am nördlichen Ende des Sees mit typisch bayrischem Charme. Im Sommer hängen mit bunten Geranien üppig bepflanzte Töpfe und Kästen von den mit Holzschnitzereien verzierten Balkonen und im Winter zieren schwere Eiszapfen und viel Schnee die Dächer der traditionellen Bauernhäuser. Unsere Ferienhäuser und Ferienwohnungen am Königssee befinden sich meist inmitten von weiter Natur und lassen oft einen Blick auf das Bergpanorama rund um den Königssee zu. Egal, ob Sie eine gemütliche Ferienwohnung unweit des nächsten Wanderwegs, in der Nähe der Skipiste oder ein großes Ferienhaus inmitten der Natur suchen, bei uns werden Sie sicher fündig. Und auch für den Familienurlaub mit Kindern oder mit Hund findet sich bei uns das richtige Plätzchen!

Familienurlaub am Königssee

Gerade als Familie mit Kindern können Sie sich bei einem Urlaub am Königssee so richtig austoben. Es gibt eine Vielzahl an leichten Wanderungen, die sich auch für Kinder eignen, zum Beispiel den Rundwanderweg zum großen Speicherteich, der an der Mittelstation der Jennerbahn beginnt. In Ihrem Ferienhaus oder Ihrer Ferienwohnung am Königssee finden Sie dann die nötige Erholung, die es nach einem aufregenden Urlaubstag braucht.

Unsere Top 10 Ausflugstipps für den Familienurlaub

  1. Freibad Schornbad in Schönau am Königssee
  2. Jennerbahn, Schönau am Königssee
  3. Röthbach-Wasserfall, Schönau am Königssee
  4. Spiel-Aktiv-Park Seealm, Schönau am Königssee
  5. Marxenhöhe Berchtesgaden
  6. Salzbergwerk Berchtesgaden
  7. Zauberwald Ramsau/Berchtesgadener Land
  8. Haus der Berge Berchtesgaden
  9. Schellenberger Eishöhle, Marktschellenberg
  10. Almbachklamm und Marmorkugelhöhle, Marktschellenberg

Sommerurlaub am Königssee

Auch außerhalb der Skisaison können Sie einen tollen Urlaub am Königssee erleben. Im Sommer können Sie neben dem Wandern oder Radfahren noch weitere schöne Aktivitäten am Königssee testen. Die besten Ausflugstipps für den Sommer haben wir für Sie gesammelt:

Baden am Königssee

Da der Königssee meist von steilen Felswänden umgeben ist, ist er kein typischer Badesee. Der 190 Meter tiefe See ist außerdem selten über 20 Grad warm, was das Baden zu einem besonders erfrischenden Erlebnis macht. Zwei der wenigen Einstiegsstellen befinden sich unterhalb der Bobbahn in Schönau und am „Malerwinkel“ auf der Nordostseite des Sees. Wenn Sie aber dennoch nicht auf Badespaß verzichten wollen, können Sie das Schornbad in Schönau am Königssee besuchen. Sie finden hier große Grünflächen, über 900 Quadratmetern Wasserfläche und zwei Rutschen, außerdem noch einen Beachvolleyplatz, Tischtennisplatten und Schaukeln.

Mit dem Schiff den Königssee erkunden

Durch das steile Geländer gibt es keine Wege oder Straßen rund um den See. Am besten lässt sich der smaragdgrüne See mit dem Elektroschiff erkunden. An der berühmten Echowand an der Westseite des Sees, wird Ihnen mit einer Trompete oder einem Flügelhorn das atemberaubende Echo an der Wand demonstriert. Der glasklare See spiegelt wunderbar seine Umgebung wider und ist daher ein beeindruckendes Fotomotiv. Ebenfalls nur mit dem Schiff erreichbar ist die Wallfahrtskirche St. Bartholomä, die auf einer kleinen Halbinsel liegt. Direkt nebenan können Sie frisch geräucherten Fisch in der historischen Gaststätte verspeisen. Im Sommer können Sie außerdem kleine Ruderboote ausleihen und so den See in Eigenregie erkunden. Wenn Sie mit dem Schiff in Schönau sind, lohnt sich ein Bummel durch die schöne Seestraße, die Fußgängerzone von Schönau.

