Griechenland
Griechenland

Urlaub in Griechenland: Kalimera Ellada

Griechenland ist ein sehr beliebtes Urlaubsziel in Europa. Aufgrund der unglaublichen Küstenlange von über 14 000 km und wegen des warmen Klimas mieten jährlich zahlreiche Touristen Ferienwohnungen auf den Inseln und dem Festland Griechenlands. Das Klima ist mediterran, was trocken-heiße Sommer und feucht-milde Winter zur Folge hat. Auf dem Festland wird es im August teilweise sogar um die 40°C heiß, während auf den Inseln meistens ein angenehmer Wind weht.

Allgemeines

Griechenland wird als Mittelmeeranrainerstaat bezeichnet und befindet sich in Südosteuropa. Die Republik ist EU-Mitglied und nutzt als Währung den Euro, sodass man, wenn man eine Ferienwohnung in Griechenland mietet keinen Geldwechsel vornehmen muss. Griechenland grenzt an Albanien, Mazedonien, Bulgarien, die Türkei sowie eben auch das Mittelmeer. Man kann Ferienhäuser in Griechenland sowohl auf dem Festland mieten, als auch auf einer der zahlreichen wunderschönen Inseln. Trotz des eher maritimen Charakters des Landes verfügt Griechenland über einen 78% hohen Gebirgsanteil, was nicht zuletzt auf die vielen felsigen Inseln zurückzuführen ist.

Wer mit dem Auto nach Griechenland kommt oder vor Ort eins mieten möchte, der wird von einigen Eigenheiten der griechischen Autofahrer zwar überrascht sein, sich jedoch schnell daran gewöhnen. Obwohl das Land eine andere Schrift verwendet, sind Straßenschilder alle auch touristenfreundlich in arabischer Schrift geschrieben.

Griechische Inseln

Griechenland besteht zum Großteil aus bewohnten und unbewohnten Inseln im Mittelmeer. Diese gelten aus Hauptferienziele des Landes, da sie mit wunderschönen Stränden, angenehmem Klima und einzigartiger Natur bestechen. Auf den Inseln findet man bezaubernde weiße Dörfchen, die zahlreiche Postkarten zieren, türkis-blaue Buchten und ein Paradies an Flora und Fauna: Meeresschildkröten, die hier ihre Eier ablegen, eine unglaubliche Unterwasserwelt und schneebedeckte Berge sind nur einige Beispiele.

Die Ägäischen Inseln sind meistens eher klein und beschaulich. Sie bestechen mit natürlicher Schönheit und kleinen Dörfern. Auf der Insel Thassos, die mit der Fähre vom Festland aus zu erreichen ist, finden Erholungssuchende in jedem Fall die passende Unterkunft, teilweise sogar mit Garten, um hier ihren ruhigen Griechenland-Urlaub genießen zu können. Auch Euböa und Samothraki gehören zu den Ägäischen Inseln und sind ebenfalls erholsame Plätze im Mittelmeer.

Ebenfalls zu den Ägäischen Inseln zählend, aber häufig einzeln genannt ist die Insel Kreta. Sie ist die zweitgrößte Insel im Mittelmeer und eines der beliebtesten Reiseziele in Griechenland. Deshalb gibt es auf Kreta auch einen großen Flughafen unweit der Stadt Chania. Die Ferienhäuser auf Kreta befinden sich meist in der Nähe wunderschöner, langer Sandstrände, aber auch einsamer Buchten. Außerdem kann man hier wandern und Fahrrad fahren und einige Kulturdenkmäler besichtigen. Auf Kreta findet man auch viele Ferienhäuser mit Garten für den perfekten Familienurlaub mit Kindern.

Eine der schönsten griechischen Inseln ist Santorin. Die Insel gehört, wie Thira, Naxos und Paros zu den Kykladen, welche kreisförmig um die heilige Insel Delos angeordnet sind. Santorin ist Sinnbild der kleinen griechischen Dörfer mit weißem Anstrich und blauen Dächern, die sich vor der Küste an den Felsen hochschlängeln. Hier findet man weiße Traumstrände und kleine versteckte Buchten in der Nähe von prächtigen Villen.

Die Inselgruppe Dodekanes gehört zu den südlichen Sporaden. Sporaden deshalb, weil sie auf rund 150 Inseln aufgeteilt verstreut im Mittelmeer liegen. Besonders bekannt sind Rhodos, Kos und Samos. Hier findet man Ruhe, kann Aktivurlaub betreiben oder einfach am Strand entspannen. Skiathos und Skopelos waren bereits Kulisse für den Film Mamma Mia und erfreuen sich seither immer mehr Beliebtheit. Trotzdem sind sie recht unberührt. Von Massentourismus ist hier wenig zu spüren.

