Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.6/5 aus 1523 Bewertungen
Die zum Freistaat Bayern gehörende Region Franken befindet sich im Süden von Deutschland. Sie erstreckt sich weitgehend im Norden Bayerns und zieht sich in den Nordosten von Baden-Württemberg und den Süden von Thüringen. Mit rund 490 Tsd. Einwohnern gehört die freie Reichsstadt Nürnberg zur größten Stadt von Franken, gefolgt von Würzburg mit 130 Tsd. Einwohnern. Ihre Gesamtfläche beträgt etwa 23.000 km², auf der 4,5 Millionen Franken beheimatet sind. Sowohl Städteurlaub als auch ein Wanderurlaub in der Natur sind in dieser landschaftlich reizvollen aber auch kulturell sehr interessanten Region Deutschlands sehr gut möglich. Besuchen Sie beispielsweise den Bamberger Dom oder die Lorenzkirche in Nürnberg oder unternehmen Sie eine Wanderung auf der Burgenstraße, dem Frankenweg oder entlang des Rennsteigs, entdecken Sie die faszinierende Teufelshöhle bei Pottenstein – eine Tropfsteinhöhle in der Fränkischen Schweiz – und genießen Sie zur Stärkung die Gaumenfreuden der Fränkischen Küche. Für einen erholsamen Urlaub mit individueller Freizeitgestaltung finden Sie hier eine große Auswahl an Unterkünften, so z.B. das großzügige Ferienhaus in Franken oder die komfortable Ferienwohnung. Unsere Ferienhäuser und Ferienwohnungen in Franken werden vermietet und sind daher besonders günstig zu buchen.

Weiterlesen
Franken,
Datum beliebig, 2 Personen

Ferien in Franken: Romantische Idyll und Erlebnisland

Franken ist eine beliebte Ferienregion in Deutschland, welche von ihren Besuchern vor allem mit den Worten „romantisch“ und „idyllisch“ beschrieben wird. Fachwerkstädte, Heilbäder und natürlich die wunderschönen Naturlandschaften bilden gemeinsam eine hervorragende Kulisse für den Urlaub im Ferienhaus oder gar auf dem Bauernhof.

Kurzinfo

Franken ist keine politisch-administrative Einheit und somit ist die genaue Zugehörigkeit einiger Landstriche umstritten. Häufig werden Zugehörigkeiten über die gemeinsame Kultur, denselben Dialekt oder auch das Gemeinschaftsgefühl der Bürger definiert. Der bayrische Teil Frankens, welcher zugleich auch der größte ist, lässt sich zumindest grob in drei Gebiete unterteilen: Oberfranken rund um Bayreuth, Mittelfranken rund um Ansbach und Unterfranken bei Würzburg. Da das Frankenland relativ zentral gelegen ist, gestalten sich An- und Abreise ziemlich bequem mit dem PKW oder Zug.

Beim Beziehen der Unterkunft in Franken, wird man recht schnell merken, dass die Kulinarik hier sehr traditionell ist. Außerdem gilt Franken als das Bierland Nummer eins, da es die höchste Dichte an Bierbrauereien in der ganzen Welt aufweisen kann. Die Fränkische Küche ist sehr deftig, einige Gerichte haben sich bereits international einen Namen gemacht. Darunter fallen natürlich die Nürnberger Bratwürste, welche man ideal bei einem Grillabend auf der Terrasse des Ferienhauses verköstigen kann, und natürlich die Lebkuchen vom Christkindlmarkt, der beim Winterurlaub besucht werden sollte.

