Les Restanques du Golfe de Saint-Tropez Apartement 2 Zimmer 4/5 Personen - Meerblick Standard Grimaud

Objektnummer: 329891

Land
Ort
Ausstattung
Objekttyp
Ferienwohnung
Belegung
5 Personen

Objektbeschreibung



Apartement 2 Zimmer 4/5 Personen - Meerblick Standard

Beschreibung Unterkunft : 1 Wohnraum, 1 Schlafzimmer, 1 Kochecke und 1 Badezimmer und 1 WC. Beschreibung Wohnzimmer : 2 Sofa-Betten, davon 1 Ausziehbett (für Kinder empfohlen). Beschreibung Schlafzimmer : 1 Schlafzimmer mit 1 Doppelbett. Beschreibung Küche : Wohnzimmer mit offener Küche. Beschreibung Bad : 1 Dusche oder 1 Badewanne und 1 WC.

Die Apartments liegen auf einem Hügel, gegenüber dem Spielbereich oder dem Landschaftspark. Sie befinden sich in kleineren Gebäuden mit Ziegeldach, Fassaden in warmen Tönen mit Arkaden, Balkonen und Fensterläden.

Ausstattung

Kurzbeschreibung

Ferienobjektkategorie

Familie und Kinder, Natur, Ruhe und Erholung, Sport, Sprache und Studien

Normalbelegung

5 Personen

Maximalbelegung

5 Personen

Haustier

erlaubt

Wohnzimmer

Wohnzimmer  1

Sonstige Wohnzimmerausstattung

Safe (gebührenpflichtig), TV mit nationalen Fernsehsendern

Küche

Küche  1

Sonstige Kücheneinrichtung

Backofen oder Mikrowelle, Cerankochfeld, Kaffeemaschine

Badezimmer

Badezimmer  1

Sonstige Badezimmereinrichtung

Separate Toiletten

Sonstige Inneneinrichtung

Sonstige Telekommunikation

Telefon mit Direktleitung

Garten und Aussenanlagen

Umgebung

Zugang zum Objekt

Rollstuhlgerecht

Sportmöglichkeiten in der Umgebung

Basketball, Golfplatz, Reitplatz / Reitmöglichkeiten, Tennis, Segeln

Unmittelbare Umgebung

Restaurant

Sport, Erlebnis, Kultur und Infrastruktur in der Umgebung (Angaben sind ohne Gewähr, Entfernungen Luftlinie)

Fahrradgeschäfte

Freizeitparks

Sehenswürdigkeiten

Vermieter-Tipps und Kundenempfehlungen zur Umgebung

  • Sonstige Sport- und Freizeitmöglichkeiten

    Bowling; Boule

    Ausflugsmöglichkeiten

    Provence, St.Tropez, Wochenmärkte (Cogolin, St.Tropez, Port Grimaud, Ste.Maxime), Strände, Sightseeing (Prominentenhäuser), Rundflüge, Helikopterservice, Grasse (Parfum), Nizza/Cannes, St.Paul (Museen)

    Ortsbeschreibung

    private Anlage mit freistehenden Ferienhäusern und einigen ganzjährig genutzten Wohnhäusern am Berghang im Golf von St.Tropez