Griechenland grenzt sowohl an Ägäis, als auch an das Ionische Meer. Die Ionischen Inseln sind aufgrund ihrer einzigartigen Schönheit sehr beliebt für einen Urlaub im Ferienhaus. Korfu, Kefalonia und Lefkada sind mit die größten Ionischen Inseln. Auf Zakynthos befindet sich einer der weltweit schönsten Strände. Er ist weiß und feinsandig, liegt in einer türkis-blauen Bucht und bietet ein atemberaubendes Panorama auf ein aufgelaufenes Schiffswrack vor der Küste. Jeder, der eine Ferienwohnung auf der Insel bucht, sollte einmal an diesem Strand gelegen haben.

Makedonien: Urlaub auf dem Festland

Makedonien ist eine der bekanntesten Regionen auf dem griechischen Festland. Das liegt nicht zuletzt an den markanten drei „Fingern“. Diese gehören zur Halbinsel Chalkidiki und sind jährlich auch für Einheimische Anlaufpunkt für einen privaten Ferienhaus-Urlaub. Kassandra ist dabei der touristisch am erschlossenste Abschnitt, während Sithonia eher ursprünglich und ruhig ist. Hier findet man für den Familienurlaub wunderbare Strände vor beeindruckender Bergkulisse. Athos, der letzte Finger, ist für Touristen nicht zugänglich. Abgesehen von Chalkidiki liegt auch der höchste Berg Griechenlands, der Olymp in der Region.

In Makedonien befindet sich auch eine der wichtigsten Städte Griechenlands: Thessaloniki. Die Stadt verfügt, wie Athen, über einen Flughafen und einen großen Hafen direkt am Meer. Sie ist das Zentrum Makedoniens und Anlaufpunkt für Einheimische und Touristen. Eine weitere, sehenswerte Stadt ist Kavala mit toller Festung und Blick auf die Stadt. Von hier aus fahren Fähren nach Thassos und Samothraki.

Viele der Ferienhäuser in Griechenland werden privat vermietet. Die meisten Vermieter erlauben sogar die Mitnahme eines Haustieres, sodass ein Urlaub mit Hund in Griechenland durchaus denkbar ist.

Halbinsel Peloponnes und Attika

Peloponnes ist die Bezeichnung für den südlichsten Zipfel Griechenlands, welcher als Halbinsel weit ins Mittelmeer hinausragt. Die größte Stadt ist Patras, wobei Sparta und Korinth seit jeher weitaus bedeutender sind. Wer eine der Griechenland-Ferienwohnungen in diesem Gebiet mietet, wird mit einer abwechslungsreichen Landschaft belohnt. Felsige Gebirgslandschaften und fruchtbare Täler wechseln sich hier ab, während die Küste malerische Buchten zu bieten hat.

Unmittelbar vor der Peloponnes erstreckt sich der Landstrich Attika. Zu ihm zählt auch die griechische Hauptstadt Athen. Sie ist mit ihrem Hafen in Piräus und dem Flughafen die bedeutendste Metropole des Landes. Gleichzeitig finden Kultururlauber hier viele antike Bauwerke, wie beispielsweise die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Akropolis und das Kloster Daphni. Wer einen Städteurlaub in Athen plant, der sollte allerdings damit rechnen, dass es im Hochsommer sehr heiß werden kann, sodass Touren durch die Stadt eigentlich eher nicht zu empfehlen sind.

Unterkünfte für den Ferienhausurlaub in Griechenland

Wohin auch immer es Sie in Ihrem Griechenland-Urlaub ziehen mag – die Auswahl an günstigen und komfortablen Unterkünften sowie an Feriendomizilen für den erleseneren Geschmack ist groß und vielseitig. Komfortable Appartements mit den unterschiedlichsten Ausstattungsmerkmalen, wie beispielsweise einer komplett eingerichteten Küche, einem Garten, Terrasse oder Pool, gibt es ebenso wie die moderne Fewo in der Stadt oder innerhalb einer Ferienanlage, das urige Bauernhaus auf dem Lande für den Urlaub mit der ganzen Familie, das Strandhaus, der wohnliche Bungalow am Meer oder die luxuriöse Ferienvilla. Auch Unterkünfte, die besondere Anforderungen erfüllen müssen, findet man hier ohne Schwierigkeiten: Nichtraucher müssen keine Angst haben, in nicht rauchfreien Räumlichkeiten wohnen zu müssen und Tierbesitzer finden garantiert eine Unterkunft, in die der eigene Hund für die Dauer des Urlaubs mit einziehen darf. Eltern freuen sich über Unterkünfte, die genug Raum für die ganze Familie bieten und in deren näheren Umgebung Kinder unbekümmert spielen können. Ob es eine der exklusiven Ferienvillen in besonderer Lage oder das komfortable Ferienhaus in Strandnähe wird – die hier angebotenen Ferienunterkünfte in Griechenland werden oft günstig vermietet und bieten eine tolle und dabei günstige Möglichkeit, den Urlaub auf individuelle Weise zu verbringen. Internet-Zugang, Sat-TV sowie Telefon gehören dabei meist zur Standardausstattung.

