Aktuelle Reisehinweise - In vielen Ländern ist Urlaub möglich! (Reiseziel-Übersicht)
Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.1/5 aus 64 Bewertungen

Obwohl das im Westen Deutschlands an der Grenze zu Frankreich und Luxemburg liegende Saarland das kleinste Bundesland Deutschlands ist, ist dieses dennoch einen Besuch wert und bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Sachsen ist ein kleines Bundesland im Osten Deutschlands, welches an Tschechien und Polen grenzt. Als Reiseziel ist das Bundesland Sachsen vor allem deshalb so beliebt, weil es nicht nur einige lohnenswerte Städte, sondern gleichzeitig malerische Landschaften bietet.

Besonders beliebt ist ein Urlaub in Sachsen in der Ferienwohnung, denn so kann man seine Zeit recht flexibel und frei einplanen. Eine solche Unterkunft ist zudem meist recht günstig im Vergleich zu exklusiven Hotels. Wer auf Komfort auch im Ferienhaus nicht verzichten möchte, kann ein Objekt mit Sauna oder Schwimmbad wählen. Die Miete in der Fewo oder einem Appartement kann sich jeder leisten; besonders Familien wählen gerne diese Art der Unterbringung. Egal ob Sächsische Schweiz, Vogtland oder Erzgebirge - günstige Ferienwohnungen gibt es in jeder Region Sachsens.

Weiterlesen
Saarland,
Datum beliebig, 2 Personen

Saarland-Urlaub: Vom Ferienhaus aus die Natur entdecken

Das Saarland ist zwar klein, kann aber trotzdem mit großer Vielseitigkeit punkten. Viele Familien, aber auch Senioren und Paare kommen gerne hier her, um zu wandern, Ausflüge zu den Sehenswürdigkeiten zu unternehmen oder einfach nur auf der Terrasse vor dem Haus zu entspannen und die frische Luft und die Natur zu genießen.

Wissenswerte Infos rund um das Saarland

Das Saarland, im Dreiländereck gelegen, ist geprägt von den wechselnden Herrschaftsansprüchen der letzten Jahrhunderte. Sowohl Deutschland, als auch Frankreich waren lange Zeit zuständig für das kleine Land im Südwesten der Republik. Erst 1957 trat das Saarland nach einer Volksabstimmung der Bundesrepublik Deutschland bei. Seitdem leben die rund 1 Millionen Einwohner im kleinsten Bundesland Deutschlands, welches jedoch für einen Urlaub eine sehr vielseitige Region darstellt, in der es sich lohnt ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung im Saarland zu mieten. Und dies nicht nur in der Landeshauptstadt Saarbrücken, sondern auch in kleinen Orten wie Weiskirchen, St. Wendel, Nohfelden und Wallerfangen, die als ideale Ausgangspunkte für Touren durch die natürliche Landschaft überzeugen können.

Natururlaub im Saarland

Das südwestliche Bundesland, welches an Frankreich und Luxemburg grenzt, erstreckt sich über Teile des Hunsrück, Schwarzwaldes und des Saar-Nahe-Berglandes. Des Weiteren sind auch die Regionen Saargau und das UNESCO Biosphärenreservat Bliesgau von Bedeutung. Das Saarland ist zu einem Drittel von Wald bedeckt, sodass es gemeinsam mit Hessen und Baden-Württemberg prozentual betrachtet die größte Waldfläche Deutschlands bildet. Wichtige Flüsse sind Blies, Mosel, Saar und Nahe. Sie bieten die ideale Kulisse für schöne Wanderungen, Radausflüge oder auch Ausritte auf dem Pferd.

Rund um die Ferienwohnungen im Saarland findet man wunderschöne, naturbelassene Wanderwege durch Wald und Wiese bis hin zu atemberaubenden Aussichtspunkten. 60 prämierte Wanderwege liegen alleine im Saarland oder führen hindurch. Der bekannteste ist wahrscheinlich der Saar-Hunsrück-Steig, welcher an der märchenhaften Saarschleife vorbei führt, die man beim Urlaub im Saarland unbedingt einmal von oben betrachtet haben sollte. Einzelne Themenwege sind nicht nur bei Naturfreunden beliebt, sondern auch etwas für die Familie mit Kind. Beispielsweise der Skulpturenweg oder die „Rund um das liebe Vieh“ Route, welche an dem ein oder anderen Bauernhof vorbeiführt, sind für Groß und Klein interessant. Wer eine Pause vom Wandern braucht, der kann in diverse Gasthöfe und Restaurants entlang der Route einkehren, welche mit französisch-deutscher Küche punkten.

Das Radfahren ist eine weitere Beschäftigung, die man während des Aktivurlaubs im Saarland tätigen kann. Es gibt sowohl familiengerechte Strecken entlang der idyllischen Flussufer, als auch anspruchsvolle Touren durch den Saarpfalz-Kreis oder den Schwarzwälder Hochwald. Zudem finden hier Mountainbike-affine Urlauber diverse Bikerouten verschiedener Härtegrade vor, wie zum Beispiel die Mountainbike-Marathon-WM-Strecke ausgehend von Sankt Wendel.

Abgesehen von diesen beiden Hauptfreizeitbeschäftigungen kann man sich im Saarland auch anderweitig seine Zeit vertreiben, beispielsweise beim Golfen, Reiten, Nordic-Walking oder ganz rasant beim Fallschirmspringen. Die neueste Trendsportart heißt derweil „Fußballgolf“ und kann auf eigens dafür angelegtem Gelände ausgeübt werden. Ein Spaß für die ganze Familie!

