Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.3/5 aus 1510 Bewertungen

Die deutschen Kaiserbäder befinden sich auf Deutschlands Ostseeinsel Usedom in Mecklenburg-Vorpommern. Sie unterteilen sich in die drei Seebäder Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin, die sich hervorragend für einen entspannenden Urlaub in einer Ferienwohnung eignen. Gemeinsam mit dem polnischen Seebad Swinemünde, das an die Kaiserbäder angrenzt, bildet sich die längste Strandpromenade Europas, die über zwölf Kilometer lang ist. Hier finden Sie hervorragende Unterkünfte in direkter Strandnähe, die sich meist in hübschen renovierten Villen aus der Gründerzeit befinden. Schon bei den Adeligen der Kaiserzeit beliebt, können sie auch heute noch entlang der Strandpromenade flanieren und dabei das kaiserliche Flair auf Usedom genießen. Buchen sie jetzt Ihre Ferienwohnung in den Kaiserbädern!

Weiterlesen
Kaiserbäder,
Datum beliebig, 2 Personen

Urlaub in den Kaiserbädern

Falls Sie einen ruhigen Badeurlaub am Sandstrand verbringen wollen, sind Sie in den drei Kaiserbädern genau richtig. Bis zu 60 Meter breit sind die schönen Strände der Seebäder, die selbst im Hochsommer selten überfüllt sind. Sie bieten dabei genug Platz für Ihren perfekten Urlaub in einer Ferienwohnung in den Kaiserbädern. Aber auch außerhalb der Sommermonate können Sie in den Kaiserbädern viel entdecken, zum Beispiel die eindrucksvolle und imposante Bäderarchitektur in Form von hübschen Strandvillen oder die schönen Städtchen direkt am Meer.

Unterkünfte für jeden Geschmack

Doch nicht nur von außen können Sie die beeindruckenden Bädervillen bestaunen, denn in vielen der Bauten finden Sie Ferienwohnungen oder sogar ganze Ferienhäuser, die Sie bei uns für Ihren perfekten Urlaub mieten können. Die Villen sind meist renoviert, modern ausgestattet und haben ihren kaiserlichen Charme trotzdem nicht verloren. Oft überzeugen die schönen Unterkünfte mit Meerblick und Strandnähe, sodass Ihrem Erholungsurlaub nicht mehr im Wege steht. Und egal ob Sie mit der ganzen Familie, mit Hund oder in großen Gruppen reisen. Bei uns finden Sie sicher die perfekte Unterkunft für Ihren Urlaub in den Kaiserbädern! Falls noch Fragen offenbleiben, erreichen Sie uns an sieben Tagen in der Woche über unsere Service-Hotline.

Sehenswertes in den Kaiserbädern

In den Kaiserbädern können Sie einiges entdecken. Besonders beliebt unter Urlaubern ist die Flaniermeile Große Strandpromenade Kaiserbäder-Swinemünde. Auch die drei Seebrücken sind ein Muss und bieten sowohl einen wunderschönen Blick auf das Meer, als auch ein tolles Fotomotiv für das Urlaubsalbum. In den einzelnen Seebädern gibt es außerdem noch einiges mehr zu sehen.

Ahlbeck

Das Seebad Ahlbeck ist das östlichste der drei Seebäder und liegt direkt an der Grenze zu Polen und dem polnischen Badeort Swinemünde. Entlang der Strandpromenade finden Sie eine Reihe an Restaurants, Gasthäusern und Hotels, die in den schönen Bädervillen untergebracht sind. Von hier aus haben Sie es nicht weit zum feinen Sandstrand. Auch außerhalb der Badezeit lohnt sich ein Besuch in Ahlbeck, denn dann können Sie die OstseeTherme besuchen und sich von entspannenden Wellnessangeboten verwöhnen lassen. Für den Urlaub mit Kindern ist die Therme mit Waldwasserkreisel und mehreren Rutschen ebenfalls einen Besuch wert. Auch das alte Ahlbeck lohnt sich. Hier finden Sie zwar keine Gründervillen, dafür aber idyllische Reetdachhäuschen, die auch Fischerkaten genannt werden. Hier steht auch das älteste Haus Ahlbecks, das heute eine Galerie beheimatet. Falls Sie die Umgebung vom Meer aus erkunden oder einen kleinen Ausflug planen wollen, können Sie von der Seebrücke aus eine Schifffahrt unternehmen, beispielsweise nach Swinemünde oder ins Oderdelta. Beliebt in Ahlbeck ist außerdem das Ahlbecker Sommerfest sowie die Konzerte im Musikpavillon, der direkt an der Promenade liegt. Von Ahlbeck aus können Sie einen Spaziergang zur polnischen Grenze machen, denn das Seebad Swinemünde grenzt direkt an Ahlbeck. Bei Ihrem Spaziergang werden Sie mit etwas Glück auch auf die Sandskulpturen-Ausstellung stoßen. Die Einkaufsmeile in Swinemünde, der „Polenmarkt“ ist ein beliebtes Ausflugsziel bei deutschen Urlaubsgästen.