  • Ortsbeschreibung

    Grimaud Das provenzalische Bergdorf Grimaud liegt malerisch am Südhang des Massif des Maures und überblickt die Bucht von St. Tropez mit der Lagunenstadt Port Grimaud. Das Dorf wird überragt von der Burgruine aus dem 11. Jhdt. Der Charme dieses kleinen, romantischen, geschickt restaurierten Dorfes wird geprägt durch seine historischen Bauwerke, so z.B. durch eine der schönsten romanischen Kirchen der Provence, durch seine engen, winkligen Gäßchen, alte Bogengänge und blumengeschmückte Häuser. St. Tropez 10 km, Ste. Maxime 15 km, Port Grimaud 5 km. Zu den zahlreichen Stränden an der Bucht von St. Tropez 5-12 km. Lohnenswert auch ein Ausflug ins 10 km entfernte Bergdorf La Garde-Freinet mit einladenden Bistros und Straßencafés.
    Gebietsbeschreibung:
    Côte d'Azur Côte d'Azur – ein Name, der Träume von Licht und Farben entstehen läßt, der sehnsüchtige Gedanken an tiefblaues Meer bis zum Horizont weckt und imaginäre Wolken von Lavendel-, Rosen- und Thymianduft in die Nase treibt. Der Aufruhr der Sinne hat Tradition. Schon die alten Römer schätzten die Schönheit dieser Landschaft, besetzten und besiedelten sie und vereinnahmten sie schließlich als römische Region Liguria. Entlang der 'Via Aurelia', seinerzeit wichtigste Verkehrsader Südfrankreichs, hinterließen sie zahlreiche Zeugnisse ihrer Kultur; beispielsweise sind in der von Cäsar gegründeten Hafenstadt Fréjus, heute etwa 2 km im Landesinneren gelegen, römische Bauwerke wie das Amphitheater oder die Relikte des einst 40 km langen Aquädukts zu finden.
    Restlos begeistert vom strahlenden Licht und der Leuchtkraft der Farben waren und sind die Maler. Ihre Blütezeit war die des späten Impressionismus bis hin zum Kubismus. Kurz vor der Jahrhundertwende ließ sich ein Kreis von Malern in St. Tropez nieder und begründete den Ruf des Künstlerparadieses. Ein Besuch im Impressionisten-Museum des Ortes ist lohnenswert. Matisse, der meist in Nizza lebte, Picasso und Chagall sind die Malheiligen der Côte d'Azur; das Matisse-Museum in Nizza gilt als das wichtigste seiner Art in Frankreich.
    Auch heute noch ist die Anziehungskraft auf Künstler und Kunsthandwerker jeder Couleur ungebrochen. Ein Ausflug in die romantischen Dörfer des Binnenlandes beschert eine bunte Palette von Ateliers und Werkstätten; selbst wenn die Spreu vom Weizen getrennt ist, bleibt genügend Auswahl an Bildern, handgefertigtem Schmuck und anderen schönen Dingen.
    Und noch eine Gruppe von Besuchern verfiel dem magischen Reiz der blauen Küste mit ihrem milden Klima und der mediterranen Vegetation und prägte maßgeblich ihr heutiges Gesicht: die Adligen und Reichen ganz Europas zog es schon im 18. Jahrhundert hierher, um komfortabel und stilvoll zu überwintern. Ihnen folgte später die amerikanische High-Society, begeisterte sich an den mondänen Badeorten, den eleganten Strandpromenaden und den prunkvollen Hotelpalästen. Der Tourismus war geboren!
    Es gibt sicher wenige Landschaften, die die Gefühle der Urlauber so ansprechen wie diese. Grüne Hänge mit Farbtupfern von üppigen Blüten fesseln das Auge, eingerahmt von schroffen Felsnasen, im Hintergrund die Seealpen, vom Dunst verhüllt. Der Küstensaum an der Flanke des Esterel-Gebirges präsentiert sich blau-weiß-rot in den französischen Nationalfarben: blau das Meer, in das die roten Porphyrfelsen eintauchen, weiß die Gischt, die sie umspielt.