Beliebte Urlaubsregionen- und Orte in Griechenland

Griechenland bildet den südlichen Teil der Balkanhalbinsel und reicht vom Ionischen Meer in West-Griechenland und dem Ägischem Meer im Osten bis zum Mittelmeer, in das es weit hineinreicht. Die Landschaft zeichnet sich durch weite Gebirge mit hohen Bergen (z. B. Der Gebirgszug Pilion) und einer feingliedrigen, zerklüfteten Küste aus. Das Land wird in folgende Regionen gegliedert: Nordgriechenland mit Epirus, Thessalien, Makedonien und Thrakien, Mittelgriechenland mit Attika, Euböa, Böotien, Phokis, Kokris und Ätolien und Südgriechenland mit Peloponnes, Kreta und den Ägäischen Inseln.

Die beliebtesten Urlaubsziele verteilen sich, ebenso wie die Sehenswürdigkeiten, über das ganze Land. Griechenland besitzt insgesamt 17 Unesco- Weltkulturerbe. Dazu zählt bspw. Delphi, die Akropolis, der Berg Athos, die Stadt Rhodos, die Ruinen von Olympia, die Insel Delos und die Altstadt von Korfu. Eines der interessantesten Ziele für einen Urlaub inmitten historischer Kulissen ist natürlich Athen. Die fünftausend Jahre alte Hauptstadt, eine Metropole, die Altertum und Moderne miteinander vereint, bietet unzählige architektonische Meisterleistungen und andere Attraktionen aus längst vergangener Zeit - wie die Agora, das Freilufttheater aus dem 5.Jh. v. Chr. und den Parthenon. Der Legende nach sollen die Götter diese Stadt auf dem Berg Akropolis gegründet haben. Während eines Kultur- und Stadturlaubs in Griechenland ist Athen also absolutes Pflichtprogramm.

Einen unvergesslichen Strandurlaub unter griechischer Sonne verbringt man natürlich am liebsten an Griechenlands langer Küste oder auf den ausnehmend schönen Inseln des Landes. Die Ägäis bezeichnet die griechische Inselwelt mit mehr als zweitausend Inseln. Zu den Ionischen Inseln im Westen gehören vor allem: Korfu (hier ist besonders das Dorf Kalami einen Besuch wert), Paxos, Lefkas, Kefallinia, Kalamos, die Saronischen Inseln und Ithaka. Die meisten Inseln liegen im Osten, umschlossen vom Festland, Kreta und Kleinasien (z.B. Santorini), aber auch im nord-östlichen Teil gibt es sehenswerte Inseln und Halbinseln, wie z. B. Mykonos und die Halbinsel Chalkidiki, welche sich in drei „Finger“ unterteilt: Kassandra, Sithonia und Athos. Auf dieser Halbinsel gibt es viele alte Dörfer mit klangvollen Namen wie Vourvourou. Ganz im Südosten liegt Rhodos, auf dieser Insel gibt es ebenfalls sehr schöne Orte: Die Stadt Rhodos, Lardos und Kiotari - um nur einige zu nennen. Die Insel Kreta wiederum ist die größte Insel Griechenlands. Besonders sehenswerte Orte sind Knossos, Heraklion, Ierapetra, Pitsidia, Mátala und Rethymno.

Ein weiteres, sehr beliebtes Ziel für einen ausgedehnten Strand-und Badeurlaub ist Peloponnes, eine große Halbinsel im Süden Griechenlands. Als 1893 der Kanal von Korinth fertig gestellt wurde, wurde das Land vom Festland getrennt. Sehenswerte Städte und Dörfer sind hier unter anderem Korinth, Patros und Peroulia.

Wer sich vor allem für die griechische Festlandküste interessiert, sollte es nicht versäumen, das ein oder andere Städtchen zu besuchen. Empfehlenswert sind vor allem Koroni,Chrani, Kakovatos und Paramonas. Das Festland hat auch weitere Schätze zu beiten, wie Thessaloniki - die zweitgrößte Stadt im Nordosten Griechenlands hatte eine besondere Bedeutung für das frühe Christentum.

Beliebte Freizeitaktivitäten an Strand und Küste sind neben Sonnen, Baden und Wandern auch Wassersportarten wie Surfen, Angeln oder Segeln. An vielen Stränden und Küsten kann ein Boot oder ein Kanu gemietet und auf das Meer raus gefahren oder gepaddelt werden. Auch für einen Angelurlaub sind griechische Seen und das Mittelmeer vielversprechende Angelreviere.