Heringsdorf

Heringsdorf liegt direkt neben Ahlbeck und ist das größte Seebad der drei Kaiserbäder. Auch hier überzeugen die hübsche Promenade und der schöne Sandstrand, der Sie zu einem Badeurlaub einlädt und direkt an die Strände von Ahlbeck und Bansin angrenzt. Mit 508 Metern hat Heringsdorf die längste Seebrücke Kontinentaleuropas, die 1994 nach Vorbild der ursprünglichen Kaiser-Wilhelm-Brücke neu gebaut wurde. Das Landgebäude am Anfang der Seebrücke beherbergt einige Geschäfte und im Obergeschoss sogar mehrere Appartements. Über einen überdachten Steg gelangen Sie dann zum Brückengebäude, das durch die schöne Beleuchtung auch bei Dunkelheit ein Hingucker ist und in dem zwei Restaurants untergebracht sind. Ein Abendessen direkt über dem Meer ist auf jeden Fall ein Erlebnis! Das älteste Gebäude der Stadt ist das Weiße Schloss, das vom Architekten Karl Friedrich Schinkel entworfen wurde und heute ein Hotel ist. Im alten Bahnhof von Heringsdorf können Sie außerdem das Eisenbahnmuseum besuchen, das unter anderem historische Eisenbahnfahrzeuge ausstellt. An der Strandpromenade können Sie außerdem im Kunstpavillon zahlreichen Lesungen oder Konzerten lauschen. Ebenfalls ein Ausflug wert ist die Volkssternwarte. Die Sternwarte hat ein großes Spiegelteleskop, das sich im Inneren des Gebäudes befindet. Das Satteldach kann bei Bedarf aufgeschoben werden, sodass dann der Nachthimmel über dem Teleskop freigegeben ist. Von Juni bis August finden hier Führungen und Himmelsbeobachtungen statt.

Bansin

Bansin ist das westlichste der drei Seebäder. Auch hier können Sie die prunkvollen Bädervillen bestaunen. Der Unterschied: hier sind sie meist weiß gestrichen und erstrahlen dadurch noch einmal besonders, vor allem im Sonnenlicht. Bei Urlaubern ist die Seebrücke Bansins als Flaniermeile sehr beliebt. Sie ist kürzer und hat keine Land- und Brückengebäude, steht aber ihren Geschwistern in Ahlbeck und Heringsdorf ansonsten in nichts nach. In der Villa Irmgard können Sie auch bei schlechtem Wetter das Heimatmuseum besuchen. Das frühere Maxim-Gorki-Museum ist auch heute noch eine Gedenkstätte an den russischen Schriftsteller. In Bansin finden Sie auch das älteste Café der Insel Usedom. Das Café Asgard stammt aus dem Jahre 1898 und befindet sich auch heute noch in einem alten Holzhäuschen, das mit Möbeln aus der Zeit um 1900 ausgestattet ist. Besonders für den Familienurlaub empfiehlt sich ein Besuch im Tropenzoo Bansin.

Familienurlaub in den Kaiserbädern

Die Kaiserbäder lohnen sich auch für Ihren Familienurlaub auf Usedom. In Ferienhäusern und Ferienwohnungen ist genügend Platz für die ganze Familie. Sie sind schnell am nächsten Strand und können von hier aus wunderbare Ausflüge planen. Die breiten Sandstrände werden Ihren Kindern gefallen, hier können sie nach Lust und Laune spielen, plantschen und Sandburgen – oder Sandvillen – bauen. Auch die großen Seebrücken werden Kinderaugen staunen lassen. An der zwölf Kilometer Strandpromenade können Sie wunderbare Spaziergänge machen und vielleicht sogar einen Drachen steigen lassen. Und auch eine Schiffsfahrt wird den Kleinen großen Spaß machen. Zwischen April und November findet außerdem ein Sandskulpturen-Festival in Ahlbeck statt, bei dem verschiedene internationale Künstler über 100 Skulpturen aus Sand bauen, die bis zu 7 Meter hoch sein können. Mit dem Fahrrad können Sie die Umgebung rund um die Kaiserbäder erkunden und so eine Menge entdecken. Auf Usedom gibt es außerdem noch einige spannende Ausflugsziele, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten.