    Reizvolle Kontraste finden sich überall. Kilometerlange Sandstrände tragen ein symmetrisches Muster von Sonnenschirmen und -liegen, während sich an den bizarren Küsten einsame, idyllische Buchten verbergen. In den Küstenstädten Cannes, Nizza und Monte-Carlo pulsiert das Leben unter südlicher Sonne, doch schon nach kurzer Fahrt ins bergige Hinterland dominiert unverfälschte, nach Kräutern duftende Natur, bezaubern stille Dörfer mit ihrer jahrhundertealten Schönheit und Ruhe.
    Sollte sich nun noch eines der vielen hübschen Restaurants finden, das dem Gast die aromatisch-knoblauchgeschwängerten einheimischen Gerichte vorsetzt, dazu den landestypischen Rosé, so ist das Glück vollkommen.
    Anreise Rhônetalautobahn über Lyon – Orange – Aix-en-Provence und weiter über die Autoroute du Soleil bis Nizza. Mulhouse – Nizza ca. 860 km (Autobahngebühren für PKW ca. € 73, Stand 2015). Wer Zeit und Muße hat, sollte eine Strecke über die berühmte Route Napoléon wählen, die von Grenoble bis Nizza durch die schönsten und wildesten Landschaften Savoyens und der Provence führt (Genf – Nizza ca. 760 km). Autobahngebühren Genf – Grenoble ca. € 17 (Stand 2015).
    Bitte beachten Sie die folgenden Änderungen ( gültig ab 01.10.2016 ):
    La Bastide d’Amboulard Provenzalisches ‘Mas’ mit Pool GRI 110 - Ferienhaus  4-6 Personen GRI 111 - Wohnung  4 Personen Das provenzalische 'Mas' LA BASTIDE D’AMBOULARD steht in herrlicher ländlicher Lage, 4-6 km hinter den Stränden von Port Grimaud, 15 km von den berühmten Stränden Tahiti und Pampelonne bei St. Tropez entfernt. Ins Dorf Grimaud 3 km. Das reizende Ferienhäuschen (GRI 110) ist an das Privathaus der gastfreundlichen Besitzer angebaut. Großer Vorplatz mit Terrasse, schmiedeeiserner Pergola mit Bastmatten, Gartenmöbeln und Grill.
    Die großzügige Ferienwohnung (GRI 111) liegt im Obergeschoss der separaten Dépendance. Schöner, von kleiner Mauer begrenzter, gekiester Vorplatz mit Feigenbaum, Pergola mit Bastmatten, Gartenmöbeln und Grill. Von hier über Außentreppe in die Wohnung. Der Besitzer stellt seinen Pool (6 x 11 m) den Gästen zur Mitbenutzung (ca. 29.04.-30.09., 9-12 h und 15-18 h) zur Verfügung. Außendusche. Jeweils Parkplatz auf dem Grundstück (elektrische Toreinfahrt mit Fernsteuerung).
    Haus und Wohnung haben eine gute, geschmackvolle Innenausstattung im provenzalischen Stil. Auf Anfrage Sat-TV-Verleih mit deutschen Programmen (€ 25 pro Woche). Jeweils Elektroheizung. Nebenkosten am Ort Strom nach Verbrauch, ca. € 0,18/kWh. Kurtaxe. Wäsche mitzubringen. Kaution € 150. Haustier nicht erlaubt. GRI 110 3-Zimmer-Hausteil, ca. 68 m2. Wohn-/Schlafraum mit Doppelbettcouch, Essplatz, Kochnische (4 Flammen, Backofen, Geschirrspüler, Kühl-/Gefrierkombination, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster). Schlafzimmer mit franz. Bett, Dusche/WC. Zweibettzimmer, Dusche/WC. GRI 111 3-Zimmer-Wohnung, ca. 80 m2. Großer Wohnraum (ca. 40 m2), mit Sitzgruppe, Essplatz, Küchenzeile (4 Flammen, Backofen, Geschirrspüler, Kühl-/Gefrierkombination, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster), Balkonausgang. Schlafzimmer mit franz. Bett (1,60 m breit), Dusche. Zweibettzimmer, Dusche. Sep.WC.

