Ostseeküste, Deutschland
Ostseeküste, Deutschland

Ferien an der Ostseeküste: Familienfreundliche Urlaubsregion

Die deutsche Ostseeküste zählt zu den beliebtesten Ferienregionen der Bundesrepublik. Dies liegt vor allem daran, dass diese Region besonders kinderfreundlich, aber vor allem sehr abwechslungsreich ist, sodass man hier verschiedene Arten von Urlaub von machen kann, je nach Bedürfnis. Sei es ein Kururlaub in den vielen Ostseebädern wie Bansin, ein Familienurlaub an den langen, flachen Sandstränden der Ostseeinseln, Wanderurlaub an der Steilküste von Schleswig-Holstein oder ein Urlaub mit dem Rad, um Touren am Ostseefjord Schlei zu unternehmen. Die Besonderheit dabei ist, dass all dies das ganze Jahr über möglich ist, denn die Ostseeküste ist selbst in den rauen Wintermonaten bezaubernd und eine Reise wert.

Kurzinfo zur Ostsee

Die Ostsee, auch Baltisches Meer genannt, ist ein 413.000 km2 großes Binnenmeer in Europa. Die maximale Tiefe der Ostsee beträgt 459 Meter. Der Name Ostsee stammt von der geografischen Lage aus Sicht der Germanen. In den angrenzenden Gebieten leben zwischen 50 und 80 Millionen Menschen. Die Ostsee grenzt an Deutschland, Schweden, Dänemark, Finnland, Russland, Estland, Litauen, Lettland und Polen. Die Ostsee ist ein beliebtes Reiseziel nicht nur von Menschen unserer Nation und bietet neben kilometerlangen Sandstränden viel sehenswerte Natur und Kultur.

Mecklenburgische Ostseeküste: Tradition und Geschichte

Eine Ferienunterkunft an der Mecklenburgischen Ostseeküste eignet sich sowohl für Familien mit Kind, wie auch für kulturell Interessierte. Der Küstenabschnitt erstreckt sich vom Seebad Boltenhagen bis zum Ostseeheilbad Graal-Müritz und ist sehr facettenreich, dank des Wechselspiels von Steilküste und langen, weißen Sandstränden in den Ferienorten. Eine Wohnung in den mondänen Seebädern bei beispielsweise Warnemünde, Rerik, NIenhagen oder auch Kühlungsborn befindet sich selten weit von der Strandpromenade entfernt, sodass der Badeurlaub eine relaxte Angelegenheit wird. Besonders für Familien mit Kindern geeignet sind Ferienhäuser in der Wohlenberger Wiek, da das Wasser hier besonders ruhig und flach ist. Rund um die Orte befinden sich häufig Laub- und Kiefernwälder, die bis an die Dünen der Strände heranreichen und im Sommer bei gemütlichen Spaziergängen ausreichend Schatten spenden. Wer seinen Ostseeurlaub an diesem Küstenabschnitt verbringt, der sollte unbedingt auch die beiden dazugehörigen Hansestädte Wismar und Rostock besichtigen. Oft führen Radwege bis in das Zentrum der Städte hinein. Auf diesen Touren kommt man dann auch an den vielen Burgen, Schlössern und Herrenhäusern vorbei, die im Hinterland zu Hauf zu finden sind und von der ehemaligen Adelsherrschaft zeugen. Wen es eher aufs Wasser hinauszieht, der kann an einer Bootstour nach Dänemark, aber auch zur märchenhaften Insel Poel teilnehmen. Für Abwechslung ist genug gesorgt.

Die Vielfalt der Holsteinischen Ostseeküste entdecken

Die Holsteinische Ostseeküste erstreckt sich auf 530 km zwischen Glücksburg und Travemünde. Alleine 175 km davon sind Steilküste. Diese sogenannten Kliffs sind ideal für Wanderer, die die gute Aussicht auf die Ostsee von hier oben schätzen. Auch die Holsteinische Schweiz im Binnenland lädt zum Natururlaub ein, z.B. rund um den bekannten Plöner See. Helle und breite Sandstrände, an denen man sich entspannen kann, findet man vor allem im OstseeFerienLand, welches Grömitz, Dahme, Kellenhusen und Achterland umschließt. Diese Region gilt als besonders kinderfreundlich. Auch auf Fehmarn, eine der sonnenreichsten Inseln Deutschlands, kann man eine schöne Unterkunft buchen und die feinsandigen Strände, aber auch das Wellnessangebot auskosten. Wassersportler zieht es vor allem in die Eckenförder Bucht oder die Kieler Förde mit den vielen kleinen Segelhäfen. Auch an Sehenswürdigkeiten mangelt es beim Urlaub an der Holsteinischen Ostseeküste nicht. Das wohl bekannteste Schloss ist das Wasserschloss von Glücksburg, während in Lübeck ganz klar die Hanse im Vordergrund steht.

