Aktuelle Reisehinweise - In vielen Ländern ist Urlaub möglich! (Reiseziel-Übersicht)
Durchschnittsbewertung der Ferienunterkünfte 4.4/5 aus 3237 Bewertungen

Wer seine Ferien in Hessen verbringt, der macht Urlaub in einem Gebiet, welches von Mittelgebirgen dominiert wird. Dabei hält das Land zahlreiche komfortable und moderne Unterkunftsmöglichkeiten für die Gäste bereit, die zudem auch noch günstig sind. Gleichgültig, ob Ferienhaus oder Ferienwohnung, eine Unterkunft etwa in einem der Hessischen Mittelgebirge liegt bestimmt immer in unmittelbarer Nähe von gut ausgeschilderten Wander- oder Radfahrwegen. Dabei kommt die ganze Familie auf ihre Kosten: Papa und Mama erfreuen sich an der fantastischen, waldreichen Landschaft, und die Kleinen ergötzen sich an den gigantischen Rutschen und Sommerrodelbahnen, wie etwa auf der Wasserkuppe, dem mit 950 m.ü.d.M. höchsten Punkt des Landes. Auf dem 94 Kilometer langen Vulkanradfahrweg können sich auch Inlineskater tummeln. Und auch der 245 Kilometer lange Lahntalradweg, der von der Lahnquelle bis zur Mündung in den Rhein führt, ist eine echte Herausforderung nicht nur für Profis. Wer lieber wandert, der kann hier wie auch im Rothaargebirge, im Westerwald, in der Rhön oder andernorts durch eine wunderbare Landschaft streifen. Und das Tolle: Verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten wie beispielsweise eine Fewo oder ein Appartement liegen in unmittelbarer Nähe der Strecken und Naturschönheiten.

Weiterlesen
Hessen,
Datum beliebig, 2 Personen

Hessen – ein Bundesland voller Natur und Kultur

Beinahe im Zentrum Deutschlands liegt das Bundesland Hessen, welches im Süden mit dem Rhein-Main-Gebiet nicht nur zu den am dichtesten besiedelten und wirtschaftlich stärksten Regionen unseres Landes zählt, sondern das zudem auch eine der waldreichsten Gegenden Deutschlands ist. Ein Bungalow direkt am Waldrand ist daher nicht ungewöhnlich und verspricht besonders viel Privatsphäre und Erholung. Zahlreiche Mittelgebirge wie etwa die Rhön, der Taunus, der Spessart oder der Odenwald, viele Flüsse wie Lahn, Rhein, Fulda oder Main, aber auch etliche Seen wie der Edersee oder der Diemelsee machen ebenso wie das ehemalige Vulkangebiet, der Hohe Vogelsberg, das Land Hessen zu einem idealen Urlaubsland. Zahlreiche Wander- und Radfahrwege aber auch Kanustrecken laden dabei ebenso ein, wie interessante Städte und Dörfer mit vielen nennenswerten Sehenswürdigkeiten. Hessen ist ein Bundesland voller Natur und Kultur.

Aktivurlaub auf hessisch

Wen es in die Ferienhäuser nach Hessen zieht, der findet hier zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter die idealen Bedingungen, zu urlauben, sich zu erholen oder aber Kunst und Kultur zu genießen. Winterurlauber können auf dem Hohen Meißner im Taunus, in der Rhön oder aber im Vogelsberg durch die verschneiten Wälder auf gut präparierten Loipen dem Langlauf nachgehen oder den Berg mit dem Schlitten bezwingen. In Willingen, einer Gemeinde im Kreis Waldeck-Frankenberg im Sauerland, gibt es sogar ein kleines Skigebiet, welches gerne für einen Kurzurlaub im Ferienhaus in Anspruch genommen wird.

Im Sommerurlaub dreht man seine Runden im Edersee oder in einem der zahlreichen Baggerseen, eine Fahrt mit dem Boot auf Rhein oder Main kann man ebenso genießen wie eine Kanutour durch das Werratal oder das Lahntal im Kreis Marburg-Biedenkopf, mit Aussicht auf das schöne Lahn-Dill-Bergland. Gleichzeitig kann man die Ufer der Flüsse auch für wunderschöne Radtouren nutzen, wie beispielsweise entlang der Fulda, welche schöne Städte miteinander verbindet. Waldhessen oder auch das Weserbergland und die restlichen Mittelgebirge kann man ideal für einen Wanderurlaub nutzen, bei dem einem die Bäume ausreichend Schatten spenden.

Herbst und Frühling lassen die Naturschönheiten des Landes in ihrem vollen Glanz erstrahlen. Von den Ferienwohnungen im Rheingau-Taunus Kreis aus hat man eine malerische Sicht auf die im Herbst bunt gefärbten Weinberge und kann im Garten vor dem Landhaus einen vorzüglichen Wein aus dem Rheingau genießen oder die hessische Spezialität – Apfelwein – kosten.