Aktivurlaub in der Natur

Die Natur Frankens zeichnet sich durch ihre Vielseitigkeit und den sanften Wechsel zwischen kleinen Städten, sanften Hängen und blühenden Flusstälern aus. Ein Urlaub mit Hund bietet sich regelrecht an, da die Vermieter der Ferienwohnungen selten etwas gegen Haustiere einzuwenden haben. Die Region, welche zur Hälfte als Naturpark betrachtet wird, ist damit das ideale Ziel für einen aktiven Natururlaub. Selbst in den Ballungszentren wie beispielsweise rund um Nürnberg findet man keine übermäßigen Industrieansiedlungen. Im Gegenteil: Ziemlich nahe zu den größeren Städten beginnen bereits wieder die Wälder von Spessart, Steigerwald, Frankenwald oder auch Nürnberger Reichswald. Schutzgebiete wurden überall in der Ferienregion angelegt, wie beispielsweise das Schwarze Moor in der Rhön oder auch die künstlich angelegte Vogelinsel im Altmühlsee.

Viele deutsche Touristen verleben im Ferienhaus in Franken am liebsten ihren Wanderurlaub. Knapp 40 000 km ausgewiesene Wanderwege schlängeln sich durch die Mittelgebirge und Flüsstäler. Beliebte Wanderregionen sind die Fränkische Alb, das Altmühltal, die Hassberge, das Fichtelgebirge, Spessart und Frankenwald, aber auch das Fränkische Weinland. Ausgehend von den Unterkünften kann man hier auf ausgewählten und vor allem auch ausgezeichneten Wanderwegen die Natur erkunden. Es gibt sogar Wanderrouten, die besonders kinderfreundlich sind und die Kids mit spannenden Infos beschäftigen. Ein Beispiel ist der Kindermärchenweg Bischofsgrün. Wer hoch hinaus will, der mietet sich in einem der bekannten Sportklettergebiete wie dem Nördlichen Frankenjura oder der Fränkischen Schweiz seine Unterkunft.

Auch auf zwei Rädern kann man das Frankenland von seinen schönsten Seiten kennen lernen. Für gemütliche Radtouren eignen sich die zahlreichen Wege entlang der Flüsse Regnitz, Tauber, Altmühl oder auch des Mains. Anspruchsvollere Touren kann man auf den Mountain-Bike-Strecken in den Mittelgebirgen unternehmen. Die Ferienregion ist zudem bei Motorrad-Fans beliebt. Vor allem die Fränkische Schweiz gilt als Paradies, um sich gemütlich in die Kurven zu legen. Außerdem kann man sich in der Altstadt der vielen Fachwerkstädte wunderbar auf den vielen Plätzen bei einem Kaffee entspannen.

Sommerurlaub vs. Winterurlaub

Abgesehen von Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Radfahren oder auch Reiten kann man sich im Sommerurlaub in Franken auch prima entspannen und die Seele baumeln lassen. Dazu laden nicht nur der Balkon der Ferienwohnung oder der Garten hinter dem Landhaus ein, auch viele Freibäder und Badeseen locken vor allem Familien mit Kindern aus den Unterkünften. Freibäder wie das Natur- und Solarfreibad in Feuchtwangen, das Altmühlflussbad in Leutershausen oder auch der Badeweiher in Dinkelsbühl befinden sich unweit der Ferienunterkünfte und warten mit tollen Attraktionen, wie beispielsweise Wasserspielplätzen und Rutschen auf. Wer seinen Badeurlaub im Fränkischen Seenland in Mittelfranken macht, der findet 50 km von Nürnberg entfernt nicht nur ein wahres Strandbad-Paradies vor, sondern kann in dem sauberen Wasser der künstlich angelegten Seen auch Wassersport wie etwas Surfen, Segeln, Kiten oder SUP betreiben. Besonders der Altmühlsee, der Rothsee, der Große und Kleine Brombachsee und auch der Igelsbachsee eignen sich für diese Sportarten. Hier kann man sogar an Kursen teilnehmen, um den jeweiligen Wassersport zu erlernen. Wem das zu viel Action ist, der macht lieber eine gemütliche Fahrt mit dem Ausflugsdampfer oder übt sich an ausgewiesenen Stellen und Weihern in Geduld beim Angelurlaub.