Fischland-Darß-Zingst: Erholung im Ferienhaus

Die Halbinsel Fischland-Darß-Zingst verfügt über beste Voraussetzungen, um hier in einer Ferienunterkunft seinen Erholungsurlaub zu verbringen. Mietet man eine Ferienwohnung direkt an der Ostseeküste, sollte man bei einer Wanderung durch die wunderschöne Natur auch unbedingt die Boddengewässer im Süden besuchen. Familien können hier völlig ungestört mit ihren Kindern baden, das Wasser ist seicht und flach. Die Ostseebäder Wustrow, Zingst und Ahrenshoop sind idyllisch und ruhig und liegen direkt am Meer. Der Urlaub mit Hund lässt sich auf der Halbinsel prima mit einem Badeurlaub vereinen, dank ausgewiesener Hundestrände. Man sollte sich bei seinen Ausflügen mit Hund allerdings an gewisse Regeln halten, denn nicht nur der Mensch hat Fischland-Darß-Zingst als Ruheoase entdeckt, auch die Kraniche nutzen diesen Platz zur Rast. Bei den Touren über die Halbinsel kann man nicht nur die Vögel beobachten, sondern genießt von einem der Leuchttürme aus auch eine faszinierende Aussicht über die Ostsee, teilweise bis nach Rügen, welches vor Stralsund liegt und sich ebenfalls für einen Urlaub an der Ostseeküste empfiehlt.

Natur pur in Vorpommern-Greifswald

Vorpommern-Greifswald ist ein Landkreis, der sich an Stralsund und dessen Umgebung anschließt. Die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald bildet dabei das Zentrum. Zwischen Greifswälder Bodden und Stettiner Haff kann man einen besonders naturnahen Urlaub in einer Ferienwohnung verbringen. Auch Ferienhäuser für große Reisegruppen sind hier, wie auch an der gesamten Ostseeküste, zu finden. Der Abschnitt am Bodden ist geprägt von Schilfgebieten, während sich die Ostseeinsel Usedom durch kilometerlangen Sandstrand auszeichnet. Ostseebäder wie Zinnowitz oder die berühmten Dreikaiser – Bäder erstrahlen hauptsächlich in der berühmten Bäderarchitektur. Auf Usedom gibt es auch einige Sehenswürdigkeiten, die von der deutschen Geschichte erzählen. Entlang der gesamten Küstenlinie des Festlandes findet man indes häufig Naturstrände, die flach ins Wasser abfallen und sich ideal für den ruhigen Familienurlaub eignen. Windsurfer mieten meistens Ferienhäuser bei Gahlkow. Dank Fahrradverleih in fast jedem Ort kann man den schönen Landkreis auch auf zwei Rädern erkunden. Entlang der für die Ostseeküste typischen Alleen und Rapsfelder kann man durch drei Naturparks im Binnenland radeln, welche rund 40% der gesamten Fläche des Landkreises ausmachen. Um eine solche Tour für Kinder interessanter zu gestalten, kann man einen Bauernhof in der Gegend besuchen. Die Landwirte sind sehr gastfreundlich und freuen sich über jeden, der sich für ihren Beruf interessiert.

Ein Ostseeurlaub ist – egal an welchem Teil der Küste - in jedem Fall empfehlenswert, die Unterkünfte komfortabel und großzügig ausgestattet. Viele der Ferienhäuser verfügen sogar über einen Garten und eine Terrasse mit Grillmöglichkeit, was den Urlaub mit Freunden oder der ganzen Familie im Sommer umso attraktiver macht. Haustierbesitzer können auch ihren Hund mit in die Ferienwohnungen nehmen, was ein weiteres Plus für diese Ferienregion ist. Sowohl im Sommer, als auch im Winter gibt es zahlreiche Freizeitgestaltungsmöglichkeiten, sodass einem garantiert nie langweilig wird und jeder die für ihn passende Beschäftigung findet. Der Urlaub an der Ostseeküste wird also für alle zu einer rundum gelungenen Reise, die man gerne wiederholen möchte.