Ein besonderes Erlebnis im Sommer: Die Rennbob-Bahn am Königssee

Auch wenn Bob fahren eigentlich ein Wintersport ist, ist dies am Königssee auch im Sommer möglich. Dann werden einfach Räder unter den Bobs befestigt, sodass die 1,2 Kilometer lange Bobrennbahn auch im Sommer benutzt werden kann. Abenteuerlustige Königssee-Urlauber können als Co-Pilot die rasante Abfahrt genießen. Ein Erlebnis, das Sie wohl nicht so schnell vergessen werden. Wer es lieber ruhiger angehen mag, kann jeweils dienstags und freitags eine Führung an der Eisarena buchen.

Wandern, Bergsteigen und Radfahren am Königssee

Besonders für abenteuerlustige Aktivurlauber lohnt sich ein Urlaub am Königssee. Denn hier finden Sie viele Möglichkeiten zum Wandern, Klettern und Bergsteigen.

Wanderungen rund um den Königssee

Rund um den Jenner finden Sie viele Wandertouren, die meist an der ein oder anderen Alm vorbeiführen. Besonders schön ist der Königsblick vom Gipfel des Jenners. Von hier aus können Sie auf den Königssee und die umliegenden Berge blicken. Mit der Jennerbahn können Sie auf die Mittelstation auf 1.200 Metern Höhe oder bis zur Bergstation auf 1.800 Metern fahren und von dort bis hoch auf den Gipfel laufen. Hier befinden sich auch zwei Gastronomiebetriebe, die für die nötige Stärkung bei wunderbarem Ausblick sorgen. Mit etwas Glück können Sie Paraglider und Drachenflieger beim Start beobachten. Von der Mittelstation aus können Sie außerdem einen Rundwanderweg zum großen Speicherteich nehmen. Die Wanderung ist nur rund zwei Kilometer lang und eignet sich daher besonders für einen Ausflug mit Kindern. Wer eine etwas größere Wandertour machen möchte, kann vom Parkplatz Hinterbrand über die Krautkaser- und die Mittelkaseralm hinauf zur Bergstation der Jennerbahn wandern. Der Rückweg führt über die Königsbergalm in den Nationalpark Berchtesgaden und den Königsweg entlang bis zum Parkplatz zurück. Die Tour ist insgesamt 12,4 Kilometern lang, es gilt 701 Höhenmeter hinauf und wieder hinunter zu überwinden. Durch die Jennerbahn können Sie die Tour aber leicht anpassen, in dem Sie zum Beispiel mit der Bahn bis zur Mittelstation fahren. Für ambitionierte Bergsteiger lohnt sich ein Aufstieg auf das Hohe Brett. Auch in Schönau am Königssee gibt es schöne Wandertouren, zum Beispiel auf den Grünstein, den Brandkopf oder zur Fischunkelalm.

Radfahren und Mountainbiken am Königssee

Egal, ob Sie flache Strecken im Tal bevorzugen oder mit dem Mountainbike oder dem E-Bike die Gipfel erkunden wollen, am Königssee ist für jede Art des Radfahrens das Richtige dabei. Eine beliebte Radstrecke ist der Berchtesgadener Radstern, denn Berchtesgaden liegt nicht weit vom Königssee entfernt. Der Radstern besteht aus vier verschiedenen Touren, die von der Stadt als Startpunkt aus in alle vier Himmelsrichtungen führen. Der Radstern Süd führt auf 12 Kilometern an der Königsseer Ache, dem Fluss, der im Königssee entspringt, bis zum Königsee und über Oberschönau wieder zurück. Natürlich können Sie auch einfach am Königssee starten und die Route andersherum fahren.

