Zu den Angeboten

Die geeignete Unterkunft in Nordrhein-Westfalen findet man leicht. Vor allem in den größeren Städten wie Köln oder Düsseldorf gibt es etliche. Wer es ruhiger und gemütlicher mag, sollte sich für die Unterbringung in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Nordrhein-Westfalen entscheiden. Anbieter von solch einem Appartement gibt es genügend. Eindeutiger Vorteil einer solchen Fewo ist, dass diese in der Regel sehr viel preiswerter als Hotelzimmer sind. Die Miete ist hier meist so günstig, dass man auch gut einen längerfristigen Urlaub planen kann - immerhin gibt es in Nordrhein-Westfalen viel zu entdecken.

Weiterlesen
Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 8400 Bewertungen
Nordrhein-Westfalen,
Datum beliebig, 2 Personen

Warum eine Reise nach Nordrhein-Westfalen planen?

Nordrhein-Westfalen ist eines der westlichen Bundesländer Deutschlands, welches sowohl an Belgien als auch an Holland grenzt. Ein Ausflug in eines dieser benachbarten Länder ist von Nordrhein-Westfalen aus also gut möglich. Doch dieses Bundesland hat noch weitere Highlights für seine Besucher zu bieten. Städte in Nordrhein-Westfalen Zweifelsohne eine der meistbesuchten Städte in diesem Bundesland ist die ehemalige Bischofsstadt Münster. Hier sollte man den Prinzipalmarkt, das gotische Rathaus und den Dom nicht versäumen. Monschau wiederum ist eine beschauliche kleine Stadt, die auch gerne als "Perle der Eifel" bezeichnet wird. Mehr als 200 interessante Baudenkmäler kann man hier entdecken, besonders die gut erhaltenen Fachwerkhäuser sind ein Anziehungspunkt in dieser Stadt. Zahlreiche solcher Häuser findet man auch in Bad Saluflen, einer schönen Kurstadt mit zahlreichen Grünflächen und Parkanlagen. Letzte Stadt, welche vor allem für ihren gut erhaltenen Stadtkern mit Fachwerkhäusern im Stil der Weserrenaissance bekannt ist, ist Höxter. Schloss Corvey ist eine weitere Sehenswürdigkeit in dieser Stadt. Neben diesen vorgenannten beschaulichen Städten sollten unbedingt auch die Rheinmetropolen auf dem Plan stehen. Während Düsseldorf für seine Kunst- und Kulturszene sowie die urigen Kneipen bekannt ist, ist Kölns eindeutiges Wahrzeichen der Kölner Dom. Zweifelsohne kann man diesen als beliebtestes Fotomotiv in Nordrhein-Westfalen bezeichnen. Gleiches gilt für den Aachener Dom - dieses Bauwerk samt Domschatz war das erste Bauwerk Deutschlands, welches in die Kulturerbeliste der UNESCO aufgenommen wurde. Die Stadt Aachen ist übrigens nicht nur bekannt als ehemaliger Herrschersitz von Karl dem Großen, auch Kururlauber fühlen sich hier dank der Thermalquellen wohl.

Landschaft in Nordrhein Westfalen

Auch einige malerische Landschaften kann man in Nordrhein-Westfalen entdecken. Die Eifel beispielsweise wird gerne besucht und auch der Teutoburger Wald ist besonders allen Naturliebhabern zu empfehlen. Die sogenannten Externsteine sind hier ein ganz besonderes Highlight - hierbei handelt es sich um interessante Sandsteinformationen. Auch das Hermannsdenkmal befindet sich im Teutoburger Wald und ist ein Ausflugsziel, welches man bei einem Aufenthalt in Nordrhein-Westfalen nicht versäumen sollte. Eine weitere Attraktion in diesem Bundesland ist das Wasserschloss Burg Anholt, denn im Inneren beherbergt diese Burg eine der größten Gemäldesammlungen von Nordrhein-Westfalen. Zu guter Letzt sollte als Top Sehenswürdigkeit der Grugapark in Essen nicht unerwähnt bleiben. Zahlreiche Blütenteppiche mit exotischen Pflanzen warten hier auf die Besucher.