Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.7/5 aus 922 Bewertungen
Durch seine strategisch günstige Lage im Dreieck der drei Bundesländer Hessen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz und in nur geringer Entfernung zu den regionalen Städten Koblenz, Gießen, Wetzlar, Marburg und Siegen wie auch den Ballungszentren Köln/Bonn und Frankfurt am Main gelegen, ist der Westerwald eine der beliebtesten deutschen Naherholungsgebiete und Ferienregionen. Speziell bei Naturfreunden, Aktivurlaubern und Wanderern genießt das gut 3000 km² große Gebiet zwischen den Flüssen Dill, Lahn, Rhein, Sieg und Heller einen hervorragenden Ruf als grünes und ruhiges Wanderparadies. Neben dem sehr populären und 235 km langen Fernwanderweg Westerwaldsteig mit seinen 16 Etappen von Herborn nach Bad Hönningen sind auch der 75 km lange Druidensteig von der Freusburg zum Kloster Marienstatt sowie die 105 km auf dem Wiedweg von Linden nach Neuwied beliebte Strecken bei Urlaubern auf Schusters Rappen, die als günstige Unterkunft vor Ort häufig eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus mieten. Auch ein kleineres Appartement oder eine Fewo findet man dort eigentlich immer günstig zur Miete und ohne lange Suche, der Westerwald und seine Anbieter von Logis sind auf Besucher das ganze Jahr lang gut eingestellt und vorbereitet.Weiterlesen
Westerwald,
Datum beliebig, 2 Personen

Per pedes, per Pedale oder auf Skiern: Der Westerwald lohnt sich das ganze Jahr

Doch nicht nur auf seinen Füßen kann man die Region sehr gut erkunden, auch auf dem Rücken des eigenen oder auch gemieteten Drahtesels wird der Westerwald zu einem unvergesslichen Erlebnis. Empfohlene Touren sind zum Beispiel die 280 km lange Westerwaldschleife von Linz nach St. Goarshausen, der Nister-Radweg mit seinen 71 km von Willingen nach Wissen, die 98 Km auf dem Wied-Radweg vom Bahnhof Rotenhain nach Neuwied, der Westerwald-Rhein-Radweg mit seinen 73 km zwischen Bendorf und Langendernbach, der Radweg Südlicher Westerwald von Vallendar bis Limburg auf 59 km, das Mountainbikeroutennetz Westerwald mit 5 Strecken auf insgesamt ca. 90 km, der Radrundweg Puderbacher Land mit seinen familienfreundlichen 45 km, der Saynbach-Radrundweg westlich von Selters mit 34 km, die 2-Länder-Tour von Kirchen nach Finnentrop mit 61 km und die leichte Wald-und Wiesentour im Lahntal mit ihren lediglich 21 km. Weitere Aktivitäten an der frischen Luft, die Gäste des Gebietes schätzen, sind etwa Segelfliegen auf dem Flugplatz des LSC Westerwald bei Montabaur, Paragliding bei der Flugschule Westerwald in Limbach in der Kroppacher Schweiz, Kanufahren auf der Wied ab Neustadt oder auch die Ski- und Rodelhänge im Hohen Westerwald rund um die Fuchskaute, den mit knapp 660 Metern höchsten Berg der Region. Beste Reisezeit im Westerwald ist somit dann, wenn es einem persönlich am besten gefällt, die schönen Landschaften sind auf jeden Fall das ganze Jahr über eine Reise wert.


Grüne Natur und Bergbaukultur im Westerwald: Für jeden Geschmack etwas dabei


Als ehemals bedeutendes Bergbaugebiet ist der Westerwald auch für an Industriegeschichte interessierte Reisende eine gute Adresse für einen Urlaub. Die ehemalige Eisen-/Kupfergrube Füsseberg im Daadetal, das Besucherbergwerk Grube Bindweide in Steinebach/Sieg im Landkreis Altenkirchen, das frühere Eisenerzbergwerk Grube Georg in Willroth, das Tonbergbaumuseum in Siershahn und das Freilichtmuseum Tertiär- und Industrie-Erlebnispark Stöffel zwischen Enspel, Stockum-Püschen und Nistertal sind allesamt beeindruckende Zeitzeugen der hier einst so prägenden industriellen Ausbeute der zahlreichen Bodenschätze.

Beliebte Regionen