Aktiv am und im Wasser - optimal mit einer Ferienwohnung im Saarland

Zahlreiche Bäche und Flüsse durchziehen Deutschlands kleinstes Bundesland. Nicht verwunderlich also, dass es auch einige Seen und Weiher in der Nähe der Ferienhäuser im Saarland gibt, welche die ideale Grundlage für einen Badeurlaub im Sommer darstellen. Der Losheimer See im Dreiländereck Merzig-Wadern, oder aber der Bostalsee, ein Stausee im Naturpark Saar-Hunsrück, laden im Sommer zum Baden und Sonnen ein, denn das Saarland ist eine der wärmsten Regionen Deutschlands. Auch Wassersport wie Segeln ist an den Seen möglich, von denen der Bostalsee als größter in Südwestdeutschland gilt.

Wer nicht baden möchte, der kann sich anderweitig am Wasser beschäftigen. Nicht nur große Schifffahrten auf Mosel und Saar werden im Saarland angeboten, auch Angeln und Kanufahren ist rund um die Ferienwohnungen an Flüssen wie Nied oder Blies möglich.

Auch in Regionen, in denen sich keine Seen und Bäche befinden, muss man nicht auf den Spaß am Wasser verzichten. Im gesamten Bundesland befinden sich Freizeitbäder, welche über Innen- und Außenbereiche verfügen. Beispiele hierfür sind das Weiselbergbad in Freisen, DAS BAD in Merzig oder das Erlebnisbad im Köllerbachtal. Die meisten Bäder beinhalten sogar einen Saunabereich, sodass man auch während dem Winterurlaub eine Freizeitbeschäftigung findet, wenn das Wetter mal nicht so gut ist. Außerdem sind die Wellnesseinrichtungen wie das Aqualouis ein ideales Kontrastprogramm zu Schlittenfahren, Eislaufen und Winterwandern.

Sehenswertes Saarland

Das Saarland verfügt über viele lohnenswerte Ausflugsziele, die dank kleiner Fläche und guter Anbindungen schnell vom Ferienhaus aus zu erreichen sind. Historische Bauwerke, Kapellen, schöne Gärten und diverse Freizeiteinrichtungen warten sowohl auf Familien mit Kind, als auch auf Kulturinteressierte.

Eines der Highlights, welches man sich während eines Aufenthaltes im Saarland nicht entgehen lassen sollte, ist die sogenannte Völklinger Hütte. Hierbei handelt es sich um ein Denkmal, welches zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt wurde. Die Förderung von Steinkohle hatte jahrelang eine ganz besondere Bedeutung für das Saarland - dementsprechend ist auch die Völklinger Hütte ein Industriedenkmal der ganz besonderen Art. Eine weitere Kulturstätte ist der Archäologiepark Römische Villa Borg, ein römisches Herrenhaus, welches vollständig erhalten immer noch in prunkvollem Weiß erstrahlt.

Burgen und Schlösser sind natürlich auch im Saarland zu finden. Sie erzählen nicht nur deutsche Geschichte, sondern sind auch zu französischen Zeiten entstanden, wie beispeilsweise das Château de Malbrouck oder die Burgruine Mont Clair in der Nähe der bezaubernden Saarschleife bei Mettlach. Wer der Festung Homberg einen Besuch abstattet, sollte auch unbedingt die Schlossberghöhlen besichtigen, welche nur einen Katzensprung davon entfernt liegen.

Wem im Saarland der Sinn nach einer Städtereise steht, der wird sich sicher die Landeshauptstadt Saarbrücken aussuchen. Das Saarbrücker Schloss, die Ludwigskirche oder die Basilika St. Johann sind die Attraktionen in dieser Stadt. Wer sich nach einer ausgedehnten Stadtbesichtigung entspannen möchte, kann dann den Deutsch-Französischen Garten besuchen, eine riesige Parkanlage. Auf einer Gesamtfläche von immerhin 50 Hektar kann man nicht nur zahlreiche Blumenrabatten, sondern auch diverse Brunnen und Wasserspiele entdecken. Neben Saarbrücken ist auch die Stadt Saarlouis einen Besuch wert. Highlight sind hier die Reste einer im 19. Jahrhundert erbauten Festung. Auch Ottweiler als ehemalige Residenzstadt besitzt unzählige Bauwerke aus der Renaissance und dem Barock. Ebenso bekannt ist die Altstadt von Blieskastel, die wie ein geschlossenes Barockensemble anmutet.

Wer mit seiner Familie in eine der Unterkünfte im Saarland reist, der sollte dem Prähistorium Gondwana in Schiffweiler unbedingt einen Besuch abstatten. In mehreren Hallen wird die Entstehungsgeschichte der Erde dargestellt, wobei man dank moderner Technik sogar Dinosaurier nachkonstruieren konnte, durch deren Welt man sich bewegt. Für Kinder bestimmt auch interessant ist ein Besuch im Wolfspark in Merzig, dem Zoo Neunkirchen oder in einem der anderen Wildparks des Bundeslandes. Kleiner Tipp: Wer für weniger als 10 Euro die FreizeitCARD erwirbt, profitiert sowohl im Saarland, als auch in den umliegenden Regionen von freien Eintritten in viele Museen und Freizeiteinrichtungen.

Das Saarland verfügt nicht nur über Facettenreichtum, was die Natur anbelangt, sondern kann auch mit vielen unterschiedlichen kulturellen Highlights und spannenden Freizeiteinrichtungen aufwarten, sodass ein Urlaub im Saarland mit Garantie für niemanden langweilig wird.

Beliebte Regionen