Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 22184 Bewertungen
Zu den Angeboten
Sowohl im Norden als auch im Süden Niedersachsens werden private Ferienwohnungen oder Ferienhäuser angeboten. Als Selbstversorger in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung können die Urlauber günstig wohnen und die Umgebung gut kennenlernen. Für einen Urlaub bietet sich eine Unterkunft an, die häufig im typisch regionalen Stil eingerichtet ist. Ob Heide oder Harz: Gemütlichkeit spielt dabei eine wichtige Rolle. Die Miete für ein Appartement ist im Gegensatz zu Hotelunterkünften erschwinglich, und da im gesamten Gebiet von Niedersachsen die Infrastruktur stimmt, ist es nicht weit zum nächsten Geschäft.
Weiterlesen
Niedersachsen,
Datum beliebig, 2 Personen

Niedersachsen als Urlaubsgebiet

Niedersachsen hat viel zu bieten, von der Naturlandschaft an der Nordsee bis hin zum Harz im Südosten. Das Naturschutzgebiet des Wattenmeeres gehört zu diesem großflächigen Bundesland, das mit grünen Wäldern und Wiesen, schönen Heidegebieten und historischen Altstädten verlockt. Ortschaften wie Bremen, Hannover und Braunschweig sind für Kulturinteressierte echte Höhepunkte. Außerdem laden die Museen und alten Schlösser der kleineren Orte wie Lüneburg und Gifhorn zu Besichtigungen ein. Das zweitgrößte Bundesland der Republik hat Einiges zu bieten. Die meisten Ausflüge durch die zu 82% bewaldete bzw. landwirtschaftlich genutzte Region kann man bequem vom Apartment aus starten.

Die beste Reisezeit in Niedersachsen

Die Nordseeküste ist vor allem in den Sommermonaten ein beliebtes Reiseziel. Im Juli und August ist es warm genug, um schwimmen zu gehen, sodass dem Strandurlaub nichts mehr im Wege steht. Die weitläufige Region um Lüneburg herum bietet sich im Herbst als Urlaubsziel an, wenn die Heide blüht und die jungen Schafe – die Heidschnucken – unterwegs sind. Der Harz hat zu jeder Jahreszeit ein anderes Gesicht. In der Walpurgisnacht, wenn die Hexen sich zum Tanz versammeln, sind der Brocken und andere Orte eine große Attraktion. Im Sommer locken die Wälder zum Spazierengehen und die Gewässer laden zu einer Erfrischung ein. Der Herbst ist die Zeit von Veranstaltungen wie dem Kastanienfest und im Winter sehen die Berge mit den malerischen Ferienhäusern, die sich unter dem Schnee ducken, wie eine Weihnachtslandschaft aus.

Strandurlaub an der Nordseeküste

Ob Friesland, Wesermarsch, Cuxhaven oder auch Ostfriesland: Nordseeküste Niedersachsens zieht jährlich zahlreiche Urlauber in die Wohnungen zwischen Elbe und Ems. Die Ferienorte wie beispielsweise Dorum, Otterndorf oder Norden-Norddeich laden nicht nur zu interessanten Wanderungen im Watt ein, sie machen abends auch einen gemütlichen Spaziergang auf dem Deich möglich, nachdem man in einem der Restaurants den fangfrischen Fisch vom Morgen genossen hat. Die meisten Unterkünfte befinden sich in der Nähe der Liegewiesen und manche Orte verfügen sogar über ein Meerwasser-Wellenbad direkt in Strandnähe.

Anders als das Festland verfügen die Ostfriesischen Inseln hauptsächlich über ausgedehnte Sandstrände, die sich als ideal für den Familienurlaub erweisen. Während die Kinder Sandburgen bauen, können die Eltern die Ruhe im Strandkorb genießen. Einige der Inseln sind autofrei, sodass die Luft frei von Abgasen ist. Seinen Kururlaub auf diesen Inseln zu verbringen, ist durchaus ein Überlegung wert, da beispielsweise auf Juist oder Amrum zahlreiche Wellness-Einrichtungen für das gesundheitliche und körperliche Wohl sorgen. Der Naturpark Niedersächsisches Wattenmeer, UNESCO Weltnaturerbe, liegt dabei direkt vor der Haustür.