Für Mountainbiker ist die Landschaft um den Königssee ein wahres Paradies, denn hier gibt es 25 ausgeschilderte Touren, davon 16 Rundkurse, zwischen Königssee, Berchtesgaden und dem Rupertiwinkel. Auf insgesamt 700 Kilometern und 22.700 Höhenmetern können sich Mountainbiker so richtig austoben. Zwischen herausfordernden Anstiegen und rasanten Abfahrten erwarten Sie Berghütten und Almen, auf denen Sie sich stärken können. Um die Natur zu schützen und Konflikte zu Wanderern zu vermeiden, sollten Sie aber auf den ausgeschilderten Wegen bleiben. Im Schönau und Berchtesgaden gibt es außerdem Radverleihe, in denen Sie Mountainbikes und E-Bikes leihen können.

Winterurlaub am Königssee

Wenn der Schnee die schroffen Berge bis zum Königssee hinunter bedeckt, beginnt hier die Hauptsaison. Doch nicht nur die beliebte Skiabfahrt, sondern auch weitere winterliche Aktivitäten locken Sie im Winter an den Königssee. Hier finden Sie Tipps, um Ihren Winterurlaub am Königssee zum Erlebnis zu machen.

Skifahren am Königssee

Die Region rund um den Königssee ist ein typisches Wintersport-Gebiet, indem Sie neben dem Skifahren noch andere Wintersportarten ausüben können. Das größte Skigebiet im Berchtesgadener Land liegt am Jenner am Königssee, wo auf Skibegeisterte ein großartiges Angebot wartet. Die erst 2019 neu eröffnete Jennerbahn und weitere kleine Skilifte bringen Sie auf 630 bis 1.800 Metern Höhe zu verschiedenen Skipisten, die sich für Anfänger, Familien oder geübte Skifahrer eignen. Auch Snowboarder und Skibergsteiger kommen hier auf ihre Kosten. Natürlich gehören zum Skigebiet auch eine Skischule und ein Ausrüstungsverleih. Für die Mittagspause finden sich eine Reihe an Almen auf der Strecke.

Langlaufen und Schneeschuhwandern am Königssee

Neben den Skipisten gibt es ein Netz aus 12 Kilometern Langlaufloipen, die Sie am Königssee nutzen können. Die mittelschwere Loipe Königssee beginnt am Parkplatz Königssee. Die 2,3 Kilometer sind teilweise beschneit und tageweise mit Flutlicht beleuchtet. Rund um Schönau finden Sie weitere Loipen, zum Beispiel die Loipe Watzmann oder die Loipe Jenner. Eine ebenfalls abwechslungsreiche Alternative zum klassischen Skifahren ist das Schneeschuhwandern. Hierbei können Sie nicht nur den herrlichen Ausblick auf die schneebedeckte Landschaft genießen, sondern auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes tun. In Berchtesgaden können Sie entweder geführte Schneeschuhwanderungen buchen oder Ausrüstung leihen und die Umgebung auf eigene Faust erkunden.

Rodeln und Schlittenfahren am Königssee

Auch einige Rodelbahnen finden Sie am Königssee, was gerade für Ihren Familienurlaub im Winter am Königssee von Bedeutung ist. Am Vorderbrand und am Spinnerwinkelweg finden Sie klassische Naturrodelbahnen, in Ramsau können Sie den Sessellift am Hochschwarzeck nutzen und die rasante Abfahrt über den Hirscheckblitz genießen. Mit der Obersalzbergbahn erreichen Sie nach 20-minütiger Gehzeit von der Bergstation aus die längste Naturrodelbahn Berchtesgadens. Auch auf der Bobrennbahn in Schönau können Sie rodeln, entweder mit einem Profi an Ihrer Seite oder allein beim Gäste-Rodeln.