Die besten Ausflugsziele in den Kaiserbädern für Familien

  • OstseeTherme Heringsdorf
  • Aussichtsturm in Heringsdorf
  • Naturerlebniswelt Heringsdorf
  • Abenteuerspielplatz Heringsdorf
  • Tropenzoo Bansin
  • Schmetterlingsfarm Trassenheide
  • „Die Welt steht Kopf“ Museum in Trassenheide
  • Phänomenta Peenemünde
  • Kletterwald Usedom bei Ückeritz

Aktivurlaub in den Kaiserbädern

Wenn Sie kein Fan von reinem Strandurlaub sind und ein bisschen mehr Bewegung brauchen, sind Sie in den Kaiserbädern genau richtig. An der kilometerlangen Strandpromenade können Sie bei ausgedehnten Strandspaziergängen stundenlang durch den Sand stapfen und den schönen Blick auf das Meer genießen. Mit dem Fahrrad können Sie ebenfalls wunderschöne Ausflüge unternehmen, beispielsweise zur Steilküste Bansin oder ins Landesinnere, wo zahlreiche Seen liegen. Vom Aussichtsturm Sieben-Seen-Blick bei Bansin haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Umland. Ein Ausflug zum Golm lohnt sich, denn der Berg ist die höchste Erhebung Usedoms und dient heute als Gedenkstätte der Kriegsgefallenen Usedoms, die ab 1944 hier beigesetzt wurden. Das Gebiet um den Golm eignet sich jedoch auch für eine kleine Wanderung in der Natur, hier bekommen Sie eine artenreiche Flora und Fauna geboten. Verschiedene Vogelarten wie Wanderfalke, Seeadler oder Wiedehopfe haben hier ihr Brutrevier, und auch der Uhu hat sich auf Usedom wieder niedergelassen. Neben dem Gebiet rund um den Golm gibt es in der Nähe der Kaiserbäder auch einige weitere schöne Naturparks. Das Naturschutzgebiet Mümmelkensee ist über eine Wanderweg von Bansin aus erreichbar und bietet einen Rückzugsort für verschiedene Tierarten. Im Sommer brüten hier Kranich, Graugans, Zwergtaucher und Eisvogel. Sie können mit etwas Glück von einem Beobachtungsturm aus entdeckt werden.

Urlaub mit Hund in den Kaiserbädern

Die Kaiserbäder sind ein perfektes Ziel für den Urlaub mit Hund, denn die Seebäder sind nicht nur sehr hundefreundlich, sondern Sie finden bei uns auch einige hundefreundliche Ferienwohnungen oder sogar Ferienhäuser mit eingezäuntem Garten. Unsere Filteroption „Haustier erlaubt“ macht die Suche spielend einfach. Die kilometerlangen Strände werden auch für Ihren Hund ein Erlebnis sein. Von Oktober bis April können Sie Ihren Vierbeiner an alle Strände auf Usedom mitnehmen und stundenlange Spaziergänge unternehmen, er muss jedoch trotzdem angeleint bleiben. In der Sommersaison gibt es ebenfalls Hundestrände, an denen Ihr Hund sich ohne Leine austoben kann. In allen drei Kaiserbädern finden Sie ausgewiesene Hundestrände, die durch große Schilder leicht zu erkennen sind. Auch zum Wandern können Sie Ihren Hund mitnehmen, im Hinterland gibt es einige Wanderwege entlang der Seen, an denen ihr angeleinter Hund willkommen ist.

Beste Reisezeit für einen Urlaub in den Kaiserbädern

Die Kaiserbäder eignen sich mit ihren feinen Sandstränden wunderbar für den Sommerurlaub. Mit 1.900 Sonnenstunden im Jahr gilt Usedom als die sonnenreichste Region Deutschlands. Der Seewind bringt trotzdem immer eine angenehme Abkühlung mit sich, sodass es selten über 30 Grad heiß wird. Auch die Wassertemperaturen sind recht mild, selbst im September können Sie noch in der Ostsee baden gehen. Im Herbst oder Frühling stellen die Kaiserbäder ein tolles Urlaubsziel dar. Bis Ende Oktober bleibt es in den Kaiserbädern mild, sodass Sie Fahrradtouren unternehmen, am Strand spazieren und die Seebäder erkunden können. Außerdem gibt es in den Kaiserbädern recht wenige Niederschläge, was die Gegend zu einem optimalen Ziel für den Aktivurlaub macht. Im Winter müssen Sie selten mit Dauerfrost rechnen, nur selten kann es -20 Grad kalt werden. Trotzdem sollten Sie reichlich warme Kleidung einpacken, wenn Sie einen Winterurlaub in den Kaiserbädern planen.