Wandern in Niedersachsen

Mit seinen 13 Naturparks, wie zum Beispiel dem Naturpark Elbhöhen-Wendland, ist Niedersachsen ein perfektes Reiseziel für den Natururlaub. Wer Wandern möchte, ist in einer Wohnung im Harz oder im Weserbergland am besten aufgehoben. Auch Haustiere finden hier einen Platz, sodass man bequem Urlaub mit Hund machen kann.

Teile des Harz sind Naturpark, während andere Teile zum Nationalpark Harz gehören. Die höchste Erhebung in Niedersachsen ist der Wurmberg mit 971 m. Von hier aus genießt man eine tolle Sicht über die idyllischen Ortschaften und anderen Gipfel. Wilde Bachläufe, kleine Wasserfälle und auch einige Stauseen sorgen für die nötige Abkühlung beim Wanderurlaub im Sommer oder laden zum Angelurlaub ein. Das nördlichste Mittelgebirge Deutschlands ist sehr facettenreich, eine Kombination aus Wander- und Wellnessurlaub durchaus möglich. Ferienhäuser Bad Lauterberg oder Bad Sachsa sind hierfür geeignete Feriendomizile. Die Ferienwohnung in den Bergortschaften St. Andreasberg, Clausthal-Zellerfeld und Wildemann sind ideal an das Wegenetz angeschlossen.

Das Weserbergland ist flacher, jedoch nicht minder schön. Hier kann man mit seinen Kindern einen aufregenden Familienurlaub verbringen, ohne auf das Wandern verzichten zu müssen. Zahlreiche Themenwanderwege zu den Märchen und Sagen der Gebrüder Grimm machen einen solchen Urlaub auch für die Kinder spannend. Die schönen Fachwerkstädte laden dann mit ihren Cafés und Gasthäusern zum Verweilen ein. Ein Highlight für die Kleinen ist jedoch eine Rast auf dem nahegelegenen Bauernhof.

Mit dem Rad durch Emsland, Oldenburger Münsterland oder Elbtalaue

Weite Teile Niedersachsen sind sehr flach, was einen Urlaub mit dem Fahrrad definitiv begünstigt. Das Radwegenetz ist hervorragend ausgebaut, vom Fernradweg bis hin zum kleinen Pfad entlang der Weser ist hier alles zu finden. Vor allem die Regionen Lüneburger Heide, Osnabrücker Land oder Oldenburger Münsterland bieten sich für einen Radurlaub an. Sowohl Profis als auch Familien mit Kind mieten die Wohnungen in Niedersachsen, um mit dem Rad die Gegend zu erkunden. Dabei kommt man an zahlreichen Städten vorbei, in denen man einiges über die Kultur des Bundeslandes erfahren kann. Auch entlang der Küste kann man gemütliche Radtouren unternehmen, während es im Mittelgebirge etwas anspruchsvoller zugeht und hier wohl eher die Mountain-Biker oder aber auch diejenigen mit E-Bike einen Bungalow mieten.

Ideen für Städtetrips

Die Städte Niedersachsens sind das ganze Jahr über einen Ausflug wert. Sie locken mit kulturellen Veranstaltungen Jung und Alt an, und die historischen Gebäude und Kirchen entführen die Besucher in alte Zeiten. Von einer Fewo, die ein wenig außerhalb liegt, sind die Städtereisenden schnell in der City. Besondere Tipps bzw. Attraktionen sind der Braunschweiger Dom aus dem 12. Jahrhundert, dessen Deckenmalereien vor kurzem restauriert wurden, der Bremer Roland und die Bremer Stadtmusikanten sowie die Herrenhäuser Gärten bei Hannover. Niedersachsen hat sein historisches Gesicht sozusagen mit in die Gegenwart genommen.

Auch die Städte am Meer mit ihrem maritimen Charme sind Anziehungspunkt für unzählige Ausflügler, aber auch Urlauber, die direkt in der City ein Apartment mieten möchten. Bremerhaven, Cuxhaven oder Wilhelmshaven locken zudem mit großen Veranstaltungen wie internationalen Segelregatten. Für Fußballfans verfügt Niedersachsen indes über diverse Traditionsvereine, welche zahlreich in der Bundesliga vertreten sind. Wer während der Saison Urlaub in Niedersachsen macht, der kann zum Beispiel einem Fußballspiel des HSV (Hamburg), Werder Bremens, Hannover 96, des VfL Wolfsburg oder auch der Eintracht Braunschweig bewohnen. Es werden also alle Interesse bedient und es kommt definitiv keine Langeweile auf.