Angeln & Fischen im Königssee

Der saubere Königssee ist ein beliebtes Ziel für den Angelurlaub. Der See ist reich an Forellen und Saiblingen und wird durch einen Berufsfischer regelmäßig befischt. Da der Königssee zum Nationalpark Berchtesgaden gehört, ist nur ihm das Fischen in dem See erlaubt. Als Hobbyfischer können Sie zwischen dem 1. Mai und dem 30. September auf den nahegelegenen Hintersee und alle Fließgewässer der Fischervereins Berchtesgaden-Königssee ausweichen. Sie finden hier besonders Bach- und Regenbogenforellen, Bachsaiblinge und Äschen. Der Hintersee beherbergt einen der besten Seesaiblingsbestände der Alpenregion. Das Berchtesgadener Land gilt außerdem als Geheimtipp unter Fliegenfischern. Besonders die Teilstrecke vom Auslauf der Königsseer-Ache aus dem Königssee bis zum 5,5 Kilometern entfernt gelegenen Holzsteg beim Landhaus Spiegel, sowie der Bereich am Bahnhof Berchtesgaden, wo die Flüsse Königsseer-Ache und Ramsauer-Ache aufeinandertreffen, eignen sich hervorragend zum Fliegenfischen.

Urlaub mit Hund am Königssee

Auch für Ihren Urlaub mit Hund finden Sie viele geräumige Ferienhäuser oder Ferienwohnungen am Königssee, in denen auch Ihr Vierbeiner willkommen ist. Mit der Filteroption „Haustier erlaubt“ ist es ganz leicht, die passende Ferienunterkunft am Königssee zu finden. Sie können mit Ihrem Hund wunderbare Wanderungen und Spaziergänge unternehmen und auch im Sommer wird es dem Hund nicht zu warm werden. Die vielen Wasserquellen sorgen für die nötige Abkühlung unterwegs. Auf einigen Wanderwegen kann sich Ihr Hund frei bewegen, im Nationalpark Berchtesgaden gilt jedoch eine Leinenpflicht. Bei einer Schifffahrt auf dem Königssee gilt außerdem auch eine Maulkorbpflicht. Blindenführ- und Begleithunde sind davon ausgenommen. Wenn Sie diese wenigen Punkte beachten, werden Sie eine wunderbare Zeit bei Ihrem Urlaub mit Hund am Königssee haben!

Die beste Reisezeit für Ihren Urlaub am Königssee

Ein Urlaub am Königssee lohnt sich das ganze Jahr über. Die Hauptsaison fängt im Dezember an, wenn genug Schnee liegt und die Skisaison beginnen kann. Bis in den März können Sie ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung am Königssee für Ihren Skiurlaub buchen und sind um Nu auf dem Jenner. Im März und April können Sie bei ca. 10-15 Grad den Frühling am Königssee genießen. Meist zeigt sich dann noch der ein oder andere schneebedeckte Gipfel. Das gleiche gilt für den goldenen Herbst am Königssee. Ab Juni beginnt dann die Sommersaison, in der Sie besonders gut Wandern und anschließend im Schornbad in Schönau baden gehen können. Die Sommer hier sind mit angenehmen 25 Grad schön mild. Für welche Jahreszeit Sie sich auch entscheiden, bei uns finden Sie ganzjährig traumhafte Ferienunterkünfte am Königssee.

Anreise an den Königssee

Am umweltfreundlichsten ist die Anreise mit dem Zug nach Schönau am Königssee. So können Sie bis zu 70% CO²-Emissionen einsparen. Der IC 2083 fährt von Hamburg bis nach Berchtesgaden. Von hier aus sind es nur noch 10-15 Minuten mit dem Bus zu Ihrer Ferienwohnung in Schönau am Königssee. Wenn Sie sich mehr Mobilität wünschen, können Sie auch ganz einfach mit dem eigenen PKW anreisen. Über die A8 München-Salzburg nehmen Sie die Ausfahrt Bad Reichenhall und dann die B20 bis zum Königssee. Von Süden aus nehmen Sie die Tauernautobahn bis zur Ausfahrt Salzburg Süd, dann die B305 nach Berchtesgaden und anschließend ebenfalls die B20. Schönau am Königssee verfügt außerdem über zwei E-Ladestationen für Ihr E-Auto oder E-Bike. Sie finden sie am Parkplatz Königssee sowie an der Talstation der Jennerbahn. Auch mit dem Flugzeug können Sie an den Königssee reisen. Der nächste Flughafen ist Salzburg, der nur ca. 30 km entfernt ist. Von hier aus können Sie einen Mietwagen bis nach Schönau nehmen.