    Außenbereich
    Infrastruktur: Bezahlung: TV-Verleih.
    Pool: (Mitbenutzung): 11 x 6 m, 29.04.17-30.09.17, Öffnungszeiten 09:00-12:00 h und 15:00-18:00 h. Poolbereich: Außendusche.

    Detailbeschreibung
    Charakteristik: Mietobjekt auf Anwesen. provenzalisches Mas.

    Entfernungen
    Strand/Gewässer: Sandstrand ca. 15 km (Plage Pampelonne)

    Raumaufteilung
    Kochnische: Küchenausstattung: 4 Flammen, Backofen, Geschirrspüler, Kühl-/Gefrierkombination, Kaffeemaschine, Wasserkocher, Toaster. Grimaud Das provenzalische Bergdorf Grimaud liegt malerisch am Südhang des Massif des Maures und überblickt die Bucht von St. Tropez mit der Lagunenstadt Port Grimaud. Das Dorf wird überragt von der Burgruine aus dem 11. Jhdt. Der Charme dieses kleinen, romantischen, geschickt restaurierten Dorfes wird geprägt durch seine historischen Bauwerke, so z.B. durch eine der schönsten romanischen Kirchen der Provence, durch seine engen, winkligen Gäßchen, alte Bogengänge und blumengeschmückte Häuser. St. Tropez 10 km, Ste. Maxime 15 km, Port Grimaud 5 km. Zu den zahlreichen Stränden an der Bucht von St. Tropez 5-12 km. Lohnenswert auch ein Ausflug ins 10 km entfernte Bergdorf La Garde-Freinet mit einladenden Bistros und Straßencafés.
    Gebietsbeschreibung:
    Côte d'Azur Côte d'Azur – ein Name, der Träume von Licht und Farben entstehen läßt, der sehnsüchtige Gedanken an tiefblaues Meer bis zum Horizont weckt und imaginäre Wolken von Lavendel-, Rosen- und Thymianduft in die Nase treibt. Der Aufruhr der Sinne hat Tradition. Schon die alten Römer schätzten die Schönheit dieser Landschaft, besetzten und besiedelten sie und vereinnahmten sie schließlich als römische Region Liguria. Entlang der 'Via Aurelia', seinerzeit wichtigste Verkehrsader Südfrankreichs, hinterließen sie zahlreiche Zeugnisse ihrer Kultur; beispielsweise sind in der von Cäsar gegründeten Hafenstadt Fréjus, heute etwa 2 km im Landesinneren gelegen, römische Bauwerke wie das Amphitheater oder die Relikte des einst 40 km langen Aquädukts zu finden.
    Restlos begeistert vom strahlenden Licht und der Leuchtkraft der Farben waren und sind die Maler. Ihre Blütezeit war die des späten Impressionismus bis hin zum Kubismus. Kurz vor der Jahrhundertwende ließ sich ein Kreis von Malern in St. Tropez nieder und begründete den Ruf des Künstlerparadieses. Ein Besuch im Impressionisten-Museum des Ortes ist lohnenswert. Matisse, der meist in Nizza lebte, Picasso und Chagall sind die Malheiligen der Côte d'Azur; das Matisse-Museum in Nizza gilt als das wichtigste seiner Art in Frankreich.
    Auch heute noch ist die Anziehungskraft auf Künstler und Kunsthandwerker jeder Couleur ungebrochen. Ein Ausflug in die romantischen Dörfer des Binnenlandes beschert eine bunte Palette von Ateliers und Werkstätten; selbst wenn die Spreu vom Weizen getrennt ist, bleibt genügend Auswahl an Bildern, handgefertigtem Schmuck und anderen schönen Dingen.
    Und noch eine Gruppe von Besuchern verfiel dem magischen Reiz der blauen Küste mit ihrem milden Klima und der mediterranen Vegetation und prägte maßgeblich ihr heutiges Gesicht: die Adligen und Reichen ganz Europas zog es schon im 18. Jahrhundert hierher, um komfortabel und stilvoll zu überwintern. Ihnen folgte später die amerikanische High-Society, begeisterte sich an den mondänen Badeorten, den eleganten Strandpromenaden und den prunkvollen Hotelpalästen. Der Tourismus war geboren!
    Es gibt sicher wenige Landschaften, die die Gefühle der Urlauber so ansprechen wie diese. Grüne Hänge mit Farbtupfern von üppigen Blüten fesseln das Auge, eingerahmt von schroffen Felsnasen, im Hintergrund die Seealpen, vom Dunst verhüllt. Der Küstensaum an der Flanke des Esterel-Gebirges präsentiert sich blau-weiß-rot in den französischen Nationalfarben: blau das Meer, in das die roten Porphyrfelsen eintauchen, weiß die Gischt, die sie umspielt.
    Reizvolle Kontraste finden sich überall. Kilometerlange Sandstrände tragen ein symmetrisches Muster von Sonnenschirmen und -liegen, während sich an den bizarren Küsten einsame, idyllische Buchten verbergen. In den Küstenstädten Cannes, Nizza und Monte-Carlo pulsiert das Leben unter südlicher Sonne, doch schon nach kurzer Fahrt ins bergige Hinterland dominiert unverfälschte, nach Kräutern duftende Natur, bezaubern stille Dörfer mit ihrer jahrhundertealten Schönheit und Ruhe.
    Sollte sich nun noch eines der vielen hübschen Restaurants finden, das dem Gast die aromatisch-knoblauchgeschwängerten einheimischen Gerichte vorsetzt, dazu den landestypischen Rosé, so ist das Glück vollkommen.
    Anreise Rhônetalautobahn über Lyon – Orange – Aix-en-Provence und weiter über die Autoroute du Soleil bis Nizza. Mulhouse – Nizza ca. 860 km (Autobahngebühren für PKW ca. € 72, Stand 2016). Wer Zeit und Muße hat, sollte eine Strecke über die berühmte Route Napoléon wählen, die von Grenoble bis Nizza durch die schönsten und wildesten Landschaften Savoyens und der Provence führt (Genf – Nizza ca. 760 km). Autobahngebühren Genf – Grenoble ca. € 18.
    Alle Angaben Stand 2016.

Ähnliche Feriendomizile

< 5 km Entfernung
< 5 km Entfernung
< 5 km Entfernung
< 5 km Entfernung