Auf den Spuren von Goethe & Co

Auch für einen Kultururlaub steht Hessen an 365 Tagen im Jahr zur Verfügung. Zahlreiche Theater, Museen und historische Stätten laden ein, das Land, welches Heimat für 6,1 Millionen Einwohner ist, kennen und lieben zu lernen.

Hessen, das Land, in dem die Brüder Grimm ihre schönsten Märchen schrieben, in dem Goethe dichtete und liebte, in dem prähistorische Zeitzeugen sowie etliche Bauten aus dem Mittelalter unser Herz erfreuen, hier findet jeder – egal ob jung oder alt – etwas Passendes. Alle Sehenswürdigkeiten zu nennen würde den Rahmen sprengen, aber einige wenige sollte man auf keinen Fall versäumen. Dazu gehört der Besuch des Senckenbergmuseums in Frankfurt am Main, der größten Stadt des Landes, wo nicht nur die Kleinen gigantische Saurier aus nächster Nähe bestaunen können. Erwachsene zieht es gerne nach Rüdesheim am Rhein, wo vor allem die Drosselgass' mit den herrlichen Weinen und den Gastronomien lockt. Ein Besuch des naheliegenden Niederwalddenkmals ist eine Selbstverständlichkeit. Auf den Spuren Goethes kann man nicht nur in Frankfurt wandeln, auch in Wetzlar lohnt sich ein Besuch – und das nicht nur wegen des Dichters. Hier wie auch in Marburg, Lauterbach, Herborn, Eschwege und zahlreichen anderen Orten kann man zudem die interessantesten Fachwerkbauten bestaunen. Schloss Freudenberg lässt die eigenen Sinne neu erforschen, in den Kuhbacher Tropfsteinhöhlen bei Limburg sowie in der Grube Fortuna bei Wetzlar geht es unter die Erde. Entlang der ehemaligen Grenze - beispielsweise bei Bad Hersfeld und Eschwege - kann man ebenso wie am Limes völlig neue Grenzerfahrungen sammeln. Die Saalburg, ein ehemaliges Römerkastell, bringt den Besuchern das Leben der Römer mit einigen historischen Stätten aber auch mit verschiedenen Events näher. Am Dünsberg bei Gießen sieht man, wie die Kelten dort dereinst gelebt haben. Schlösser wie das Schloss Braunfels oder das Marburger Schloss mit seinen Katakomben sind ebensolche Sehenswürdigkeiten wie mittelalterliche Burgen, etwa Königstein im Taunus oder die Kurfürstliche Burg in Eltville. Nicht zuletzt lässt es sich in Hessen ideal kuren und relaxen. Etliche Kurbäder und Erholungsorte wie Bad Schwalbach, Bad Nauheim oder Bad Wildungen erwarten ihre Ferienhaus-Gäste mit Kurparks, Thermalbädern und Wellnessprogramm. Und dann ist auch noch die Landeshauptstadt Wiesbaden zu nennen, welche aufgrund ihrer historischen Bauten und der schönen Lage an Rhein und Main ein echtes Kultur-Highlight ist.

Weitere Tipps für den Hessen-Urlaub mit der Familie

Wer einmal die historische Vielfalt Hessens auf geringem Platz sehen möchte, der fährt in das Freilichtmuseum Hessenpark in Neu-Anspach im Hochtaunus-Kreis. Besondere Pflanzenvielfalt ist im Palmengarten Frankfurts zu entdecken, wo auch kulturelle Beiprogramme geboten werden. Tiere in mehr oder weniger freier Wildbahn kann man in einigen Wildparks aber auch im Frankfurter Zoo sowie im Darmstädter Exotarium beobachten. Wer unter die Archäologen gehen möchte, der kann in der Grube Messel bei Darmstadt aktiv werden. Hessen bietet zudem mit dem Frankfurter Flughafen den drittgrößten Europas. Hier gilt es, auf der Besucherterrasse den Duft der großen weiten Welt zu schnuppern. Außerdem finden in Hessen zahlreiche interessante Messen wie etwa die Automobilmesse – die IAA – sowie die Buchmesse in Frankfurt oder die Lederwarenmesse in Offenbach statt. Die regelmäßig wiederkehrende Documenta in Kassel ist nicht nur für Kunstliebhaber ein Genuss. Etliche Museen wie das Städel oder die Schirn in Frankfurt oder das Museum des Schlosses Wilhelmshöhe in Kassel stellen zudem ganzjährig Werke weltberühmter Künstler aus. Für den Familienurlaub im Apartment lohnt sich ein Ausflug in die Lochmühle bei Wehrheim oder ins Taunus Wunderland in Schlangenbad bei Wiesbaden. Beide Freizeitparks sind besonders auf die Kleinen fokussiert und machen den Urlaub in Hessen zum Familien-Highlight des Jahres.