Natürlich hält auch der Winterurlaub in Franken viele Freizeitgestaltungsmöglichkeiten bereit. Winterwanderungen durch die verschneite Landschaft oder auch eine Pferdeschlittenfahrt sind nicht nur romantisch, sondern bereichern auch jeden Familienurlaub. Genauso wie Rodeln und Schlittschuhlaufen. Sogar ein Skiurlaub ist in den Mittelgebirgen Frankenwald, Fichtelgebirge und der Rhön möglich. Viele mieten dort gerne Ferienhäuser für den Kurzurlaub übers Wochenende, da die Alpen dafür zu weit entfernt liegen.

Man muss sich beim Winterurlaub jedoch nicht zwangsläufig sportlich betätigen. Franken wird auch als Gesundheitspark bezeichnet, welcher 16 Kur- und Heilbäder umfasst. Bad Kissingen, Treuchtlingen, Bad Orb, Weißenstadt oder Bad Windsheim sind nur einige dieser Orte, die mit einem reichhaltigen Wellness-Angebot punkten können und einen erholsamen Kururlaub ermöglichen. Die Anwendungen wie Moor- und Mineralheilbäder sind dank des Sole-Vorkommens von natürlicher Art und deshalb umso gesünder. Auch mit der Familie profitiert man von dem hohen Vorkommen an Freizeit- und Hallenbädern in der Region. Das Kristall Palm Beach bei Nürnberg oder auch das Juramare in Gunzenhausen sind beliebte Einrichtungen, die beim Familienurlaub im Winter besucht werden.

Sehenswertes Franken

Im romantischen Franken befinden sich unzählige pittoreske Städte und Dörfer, welche über eine wunderschöne Altstadt, schön angelegte Kurparks oder sogar eine prachtvolle Residenz verfügen. Würzburg kann beispielsweise sowohl mit der hoch über der Stadt thronenden Festung Marienberg, als auch mit dem Residenz Schloss als UNESCO-Weltkulturerbe überzeugen. Das kulturelle Erbe der Region ist unglaublich reichhaltig und geprägt durch verschiedene Epochen, von Rittern, Römern, Kaufleuten und Kaisern. Sechs KulTour-Pfade führen von einem historischen Bauwerk zum nächsten und man erfährt spannende Fakten und geheimnisvolle Mythen, wenn man ihnen folgt.

Unterstrichen wird das kulturelle Angebot von zahlreichen Museen, die von der Tradition, Natur und Geschichte der Region berichten. Nennenswert sind unter anderem das Museum der 3. Dimension in Dinkelsbrühl, das Walderlebniszentrum Tennenlohe bei Erlangen, das Weinbaumuseum in Klingenberg am Main, das Bayrische Brauereimuseum in Kulmbach, das Fränkische Freilandmuseum Bad Windsheim, das Museum der deutschen Spielzeugindustrie in Neustadt bei Coburg und auch das Weihnachtsmuseum in Rothenburg o. d. Tauber.

Aufgrund vieler Kämpfe um das Territorium Franken entstanden in der Region viele Burgen und Schlösser, die sowohl von Reichtum, als auch vom Handel und diesen Territorialkämpfen zeugen. In der Nähe der Ferienwohnung befindet sich fast immer ein solches prunkvolles Gebäude, sodass es kaum möglich ist, alle beim Namen zu nennen. Das Barockschloss Burgwindheim, die Burg Rabenstein, die Markgräfliche Residenz ins Ansbach und das Schloss Johannisburg in Aschaffenburg sind nur einige von vielen. Besonders das Markgräfliche Opernhaus in Bayreuth, welches zum UNESCO Weltkulturerbe gekürt wurde, steht für ein weiteres kulturelles Highlight in Franken: Die prachtvollen Adelshäuser sind häufig Austragungsort für bezaubernde Konzerte der klassischen Musik.

Für Familien mit Kindern gibt es weitere Ausflugsziele, wie Märchenwälder in Plech oder Sambachsdorf, diverse Sommerrodelbahnen oder Freizeitparks wie beispielsweise in Geiselwind. Auch die Sophien- und die Teufelshöhle, sowie der Besucherstollen Schmutzlerzeche am Goldberg sind beliebte Sehenswürdigkeiten beim Urlaub in Franken.